Veranlagung
©Drobot Dean - stock.adobe.com
Die passenden Veranlagungen für mein Unternehmen

"Meine Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien hilft mir, das Geldvermögen meines Unternehmens ertragreich und sicher anzulegen."

Veranlagungen für Unternehmen

Sie wollen die Veranlagung Ihrer Gelder bestmöglich auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens abstimmen? Die Berater der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien helfen Ihnen dabei. So finden Sie für sich den richtigen Weg zwischen den Eckpunkten Sicherheit, Ertrag und Liquidität.

INDIVIDUELL

Wir bieten Ihnen keine Anlageprodukte von der Stange, sondern flexible Lösungen nach Maß.

PROFESSIONELL

Eine professionelle und vertrauensvolle Geschäftsbeziehung steht bei uns im Mittelpunkt.

ERFAHREN UND KOMPETENT

Nutzen Sie bei der Veranlagung das Know-How der größten österreichischen Bankengruppe.

Unternehmensveranlagung
©ldprod - stock.adobe.com

Unsere Anlageberatung - Ihr Vorteil bei der Veranlagung

Ihr Bedarf:

Sie möchten

  • die Geldreserven Ihres Unternehmens anlegen?
  • ein entsprechendes Vermögen schaffen, für größere Investitionen?
  • als Privatperson bei der Geldanlage den für Sie passenden Anlageweg zwischen Risiko, Sicherheit, Ertrag und Liquidität finden?

 

Unsere Lösung:

Die Berater der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien erarbeiten gemeinsam mit Ihnen das passende Veranlagungskonzept in Hinblick auf Anlageziele, Veranlagungshorizont, Risikobereitschaft und Risikotragfähigkeit.

Unsere Anlageberatung richtet sich an Unternehmen, öffentlich-rechtliche Körperschaften und Stiftungen.

 

Ihre Vorteile:  

  • individuelle Beratung
  • erfahrene Spezialisten
  • steuerliche Vorteile nutzen

  

Aktuelle Anleihen von Raiffeisen

Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien bietet laufend Anleihen mit unterschiedlichen Laufzeiten,
regelmäßigen Zinszahlungen und einfachen, im Vorhinein vorgelegten Auszahlungsprofilen an.

Geld anlegen und Steuern sparen

Als Unternehmer können Sie mit der Veranlagung in bestimmte Wertpapiere Steuern sparen. Das Schlüsselwort dazu heißt Gewinnfreibetrag. Mit diesem wird ein Teil Ihres Gewinns steuerfrei gestellt. Das bringt nicht nur Vorteile für "klassische Unternehmer" (natürliche Personen und Personengesellschaften), sondern auch für alle Freiberufler und freie Dienstnehmer.

Der Gewinnfreibetrag steht Einnahmen-Ausgaben-Rechnern und Bilanzierern gleichermaßen zu.

Details zum Gewinnfreibetrag

Grundfreibetrag

Der Grundfreibetrag beträgt 13 % von 30.000 Euro, also 3.900 Euro, und wird automatisch berücksichtigt, ohne dass ein Nachweis erfolgen muss.

 

Investitionsbedingter Gewinnfreibetrag

Für darüber hinaus gehende Gewinne gibt es den investitionsbedingten Gewinnfreibetrag. Dieser steht aber nur dann zu, wenn bestimmte begünstigte Investitionen getätigt wurden.

Maximal kann der Gewinnfreibetrag 45.350 Euro betragen. Der maximal mögliche investitionsbedingte Gewinnfreibetrag beläuft sich daher auf 41.450 Euro (45.350 Euro minus Grundfreibetrag von 3.900 Euro). Der Gewinnfreibetrag steht übrigens auch jenen zu, die über selbstständige Nebeneinkünfte (z.B. aus einem Werkvertrag) verfügen.

 

Begünstigte Investitionen

Zu diesen zählen unter anderem Wertpapiere, die zur Deckung von Pensionsrückstellungen gem. §14 Abs. 7 Z. 4 EStG verwendet werden können. Diese müssen jedenfalls vier Jahre im Betriebsvermögen gehalten werden.*

 

*Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann künftigen Änderungen – auch rückwirkend - unterworfen sein. Konsultieren Sie, für eine konkrete Anlageentscheidung und Informationen über die individuellen Auswirkungen, einen Steuerberater. Eine Veranlagung in Wertpapieren kann mit verschiedenen Risiken bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals verbunden sein.

Investitionsbedingter Gewinnfreibetrag

Für darüber hinaus gehende Gewinne gibt es den investitionsbedingten Gewinnfreibetrag. Dieser steht aber nur dann zu, wenn bestimmte begünstigte Investitionen getätigt wurden.

Maximal kann der Gewinnfreibetrag 45.350,- Euro betragen. Der maximal mögliche investitionsbedingte Gewinnfreibetrag beläuft sich daher auf 41.450,-  Euro (45.350,- Euro minus Grundfreibetrag von 3.900,- Euro). Der Gewinnfreibetrag steht übrigens auch jenen zu, die über selbstständige Nebeneinkünfte (z.B. aus einem Werkvertrag) verfügen.

Begünstigte Investitionen

Zu diesen zählen unter anderem Wertpapiere, die zur Deckung von Pensionsrückstellungen gem. §14 Abs. 7 Z. 4 EStG verwendet werden können. Diese müssen jedenfalls vier Jahre im Betriebsvermögen gehalten werden.*

 

* Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann künftigen Änderungen – auch rückwirkend – unterworfen sein. Konsultieren Sie für eine konkrete Anlageentscheidung und Informationen über die individuellen Auswirkungen einen Steuerberater. Eine Veranlagung in Wertpapieren ist mit verschiedenen Risiken bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals verbunden.

Grundfreibetrag

Dieser beträgt 13 % von 30.000,- Euro, also 3.900,- Euro, und wird automatisch berücksichtigt, ohne dass ein Nachweis erfolgen muss.

Kontaktieren Sie uns