Nachlese meiner Raiffeisenbank Region Baden

Mit uns gehören auch Sie zu den gut informierten Kreisen. Denn hier finden Sie alle vergangenen Artikel von Ihrer Raiffeisenbank und auch viel Wissenswertes aus der Region.

Großzügige Spende der Raiffeisenbank Region Baden

Mit einer großzügigen Spende stellte sich die Raiffeisenbank Region Baden bei Bürgermeister Stefan Szirucsek ein. Die namhafte Summe fließt der Soforthilfe-Kassa der Sozialabteilung zu. Der Stadtchef bedankte sich herzlich: „Mit diesem Geld können wir Menschen rasche Hilfe in Akutsituationen zu Teil werden lassen. Ich danke der Raiffeisenbank Baden herzlich für die wertvolle Spende“.

Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek, Peter Winkler, Teamleiter der Bankstelle Baden und Dir. Eduard Kocher, Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region Baden
© 2020psb/c.kollerics ABDRUCK HONORARFREI
Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek, Peter Winkler, Teamleiter der Bankstelle Baden und Dir. Eduard Kocher, Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region Baden
Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek mit Prok. Mag.(FH) Michael Oppenauer, PhD, Teamleiter Private Banking der Raiffeisenbank Region Baden
© 2020psb/c.kollerics ABDRUCK HONORARFREI
Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek mit Prok. Mag.(FH) Michael Oppenauer, PhD, Teamleiter Private Banking der Raiffeisenbank Region Baden

Raiffeisen in Pfaffstätten – WIR BLEIBEN!

Für uns als regionale Raiffeisenbank ist es wichtig, für unsere Kunden der Nahversorger für alle Bankdienstleistungen zu sein. In unserer Bankstelle besteht rund um die Uhr die Möglichkeit, Bargeld zu beheben oder Überweisungen zu tätigen. 

Doris Kern, Teamleiterin in der Bankstelle vor Ort, ist mittlerweile seit zwei Jahren für die Organisation in der Raiffeisenbank zuständig und wurde von den Kundinnen und Kunden in Pfaffstätten sehr freundlich aufgenommen. Doris Kern: „Mein Team ist top motiviert und darauf bedacht, für jeden Kunden die bestmögliche persönliche Beratung zu bieten – so macht mir meine Arbeit wirklich Spaß!

Dir. Kocher: „Auch mit dem partnerschaftlichen Zusammenschluss mit der Raiffeisenbank Oberes Triestingtal und der Raiffeisenkasse Günselsdorf war uns der Erhalt des Bankstellennetzes im Bezirk Baden sehr wichtig. Die MitarbeiterInnen in der Bankstelle Pfaffstätten sind unser wertvollstes Gut, denn Vertrauen ist eine der wichtigsten Grundlagen für eine qualitativ hochwertige und maßgeschneiderte Beratung. Zufriedene Kunden sind treue Kunden!

Die Treue der Pfaffstättnerinnen und Pfaffstättner ist die Grundlage, damit wir diese Bankstelle in Pfaffstätten weiterhin sichern können.

Unsere Raiffeisenbank ist seit vielen Jahren ein starker Partner für unsere Bürger, Betriebe und für uns als Gemeinde. Durch die starke und großzügige Unterstützung für unsere Vereine zeigt Raiffeisen auch ein starkes Engagement im sozialen und gesellschaftlichen Bereich.“, so Bgm. Christoph Kainz.

Raiffeisen – starker Partner des Regenbogentales Leobersdorf (Ein Therapiehof – wo Ausgrenzung keinen Platz hat)

v.l.n.r. Bgm. Ing. Andreas Ramharter (Obmann der Raiffeisenbank Region Baden) Margarethe Weiss-Beck (Leiterin des Regenbogentals), Pferdchen Haakon,  Dir. Mag. Christian Moucka (Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region Baden) Dir. Mag.(FH) Hermann Weiszbart (Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region Baden)
v.l.n.r. Bgm. Ing. Andreas Ramharter (Obmann der Raiffeisenbank Region Baden) Margarethe Weiss-Beck (Leiterin des Regenbogentals), Pferdchen Haakon, Dir. Mag. Christian Moucka (Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region Baden) Dir. Mag.(FH) Hermann Weiszbart (Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region Baden)

Als regionale Raiffeisenbank empfinden wir es als selbstverständlich den Therapiehof „Regenbogental“ großzügig zu unterstützen, so Dir. Weiszbart.

