Anleihen
Chancen des Kapitalmarkts nutzen

Mit der Veranlagung in Anleihen leihen Sie Ihr Geld für eine bestimmte Laufzeit dem Staat, Unternehmen oder Banken und erhalten dafür Zinsen.

Anleihen

Mit Anleihen, auch Bonds, Renten oder Obligation genannt, können Sie eventuell höhere Erträge erzielen als mit herkömmlichen Anlageformen. Mit den höheren Ertragschancen gehen aber auch höhere Risiken einher.

breit gestreut

Oft werden Anleihen aus strategischen Gründen für eine breite Risikostreuung in ein Wertpapier-Portfolio aufgenommen. 

Ertragschancen

Sie profitieren von regelmäßiger Verzinsung bei Anleihen.

digital

Mit Mein ELBA Wertpapier können Sie Aktien, Fonds und Anleihen einfach digital managen.

 
Raiffeisenlandesbank Vorarlberg

Eigenemissionen der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg

Die aktuelle Kurs- und Renditebewertung der Eigenemissionen der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg auf einen Blick.

Wohnbauanleihen
©peterschreiber.media - stock.adobe.com

Wohnbauanleihen

Eine Wohnbauanleihe ist eine Anleihe, deren Zweck im Sammeln von Mitteln für den Wohnbau besteht. 

Wie funktionieren Anleihen?

Anleihen sind festverzinsliche Schuldverschreibungen, die das Recht auf Rückzahlung des Nennwertes zuzüglich Zinsen verbriefen. Wichtige Eckdaten einer Anleihe sind Laufzeit, Zinszahlung und die Art der Verzinsung. 

Die Herausgeber von Anleihen, auch Emittenten genannt, nutzen Anleihen als langfristiges Finanzierungsmittel. Als Käufer erhalten Sie, neben dem Recht auf Rückzahlung Ihrer Investition, auch Zinsen. Anleihen sind für Sie geeignet, wenn Sie mittel- bis langfristig Geld mit einem kalkulierbaren Risiko anlegen wollen. Die Verzinsung richtet sich primär nach der Kreditwürdigkeit (Bonität) des Schuldners und stellt damit ein Indiz für den Risikogehalt einer Anleihe dar. Für Anleger in Anleihen ist das Rating sehr wichtig, d.h. die Bewertung der Zahlungsfähigkeit (Bonität) eines Schuldners durch Analysten einer Rating-Agentur. Ratings reichen vom besten „AAA-Rating“ bis hin zu dem schlechtesten „D-Rating“. Ab BBB bezeichnet man Anleihen als Investment Grade, unter BB Hochverzinsliches, High Yield oder gar Junk Bonds.

Die Verzinsung einer Anleihe, der Kupon, wird in der Regel jährlich ausgeschüttet und bezieht sich auf den Nennwert. 

Anleihenrating

Wenn es um Anleihenempfehlungen geht, so stößt der interessierte Investor zwangsläufig auf scheinbar kryptische Bezeichnungen, wie beispielsweise „AAA“; „BB+“ oder „CC". Was sagen dieses Rating aus und was noch wichtiger ist: welche Aussage kann ein Investor daraus ziehen? Die Bedeutung der Ratingcodes von den Ratingagenturen Moody's und Standard & Poor's können Sie hier nachlesen.

Bitte beachten Sie mögliche Risiken bei Aktien & Anleihen wie Kursrisiko, Liquiditätsrisiko und Bonitätsrisiko

Mein ELBA Wertpapier - Umfangreiche digitale Wertpapierfunktionen

Mit Mein ELBA Wertpapier, dem Wertpapierservice des Raiffeisen Internetbankings, tauchen Sie ein in die Welt des Wertpapierhandels und der Fonds. Sie haben die Möglichkeit, Aktien, Fonds und Anleihen online zu managen und per Mausklick zu traden. Darüber hinaus sind Sie über das aktuelle Börsengeschehen stets am Laufenden.

Für Fondssparpläne steht Ihnen eine eigene Funktion zur Verfügung. Bestimmen Sie Ihren eigenen Ansparrhythmus und gestalten Sie Ihren individuellen Ansparplan.

Unter "Einzelpositionen" finden Sie alle einzelnen Titel unter anderem mit aktuellem Kurs, Wertentwicklung seit Kauf und dem aktuellen Kurswert aufgelistet.

Die Verteilung der einzelnen Wertpapierarten in Ihrem Depot zeigt Ihnen eine Grafik. Sie sehen die Wertpapiergattungen, die Aufteilung der Wertpapiere nach Währungen, die Produktentwicklung sowie die Produkteinstufung nach Produktrisiko. Mittels Bubblechart werden die Kursänderungen Ihrer Wertpapiere anschaulich dargestellt.