Presse
Presse

Aktuelle Informationen über die Raiffeisenlandesbank OÖ und Raiffeisen OÖ

Presse

Pressearchiv 2019

Pressefotos

An dieser Stelle werden regelmäßig Presse-Informationen zur Raiffeisenlandesbank OÖ und zu Raiffeisen OÖ veröffentlicht. Wir stellen Ihnen neben den aktuellen Pressemeldungen auch Pressefotos sowie ein umfangreiches Archiv zur Verfügung.

Raiffeisenlandesbank OÖ beschenkt junge LASK Akademie-Kicker

Raiffeisenlandesbank OÖ beschenkt junge LASK Akademie-Kicker

17.12.2020

Bluetooth-Lautsprecher statt Weihnachtsfeier

Normalerweise feiern die Nachwuchskicker des LASK ihre Weihnachtsfeier kurz vor Weihnachten gemeinsam mit der Clubführung und den Profis der Bundesliga-Mannschaft im RaiffeisenForum in der Raiffeisenlandesbank OÖ. Corona-bedingt kann heuer diese Weihnachtsfeier natürlich nicht stattfinden. „Es ist sehr schade, dass wir heuer diese Feier nicht ausrichten können. Als Partner des LASK ist es uns dennoch ein großes Anliegen, die jungen Kicker für ihren Einsatz im Laufe des ganzen Jahres zu belohnen. Schließlich ist eine engagierte Jugendarbeit das Fundament für eine erfolgreiche Zukunft“, sagt Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ. Als Ersatz für die Weihnachtsfeier wurden den LASK-Akademie-Kickern ein tragbarer Bluetooth-Lautsprecher als Geschenk überreicht. 

KEPLER als bester Fondsanbieter am österreichischen Markt ausgezeichnet

11.12.2020

Nummer 1 unter 280 Anbietern mit rund 4.500 Fonds

Bei der Vergabe der Fund-Awards wurde die KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft von der deutschen Ratingagentur Scope Analysis als „Bester Universalanbieter in Österreich“ ausgezeichnet. Die Fondstochter der Raiffeisenlandesbank OÖ ging damit unter insgesamt 280 Anbietern mit rund 4.500 Fonds als Sieger hervor. Die Fund-Awards stellen für Anleger eine international anerkannte Orientierungshilfe auf der Suche nach den führenden Vermögensverwaltern dar.

KEPLER als bester Fondsanbieter am österreichischen Markt ausgezeichnet

11.12.2020

Nummer 1 unter 280 Anbietern mit rund 4.500 Fonds

Bei der Vergabe der Fund-Awards wurde die KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft von der deutschen Ratingagentur Scope Analysis als „Bester Universalanbieter in Österreich“ ausgezeichnet. Die Fondstochter der Raiffeisenlandesbank OÖ ging damit unter insgesamt 280 Anbietern mit rund 4.500 Fonds als Sieger hervor. Die Fund-Awards stellen für Anleger eine international anerkannte Orientierungshilfe auf der Suche nach den führenden Vermögensverwaltern dar.

Größte Private Equity-Gesellschaft Österreichs leistete wichtige Pionierarbeit und expandiert nun mit neuer Dachmarke

„Gibble - Startup Finance Manager“: Finanzdaten-App als Schnittstelle zwischen Investoren und jungen Firmen

03.12.2020

Mit „Gibble“ hat die Raiffeisenlandesbank OÖ gemeinsam mit „startup300“ eine Finanzdaten-App für Investoren und junge Unternehmen entwickelt, die ab sofort als App bzw. auch als Browser-Version verfügbar ist. Die innovative Lösung eröffnet Geldgebern in Echtzeit einen Blick auf die Unternehmens- und Finanzdaten der Start-ups, in die sie investiert sind. Sie werden so proaktiv über wesentliche Ereignisse und Meilensteine informiert. „Gibble“ vereinfacht gleichzeitig für junge Unternehmen das Finanz-Reporting und spart darüber hinaus auch Zeit.