Der Bau einer großen Halle war schon dringend notwendig um auch witterungsunabhängig arbeiten zu können. Das Regenbogental ist ein Therapiehof, der Familien in schwierigen Lebenssituationen wie Krankheit, Tod und Trauer begleitet, vorhandene Ressourcen fördert und neue Perspektiven schafft. Zusätzlich unterstützen wir Kinder mit besonderen Bedürfnissen darin ihre Möglichkeiten und Stärken auszuschöpfen. Nicht Krankheit und Einschränkungen der Kinder stehen im Vordergrund, sondern ihre Stärken. Diese gilt es zu entdecken, damit sie über ihre Grenzen hinauswachsen.

Für das Regenbogental bietet sich durch die neu geschaffene Therapiehalle ebenfalls eine neue Perspektive. „Es ist so toll, dass uns die Raiffeisenbank Region Baden und die Gemeinde Leobersdorf in dieser schwierigen Corona-Zeit trotzdem mit voller Kraft unterstützt. 

Die Halle wächst und wächst und steht bereits kurz vor der Fertigstellung. Wir können somit bald ganz witterungsunabhängig unsere stark steigenden Klientenanfragen bestmöglich betreuen!“, so Margarethe Weiss-Beck, die Gründerin und Leiterin des Therpiehofs.

Dir. Moucka: Wir sind stolz, in doch so schwierigen Zeiten, Partner eines so wichtigen und tollen Projektes zu sein!

Jede Spende zählt

Die wöchentlichen Therapieeinheiten im Regenbogental ist für die Kinder ein Highlight in ihrem oft schwierigen Alltag. Mit einer Spende von EUR 35,- ermöglichen Sie Kindern und ihren Familien, die nicht über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, eine Therapieeinheit.
Spendenkonto: AT933204500001991728 bei der Raiffeisenbank Region Baden
Alle Spendenmöglichkeiten finden Sie unter www.regenbogental.at

Ein Herz für den guten Laden Traiskirchen

v.l.n.r. Dir. Eduard Kocher (Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region Baden) Doris Artwohl, Dorli Tod, Karin Gerdenits (Bankstellenleiterin der Raiffeisenbank in Traiskirchen)
v.l.n.r. Dir. Eduard Kocher (Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region Baden) Doris Artwohl, Dorli Tod, Karin Gerdenits (Bankstellenleiterin der Raiffeisenbank in Traiskirchen)

Für uns als regionale Raiffeisenbank, fest in Traiskirchen verwurzelt, ist soziales Engagement eine Selbstverständlichkeit!

Der gute Laden ist eine unglaublich wichtige Institution, die wir gerade in diesen schwierigen Zeiten gerne unterstützen, so Dir. Kocher (neuer Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region Baden)

Neben vielen Kooperationen und Partnerschaften mit Traiskirchner Vereinen und Organisationen leisten wir gerne auch weiterhin einen Beitrag für unseren Sozialmarkt . In  Gesprächen mit Kundinnen und Kunden hören wir oft von den Sorgen und Ängsten und sehen somit diese Spende auch als unsere Verantwortung für Traiskirchen.

Vielleicht können wir der ein oder anderen Familie aus einer schwierigen Situation helfen!

Raiffeisenbanken-Fusion im Bezirk Baden / Niederösterreich

Wir stellen die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft!

fusion

Dynamische Märkte und sich verschärfende gesetzliche Rahmenbedingungen stellen eine große Herausforderung für die Raiffeisenbank von morgen als modernes und leistungsstarkes Dienstleistungsunternehmen dar. Dies erfordert eine zeitgerechte, vorausschauende und moderne Konzeption einer Raiffeisenbank.

