Geschäftsberichte


Das aktuelle Geschäftsjahr neigt sich schon bald seinem Ende zu. Die vergangenen Monate waren für uns alle recht herausfordernd, haben aber unseren Optimismus und Zusammenhalt in der Raiffeisenbank im Walgau nicht getrübt. Lassen Sie uns kurz zurückblicken: Wir sind voller Energie und Tatendrang in das Jahr 2020 gestartet, mit neuen Ideen, Vorhaben und Projekten. Die Corona-Pandemie hat dieser Euphorie jedoch einen Dämpfer versetzt. Lockdowns, Krankheit, Verlust von Arbeitsplätzen, Kurzarbeit – das sind nur einige Schlagworte, die für die meisten von uns den neuen Alltag bestimmt haben. Durch die große Zuversicht und das „Mit.Einander“ unserer Mitarbeitenden im Walgau und Großwalsertal konnten wir jedoch den Bankbetrieb durchgängig aufrecht erhalten und waren auch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen stets für unsere Kunden da.
 

UNTERSTÜTZUNGSMASSNAHMEN

Auch wenn die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie noch nicht vollumfänglich abschätzbar sind, konnten gröbere Schäden verhindert werden, beispielsweise mit dem Corona Hilfsfonds oder anderen Konjunkturpaketen. Als systemrelevante Branche haben wir in der Raiffeisenbank im Walgau unsere Verantwortung auch und besonders in den vergangenen Monaten sehr ernst genommen. So konnten wir vielen Kunden im Walgau und Großwalsertal unterstützend zur Seite stehen. Die Lage an den Märkten hat sich mit Beginn der Impfungen merklich beruhigt, der Ausblick auf die kommenden Monate ist grundsätzlich positiv.
 

REGIONALITÄT ALS OBERSTES GEBOT

Auch wenn wir den digitalen Wandel längst in unseren Alltag integriert haben und unser Dienstleistungsangebot laufend dem veränderten Nutzungsverhalten unserer Kunden anpassen, sind wir doch eine Beraterbank, die auf persönliche Nähe und Regionalität setzt. So wurde beispielsweise unsere Bankstelle in Sonntag komplett erneuert und im Juli 2021 feierlich wiedereröffnet. Ein weiterer Standort, in den wir stark investieren, ist der Teilmarkt Blumenegg. Mit dem Raiffeisenhaus in Thüringen entsteht ein modernes Wohn- und Geschäftsgebäude. Der Baustart wird voraussichtlich in den kommenden Wochen erfolgen. Wir bedanken uns herzlich bei unseren über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren täglichen Einsatz, auch in herausfordernden Zeiten. Und natürlich bei Ihnen, geschätzte Kundinnen und Kunden. Vielen Dank für Ihre Treue und das uns entgegengebrachte Vertrauen.