Größte Private Equity-Gesellschaft Österreichs leistete wichtige Pionierarbeit und expandiert nun mit neuer Dachmarke

Raiffeisen Oberösterreich verzeichnet kräftige Zuwächse beim Online Sparen und im Fondsgeschäft +++ Nachhaltige Geldanlage besonders gefragt

23.10.2020

Weltspartags-Umfrage im Corona-Jahr: Spargedanke hat sich verstärkt

  • Spareinlagen bei Raiffeisen OÖ seit Jahresbeginn um 180 Millionen Euro auf 14,7 Milliarden Euro gestiegen
  • Trend zum Online Sparen ungebrochen stark – Volumenszuwachs von 7,2 Prozent seit Jahresbeginn
  • In einem von niedrigen Zinsen und der Corona-Pandemie geprägten Marktumfeld boomt das Fondsgeschäft: 830 Millionen Euro Neuabsatz in KEPLER-Fonds seit Jahresbeginn
  • Nachhaltige bzw. grüne Geldanlage besonders gefragt - oberösterreichische Raiffeisenbanken richten ihre eigenen Veranlagungen in Fonds nach strengen Nachhaltigkeitskriterien aus

Sparwochen von 27. Oktober bis 27. November statt Weltspartagsempfang bei Raiffeisen OÖ

15.10.2020

Corona-bedingt finden keine Kundenempfänge statt +++ Weltspartagsgeschenke gibt es wie gewohnt

Corona-bedingt verzichtet die Raiffeisenlandesbank OÖ heuer auf den traditionellen großen Weltspartagsempfang im RaiffeisenForum. Auch die gewohnten Veranstaltungen der oö. Raiffeisenbanken samt Programm für Kinder können heuer nicht stattfinden. „Ein Weltspartagsempfang ist aufgrund der aktuellen Situation nicht angebracht und kann daher nicht stattfinden. Dennoch freuen wir uns, wenn uns unsere Kundinnen und Kunden im Rahmen der ausgedehnten Sparwochen von 27. Oktober bis 27. November in den Filialen besuchen“, sagt Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ.

Größte Private Equity-Gesellschaft Österreichs leistete wichtige Pionierarbeit und expandiert nun mit neuer Dachmarke
© ANDREAS MARINGER

Größte Private Equity-Gesellschaft Österreichs leistete wichtige Pionierarbeit und expandiert nun mit neuer Dachmarke

09.10.2020

Raiffeisen Invest Private Equity: Expansion mit neuer Dachmarke

Die Private-Equity-Fonds der oberösterreichischen Raiffeisenbankengruppe mit der Invest AG als Flaggschiff sorgen seit mehr als 25 Jahren für eine gesunde Wirtschaft. Die vier bestehenden Beteiligungsgesellschaften Invest AG, Raiffeisen KMU Invest AG, Raiffeisen OÖ Invest und Raiffeisen Innovation Invest werden ihren Erfolgskurs ab sofort unter der gemeinsamen Dachmarke „Raiffeisen Invest Private Equity“ fortsetzen. Die neue Dachmarke wird in Zukunft zur Vernetzung verschiedenster Branchen und als Qualitätssiegel auftreten. „Unter dem Schirm von Raiffeisen Invest Private Equity werden wir mit den Erfahrungen der letzten 25 Jahre noch erfolgreicher die Zukunft gestalten und unsere Geschäfte in Deutschland intensivieren“, freut sich Reinhard Schwendtbauer, RLB OÖ-Beteiligungsvorstand und Aufsichtsrat der Invest AG. Ziel ist es, in der Außendarstellung neue Wege zu bestreiten, um am Private Equity Markt noch besser öffentlich wahrgenommen zu werden. Dabei werden die rechtliche Selbstständigkeit und Investorenstruktur der Beteiligungsgesellschaften erhalten bleiben.

Dr. Heinrich Schaller

Halbjahresergebnis 2020 der Raiffeisenlandesbank OÖ steht im Zeichen der Bewältigung der Corona-Krise

21.09.2020

Gute Entwicklung im operativen Geschäft +++ Rückgänge bei Betriebsergebnis und Periodenüberschuss aufgrund von Corona-bedingten Marktturbulenzen und Bewertungen

