Raiffeisenlandesbank OÖ trauert um langjährigen Generaldirektor

GD Scharinger

10.01.2019 | Der ehemalige Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ (RLB OÖ), Ludwig Scharinger, ist am 10. Jänner 2019 im 77. Lebensjahr verstorben. „Unter der Führung von Ludwig Scharinger hat die Raiffeisenlandesbank OÖ eine außergewöhnliche Entwicklung genommen. Er hat darüber hinaus den oberösterreichischen, aber auch den österreichischen Raiffeisensektor wesentlich geprägt. Das wird immer mit ihm verbunden bleiben“, so RLB OÖ-Aufsichts­rats­präsident Jakob Auer und RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller, die im Namen des gesamten Aufsichtsrates, des Vorstandes sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RLB OÖ der Familie von Ludwig Scharinger ihr tiefes Mitgefühl aussprechen.

Für außergewöhnliche Entwicklung verantwortlich

Ludwig Scharinger war von 1985 bis 2012 Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank OÖ. Unter seiner Führung wurde neben einem starken Kerngeschäft insbesondere der Beteiligungsbereich massiv ausgebaut. So geht das Engagement bei wesentlichen österreichischen Leitbetrieben, bei denen die Raiffeisenlandesbank OÖ bis heute die Funktion eines stabilen Kernaktionärs erfüllt, auf Scharinger zurück.

Träger hoher Auszeichnungen

Nach seinem Abschied als Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ hat Scharinger verschiedene Aufsichtsratsfunktionen in wesentlichen österreichischen Unternehmen ausgeübt. Er war Träger hoher Auszeichnungen wie dem Großen Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich oder dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes OÖ und des Ehrenringes seiner Heimatgemeinde Arnreit, Träger des Goldenen Giebelkreuzes der Raiffeisenlandesbank OÖ und der Raiffeisenbankengruppe Österreich. Scharinger war darüber hinaus Honorarkonsul der Tschechischen Republik und Präsident der Österreich-Russischen Freundschaftsgesellschaft. Bis 2012 war er Vorsitzender des Universitätsrates der Johannes Kepler Universität Linz.

Leidenschaftlicher Trompetenspieler und Jäger

Scharinger war verheiratet und Vater von vier Töchtern. In jungen Jahren zog er als Musikant mit einer Musikkapelle durchs Land und griff auch später immer gerne und regelmäßig zur Trompete. Eine weitere Leidenschaft war die Jagd.

27 Jahre Generaldirektor

Ludwig Scharinger wurde am 19. Oktober 1942 in Arnreit im oberösterreichischen Mühlviertel geboren. Als ältestes von sieben Kindern war er als Hofübernehmer vorgesehen. Nach einem Motorradunfall während der Bundesheerzeit, bei dem der rechte Fuß verletzt wurde, war dies nicht mehr möglich. In der Folge absolvierte Scharinger ein Studium in Wieselburg und anschließend das Studium der Sozial- und Betriebswirtschaft an der Johannes Kepler Universität in Linz. Sein Eintritt in die Raiffeisenlandesbank OÖ erfolgte im Jahr 1972. 1974 wurde ihm die Prokura verliehen und bereits 1978 wurde er in die Geschäftsleitung berufen. Von 1985 bis Ende März 2012 war Ludwig Scharinger Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank OÖ.

Foto honorarfrei; Credit: RLB OÖ

Download in Druckauflösung