Mit diesem Bewusstsein wurden in den vergangenen Monaten intensive Gespräche zwischen der Raiffeisenkasse Günselsdorf, der Raiffeisenbank Oberes Triestingtal und der Raiffeisenbank Region Baden geführt, mit dem Ziel, in Hinkunft gemeinsam den Herausforderungen zu begegnen und die erfolgreiche Partnerschaft mit den Kunden weiter auszubauen.

Diese drei Raiffeisenbanken sind gleichberechtigte Partner. Mit der Verschmelzung wollen wir uns strategisch weiterentwickeln im Sinne einer nachhaltigen Gewährleistung und Verbesserung unserer Wettbewerbsfähigkeit - im Interesse der Kunden und Mitglieder!

Vorteile für Mitglieder und Kunden

Die Vorteile, welche die Neue, nun größere Raiffeisenbank Region Baden mit sich bringt, werden zuallererst unsere Mitglieder und Kunden spüren. Durch die Zusammenlegung einzelner Abwicklungsbereiche werden bei den Mitarbeitern mehr Kapazitäten für die persönliche Betreuung und Beratung unserer Mitglieder und Kunden vor Ort frei. Das bedeutet eine weitere Qualitätsverbesserung. Darüber hinaus ist die Wahrung der Interessen unserer Mitglieder und Kunden durch die gewählten Funktionäre garantiert.

Die Gespräche zwischen den Gremien der Raiffeisenbanken fanden auf hohem fachlichem Niveau statt und waren von Partnerschaft und Fairness geprägt. Dabei konnten wir auf die Erfahrung aus der bereits langjährigen, bewährten Zusammenarbeit zurückgreifen.

 

vlnr.: Dir. Kocher, Dir. Fliesenschuh (RB Oberes Triestingtal) Dir. Moucka, Dir .Weiszbart, Dir. Mair (RB Region Baden), Dir. Dangl, GL Otto
vlnr.: Dir. Kocher, Dir. Fliesenschuh (RB Oberes Triestingtal) Dir. Moucka, Dir .Weiszbart, Dir. Mair (RB Region Baden), Dir. Dangl, GL Otto
Dir. Mag. Christian Moucka, Dir. Eduard Kocher, Dir. Mag.(FH) Hermann Weiszbart
Dir. Mag. Christian Moucka, Dir. Eduard Kocher, Dir. Mag.(FH) Hermann Weiszbart

Diese wesentlichen Eckpfeiler der künftigen Zusammenarbeit sind:

  • Durch die Verschmelzung der drei Banken bleiben alle Mitarbeiter.
  • Das Bankstellennetz bleibt erhalten.
  • Alle bisherigen Funktionäre sind eingeladen an der positiven Entwicklung des Unternehmens mitzuarbeiten.
  • Der gemeinsame Firmenwortlaut: Raiffeisenbank Region Baden
  • Sitz der Genossenschaft ist Baden
  • Termin: 16. Oktober 2020

Umstrukturierungen finden einzig auf Führungsebene statt. Der jetzige Direktor der Raiffeisenbank Oberes Triestingtal, Eduard Kocher, wird das Geschäftsführungsteam in Baden verstärken und für den gesamten Filialbetrieb verantwortlich sein. In Baden wird der jetzige Direktor Paul Mair Ende des Jahres in Pension gehen. Ebenso tritt der jetzige Geschäftsleiter der Raiffeisenkasse Günselsdorf, Erich Dangl, den Ruhestand an. Außerdem tritt in Weißenbach nach 40 Jahren Dienstzeit Direktor Johann Fließenschuh die Pension an.

RECHTLICHER HINWEIS:

Einleger, die den beteiligten Raiffeisenbanken mehr als 100.000 EUR anvertraut haben, haben aus Anlass der Verschmelzung ab sofort und innerhalb von drei Monaten die Möglichkeit, den 100.000 EUR übersteigenden Betrag, wie er zum Zeitpunkt der Firmenbucheintragung der Verschmelzung besteht, einschließlich aller aufgelaufenen Zinsen und Vorteile ungeachtet allfälliger Bindungen kostenlos abzuheben oder auf ein anderes Kreditinstitut zu übertragen. 

Wir bitten Sie jedoch, uns auch weiterhin die Treue zu halten.