Das Halbjahresergebnis 2020 der Raiffeisenlandesbank OÖ (RLB OÖ) ist ein Spiegelbild der allgemeinen Corona-bedingten wirtschaftlichen Entwicklungen und steht im Zeichen der Bewältigung der Corona-Krise. Am wichtigsten sei es, in dieser auch für Banken herausfordernden Zeit, für Stabilität bei den Kunden zu sorgen, sagt Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ: „In erster Linie gilt es, die Liquidität der Unternehmen und damit auch Arbeitsplätze zu sichern. Dort, wo es notwendig ist, werden auch Zinsen und Kreditrückzahlungen nach hinten geschoben. Ziel ist, möglichst schnell und unbürokratisch zu helfen und die besten Lösungen in Zusammenhang mit den staatlichen Förderungen zu garantieren.“ Zuwächse gab es für die RLB OÖ in den ersten sechs Monaten 2020 im operativen Geschäft: Etwa bei der Vergabe von Krediten und im Wertpapiergeschäft. Negativ – und natürlich auf die Corona-Krise zurückzuführen – machen sich Bewertungen bei Beteiligungen und Finanzinstrumenten sowie Risikovorsorgen bemerkbar.

Bild

Raiffeisenlandesbank OÖ schafft an neuem Standort noch mehr Kinderbetreuungsplätze in Sumsi’s Learning Garden

09.09.2020

Vorreiter in Sachen Familienfreundlichkeit

Eine funktionierende Kinderbetreuung ist das Um und Auf für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Raiffeisenlandesbank OÖ (RLB OÖ) hat mit der Gründung von „Sumsi’s Learning Garden“, dem Betriebskindergarten mit Krabbelstube, bereits vor zehn Jahren eine Vorreiterrolle in Sachen Familienfreundlichkeit eingenommen. Jetzt wurde der neue Standort im UNIQA Gebäude am Europaplatz bezogen. Von den neuen Räumlichkeiten und der hervorragenden, zweisprachigen Betreuung der Kinder auf Deutsch und Englisch hat sich am 9. September auch LH-Stv. Christine Haberlander auf Einladung von RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller überzeugt. 

KEPLER Fonds: 690 Millionen Euro Neuabsatz seit Jahresbeginn

14.08.2020

Raiffeisen OÖ-Kunden investieren trotz Corona-Krise verstärkt in Fonds

Das Fondsgeschäft bei Raiffeisen OÖ boomt. In einem von niedrigen Zinsen und der Corona-Pandemie geprägten Marktumfeld fließen die Kundengelder weiter stark in diese Anlageform. Heuer wurde seit Jahresbeginn bereits mehr investiert als im gesamten Jahr 2019.

Bild

In Linz-Auhof entstehen 36 neue Wohnungen und ein Bürogebäude

30.07.2020

Spatenstich für Bauprojekt der Real-Treuhand

Mit dem Spatenstich für das neue Bauprojekt der Real-Treuhand wurde am 30.07.2020 der offizielle Startschuss für die Errichtung von drei Wohngebäuden und einem Bürogebäude samt Tiefgarage in Linz Auhof gesetzt. An der Altenbergerstraße in unmittelbarer Nähe zur Johannes Kepler Universität (JKU) entstehen damit sowohl rund 2.000 Quadratmeter moderne Büroflächen als auch 36 Mietwohnungen. Die Fertigstellung des Neubaus ist für Frühjahr/Sommer 2022 geplant.

Sieger des Architekturwettbewerbs für ehemaliges Betten-Reiter Areal in der Welser Innenstadt gekürt

28.07.2020

Projekt der Real-Treuhand geht in die nächste Phase

Der Startschuss für die Umsetzung eines mehrgeschoßigen Wohn- und Geschäftsgebäudes auf dem ehemaligen Betten-Reiter Areal in Wels ist mit der Entscheidung im Architekturwettbewerb gefallen. Knapp drei Monate hatten die 15 teilnehmenden Architekten Zeit, sich über die Ausformung und Gestaltung des Immobilienprojekts Gedanken zu machen und Lösungsvorschläge auszuarbeiten. Das neue Gebäude am einzigartigen Innenstadt-Areal zwischen Ringstraße und Freiung wird von der REAL-TREUHAND, einem Tochterunternehmen der Raiffeisenlandesbank OÖ, errichtet. Der Baustart ist im Frühjahr 2021 geplant.

Raiffeisen Oberösterreich hält laut aktuellem Bankenranking den größten Marktanteil bei erp-Krediten im ersten Halbjahr 2020 und ist damit stärkste Förderbank in Österreich
© Klimpt
„Unsere Unternehmen tätigen auch während der Corona-Krise Neuinvestitionen – das zeigt, wie innovativ und mutig sie sind“, sagt RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller.

