Zeit für Photovoltaik

Ried. Auch wenn Corona in den letzten Monaten alles überschattet hat, stellt der Klimawandel nach wie vor eine der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft dar. Sparsamer und effizienter Energieeinsatz sowie der konsequente Ausbau erneuerbarer Energieträger leisten einen großen Beitrag zu nachhaltigem Wirtschaften in unserer Region. Einen Teil der Lösung sieht die Raiffeisenbank Region Ried im Einsatz von Photovoltaik.

Die Raiffeisenbank Region Ried hat neben den Gebäuden in Gurten und Mettmach nun auch das Haupthaus in der Friedrich-Thurner-Straße in Ried mit einer 41,5 kWp Photovoltaikanlage ausgestattet. Somit können rd. 42.000 kWh „grüner Strom“ für den Eigenverbrauch erzeugt werden. Mit den baulichen Maßnahmen wurde die regional ansässige Firma marasolar GmbH beauftragt. „Nachhaltigkeit aber auch verantwortungsvolles Kostenbewusstsein sind uns ein großes Anliegen. Mit dieser neuen Photovoltaikanlage wollen wir einen weiteren Beitrag für den Klimaschutz leisten.“, so die Vorstände Mag. Dagmar Inzinger-Dorfer und Mag. Joachim Knoglinger.

Photovoltaik
Quelle:marasolar