Raiffeisen Oberösterreich hält laut aktuellem Bankenranking den größten Marktanteil bei erp-Krediten im ersten Halbjahr 2020 und ist damit stärkste Förderbank in Österreich

17.07.2020

Unternehmen tätigen während der Corona-Krise mehr als 300 Millionen Euro an Neuinvestitionen 

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 hat die Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich laut aktuellem Bankenranking des Austria Wirtschaftsservice (aws) 27 Prozent (= 158 Kredite mit einem Gesamtvolumen von 58,9 Millionen Euro) aller in Österreich genehmigten aws erp-Kredite (Abkürzung von European Recovery Program = Europäisches Wiederaufbau-Programm) abgewickelt. „Die Auswertung des Austria Wirtschaftsservice zeigt, dass wir sowohl bei der Anzahl als auch beim vergebenen Kreditvolumen den mit Abstand größten Marktanteil halten und somit als klare Nummer 1 die stärkste Förderbank in Österreich sind“, sagt Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ (RLB OÖ). 

Mehr als 50 Ferialpraktikanten sammeln in den Ferien wichtige Berufserfahrung in der Raiffeisenlandesbank OÖ

13.07.2020

Heuer unter Einhaltung besonderer Sicherheitsvorschriften

Berufserfahrung sammeln, Kontakte knüpfen und nicht zuletzt das Taschengeld aufbessern – diese Möglichkeiten will die Raiffeisenlandesbank OÖ Schülern und Studenten heuer trotz COVID-19-Pandemie geben. Und bietet deshalb in den Sommermonaten Juli bis September insgesamt mehr als 50 jungen Menschen Einblicke in die unterschiedlichen Aufgaben und Jobprofile in der Raiffeisenlandesbank OÖ – vom klassischen Bankgeschäft in den Bankstellen über den Beteiligungsbereich bis hin zur Konzernkommunikation.

Am Montag, 13. Juli, fiel der Startschuss für den ersten Turnus: 15 Ferialpraktikanten wurden – natürlich unter Einhaltung besonderer Sicherheitsvorschriften – in der Raiffeisenlandesbank OÖ begrüßt. „Schüler und Studenten waren von den Corona-bedingten Schließungen besonders betroffen. Da wollen wir ihnen auch heuer unbedingt die Möglichkeit geben, Praxisluft zu schnuppern und mögliche Berufsfelder kennenzulernen. Denn nicht selten erweist sich ein Ferialpraktikum als Türöffner zu einem spannenden Job“, betont Raiffeisenlandesbank OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller. 

Raiffeisen OÖ und Rotes Kreuz OÖ verlängern Kooperation

29.06.2020

Langjährige Partnerschaft

Die Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich ist sich als stärkste regionale Bankengruppe ihrer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst und unterstützt daher im Rahmen ihres sozialen Engagements die so wichtige und breit gefächerte Arbeit des Roten Kreuzes in Oberösterreich. Anlässlich der Verlängerung dieser Kooperation überreichte Rot-Kreuz-Präsident Walter Aichinger nun eine Partnerschaftsurkunde an RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller – natürlich mit entsprechendem Sicherheitsabstand. „Raiffeisen OÖ unterstützt zahlreiche Aktionen des oberösterreichischen Roten Kreuzes. Wir sind beispielsweise oberösterreichweiter Hauptsponsor bei den Fahrradprüfungen sowie den Erste-Hilfe-Bewerben des Jugendrotkreuzes und unterstützen auch die Umsetzung von Erste-Hilfe-Schwerpunktaktionen. Durch die starke regionale Verwurzelung ist es uns als Raiffeisenbankengruppe OÖ vor allem auch ein großes Anliegen, die Regionen nachhaltig mitzugestalten. Daher unterstützen die oö. Raiffeisenbanken die regionalen Ortsstellen des Roten Kreuzes Oberösterreich mit projektbezogenen Kooperationen und Sponsorings“, so Heinrich Schaller. „Dank der Unterstützung unserer Kooperationspartner sind wir überall da, um zu helfen. Wir fördern soziales Denken und Handeln und helfen Menschen in der Not. Gemeinsam sind wir Teil einer lebendigen Zivilgesellschaft“, sagt OÖ. Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger.

Raiffeisenlandesbank OÖ unterstützt Investitionen von Klein- und Mittelunternehmen mit 100 Millionen Euro

24.06.2020

Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich (RLB OÖ) ein Globaldarlehen über 100 Millionen Euro zur Verfügung. „Mit diesen Geldern wollen wir Investitionen von kleinen und mittleren Unternehmen fördern, wobei der Fokus insbesondere auf Projekten liegt, die auf Klimaschutz, Innovation und damit nachhaltig ausgerichtet sind. Denn auch in der aktuellen Situation im Kontext von COVID-19 dürfen wir den Blick auf die weitere Zukunft nicht verlieren und hier spielt für uns das Thema Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle“, sagt RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller.

„Unser oberstes Ziel ist es, niemanden im Regen stehen zu lassen“

29.05.2020

Wie sich die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich organisatorisch auf den Shut-Down eingestellt hat, was jetzt für Unternehmer wichtig ist und was von der Corona-Krise bleiben wird, darüber spricht Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ, im Interview.

Volkmar Angermeier als neuer Aufsichtsrats-Vorsitzender der Raiffeisenlandesbank OÖ gewählt

05.05.2020

Im Rahmen der Aufsichtsrats-Wahlen vom 5. Mai 2020 wurde Volkmar Angermeier offiziell als neuer Aufsichtsrats-Vorsitzender der Raiffeisenlandesbank OÖ AG (RLB OÖ) gewählt. Der bisherige Vizepräsident des RLB OÖ-Aufsichtsrates löst damit Jakob Auer ab, der sich nach 20 Jahren an der Spitze in den Ruhestand verabschiedet. Als Stellvertreter von Volkmar Angermeier wurden Roman Braun, Aufsichtsratsvorsitzender der Raiffeisenbank Region Schwanenstadt, und Herbert Brandmayr, Aufsichtsratsvorsitzender der Raiffeisenbank Wels, gewählt.

Raiffeisenlandesbank OÖ baut mit gutem Ergebnis ihre Stärke und Stabilität weiter aus

28.04.2020

Jahresergebnis 2019: Zuwächse bei Finanzierungen, Risikovorsorgen deutlich gesunken, Bilanzsumme auf 44,4 Milliarden Euro gesteigert

„Wir können mit dem Jahresergebnis 2019 sehr zufrieden sein, besonders vor dem Hintergrund des niedrigen Zinsumfelds und eines sich über das Jahr eintrübenden Wirtschaftswachstums“, sagte RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller bei der Bilanzpressekonferenz am 28. April 2020 in Linz, die aufgrund der besonderen Umstände via Videoschaltung abgehalten wurde. Das Gesamtjahr 2019 verlief mit einer Steigerung bei den Finanzierungen im Konzern auf 23,5 Milliarden Euro (+ 5,5 Prozent bei Betriebsmittelfinanzierungen, + 4,8 Prozent bei Investitionsfinanzierungen) äußerst positiv.

Raiffeisenlandesbank OÖ eröffnet topmodernen Standort auf der Linzer Landstraße

09.03.2020

Raiffeisenlandesbank OÖ eröffnet topmodernen Standort auf der Linzer Landstraße

Mit Begrüßungsaperitif, feinem Flying Buffet und extra aufgebauter Cocktail-Bar eröffnete Raiffeisenlandesbank OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller am 9. März 2020 das neue, topmoderne Kundencenter der RLB OÖ auf der Linzer Landstraße direkt gegenüber dem Passage Linz (Landstraße 15, Ecke Bethlehemstraße). „Unsere neue Vorzeige-Bankstelle unterstreicht die starke Position der Raiffeisenlandesbank OÖ in der Landeshauptstadt und ist ein modernes Aushängeschild für unsere Kernkompetenzen: Kundenorientierung, Beratungsqualität und digitales Know-how“, betonte Heinrich Schaller bei seiner Eröffnungsrede. 

RLB OÖ-Fondstochter überreicht Spende über 10.000 Euro
© FOTO STROBL

RLB OÖ-Fondstochter überreicht Spende über 10.000 Euro

03.03.2020

KEPLER-FONDS KAG unterstützt SOS-Kinderdorf

Die KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft, Fondstochter der Raiffeisenlandesbank OÖ (RLB OÖ), zählt in Österreich und Deutschland zu den führenden Anbietern für nachhaltige Geldanlage. Auch als Unternehmen lebt KEPLER nachhaltige Grundsätze und unterstützt dabei seit Jahren das SOS-Kinderdorf. Nun wurden erneut 10.000 Euro für gezielte Bildungsprogramme übergeben.

Bankstelle Landstrasse

RAIFFEISENLANDESBANK OÖ ERÖFFNET NEUES KUNDENCENTER AUF DER LANDSTRASSE

25.02.2020

RLB OÖ übersiedelt Bankstelle Landstraße und eröffnet am 2. März 2020 neuen, topmodernen Standort

Das Mobile-Banking von Raiffeisen ist in den App-Charts die Nummer 1

05.02.2020

Mein ELBA von Raiffeisen ist die am häufigsten heruntergeladene App 

„Die Raiffeisen Mein ELBA-App steht im App-Store von Apple (iOS) in Österreich an der Chart-Spitze des Jahres 2019, damit ist sie die am häufigsten heruntergeladene App“, freut sich Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ. Im Google Play Store (Android) ist sie österreichweit die erfolgreichste Banking-App. Seit der Einführung der neuen Mein ELBA-App im Mai 2019 wurde sie insgesamt 1,5 Millionen mal installiert. 

Raiffeisen-IMPULS-Leasing ermöglicht Bau einer topmodernen 10-Personen-Einseilumlaufbahn

Raiffeisen-IMPULS-Leasing ermöglicht Bau einer topmodernen 10-Personen-Einseilumlaufbahn

30.01.2020

Hinterglemmer Bergbahnen investieren 14,8 Millionen Euro in neue 12er KOGEL Bahn 

Gäste des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn genießen in diesem Winter noch mehr Komfort beim Skifahren. Die 12er KOGEL Bahn, Hinterglemms meistfrequentierte Seilbahn, wurde nach 26 Jahren Betrieb durch eine topmoderne 10-Personen-Einseilumlaufbahn der Firma Doppelmayr ersetzt. Neue Wege beschritten die Projektverantwortlichen bei der Finanzierung. Die Investitionen in Höhe von 14,8 Millionen Euro für den Bau der technischen Anlagen inklusive 23 Liftstützen und 114 Seilbahnkabinen wurden von Raffeisen-IMPULS-Leasing, einem Tochterunternehmen der Raiffeisenlandesbank OÖ, in enger Zusammenarbeit mit der Oesterreichischen Kontrollbank AG (OeKB) mittels Leasing finanziert.

INVEST AG beteiligt sich an system7-Gruppe
© (c) Reinhold Lang

INVEST AG beteiligt sich an system7-Gruppe

24.01.2020

Die INVEST AG der Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich beteiligt sich mit zehn Prozent an den beiden Rail-Technik-Unternehmen der „system 7“ – Gruppe in Oberweis bei Gmunden. Der Einstieg der INVEST AG bei „system 7 rail support“ und „system 7 rail technology“ ist Teil eines Finanzierungspaketes durch Raiffeisen Oberösterreich. Durch den Einstieg wird die Eigenkapitalbasis der Unternehmen gestärkt und das weitere solide Wachstum sichergestellt.

Raiffeisenlandesbank OÖ leitet interne Energiewende ein

21.01.2020

100 Prozent Ökostrom aus Österreich

Die Raiffeisenlandesbank OÖ (RLB OÖ) setzt ein starkes Zeichen für den Klimaschutz und bezieht seit Anfang des Jahres nur noch Grünen Strom. Der Ökostrom fließt sowohl an den Standorten der Raiffeisenlandesbank OÖ in Linz, Traun, Haid und Puchenau als auch im OberÖsterreich.Haus in Wien.

500 Millionen Euro-Emission der RLB OÖ innerhalb von zwei Stunden mehr als doppelt überzeichnet

15.01.2020

Enormes Interesse bei nationalen und internationalen Investoren für Aaa-geratete, hypothekarisch besicherte Anleihe

Mit der am 13. Jänner 2020 erfolgten Platzierung einer hypothekarisch besicherten Anleihe (Mortgage Covered Bond) konnte die Raiffeisenlandesbank OÖ (RLB OÖ) einen außergewöhnlichen Erfolg verbuchen. Für die Emission in Höhe von 500 Millionen Euro lagen von insgesamt 52 nationalen und internationalen Investoren Orders in Höhe von 1,07 Milliarden Euro vor. Die RLB OÖ war damit bereits zum dritten Mal innerhalb von nur drei Jahren mit einer Covered Emission am internationalen Kapitalmarkt erfolgreich. Die Emission wird an der Wiener Börse sowie in Luxemburg gelistet.