Gold & Münzen als Geldanlage bei Raiffeisen - Smarte Businessfrau
Meine Geldanlage ist Gold wert

„In meiner Raiffeisenbank Turnau-St. Lorenzen erhalte ich eine kompetente Anlageberatung und Tipps, wann der richtige Zeitpunkt ist, um Münzen und Gold zu kaufen.“

Gold & Münzen als Geldanlage von Raiffeisen

In wirtschaftlich spannenden Zeiten boomt die Nachfrage nach Gold als Anlagemöglichkeit. Gold gilt als krisensicher. Münzen aus Gold, Silber und Platin und Gold- und Silberbarren sind auch ideale Geschenke für verschiedene Anlässe wie zum Beispiel eine Hochzeit oder eine Geburt.

vorteilhaft

Gold ist in der Europäischen Union mehrwertsteuerfrei zu erwerben.

beständig

Münzen und Barren sind praktisch unverwüstlich.

kostengünstig

Beim Verwerten fallen keine wesentlichen Transaktionskosten an.

Tipps für die Veranlagung in Gold

Wenn Sie Ihre Geldanlage auf sichere Beine gestellt haben, dann spricht nichts dagegen, einen Teil Ihres Geldes auch in physischem Gold anzulegen.

Die häufigste Anlageempfehlung lautet, Gold in kleineren Tranchen verteilt über einen größeren Zeitraum zu kaufen. So können eventuell Kursschwankungen ausgeglichen werden.

Sammlermünzen sind zur Geldanlage eher ungeeignet. Die Differenz zwischen An- und Verkaufskursen ist deutlich höher als bei Anlagemünzen. Wenn Sie also Münzen zur Geldanlage anschaffen, dann investieren Sie in Anlagemünzen.

Achtung: Wenn Ihr Goldkauf wertmäßig über EUR 15.000,- liegt (das betrifft etwa die 500- und 1000-Gramm-Goldbarren), dann ist eine Legitimation (Identitätsnachweis) beim Kauf notwendig.

Mann im Anzug

Ihre Anlagemöglichkeiten: Gold und Münzen kaufen

Anlagemünzen (Bullionmünzen): Zu den bekanntesten Anlagemünzen zählen die Wiener-Philharmoniker-Goldmünzen und der südafrikanische Krugerrand (Krügerrand). Anlagemünzen sind in ihrem Ursprungsland theoretisch offizielle Zahlungsmittel und können jederzeit zum tagesaktuellen Marktpreis wieder verkauft werden. Der Wiener Philharmoniker etwa verfügt über einen Nennwert von EUR 100,- und liegt damit deutlich unter dem eigentlichen Metallwert.

 

Österreichische Handelsgoldmünzen: Dabei handelt es sich um Nachprägungen von Originalmünzen. Die vermutlich bekanntesten sind die hierzulande sehr beliebten Dukaten. Es gibt sie als Einfach- und Vierfach-Dukaten, jeweils mit der Jahreszahl 1915.

 

Sammlermünzen: Das sind Münzen, die zu besonderen Ereignissen geprägt werden. Die Auflage ist limitiert.

 

Goldbarren: Diese gibt es bereits ab einem Gewicht von 1 Gramm. Achten Sie darauf, dass der Goldbarren den Prägestempel einer seriösen Herstellerfirma trägt. Je größer der Goldbarren ist, desto günstiger ist übrigens der Preis je Gramm.

Häufige Fragen beim Kauf von Gold

Wie sicher ist Gold kaufen?

Gold gilt als krisensicher und wird oftmals als Krisenwährung bezeichnet. Um Kursschwankungen auszugleichen wird häufig der Goldkauf in kleineren Stückelungen empfohlen.


Wie setzt sich der Goldpreis bzw. Goldkurs zusammen?

Es gibt viele Einflussfaktoren, die den Goldpreis beeinflussen. Etwa die Inflation, Zinsen, Aktienmärkte, Geopolitik sowie der Ölpreis und der US Dollar. Da die Geldanlage in Gold keine Zinsen abwirft, ist ein niedriges Zinsniveau meist ein Indiz für einen steigenden Goldpreis. Sind die Zinsen höher, investieren Anleger eher in Aktien und andere Wertpapiere als in Gold.
 

Warum ist Gold so wertvoll?

Zusätzlich zu den oben genannten Einflussfaktoren lässt die steigende Nachfrage nach Gold, auch aus asiatischen Ländern wie Indien den Goldpreis zusätzlich steigen.
 

Wo kann man Gold lagern?

Lieber nicht zu Hause, sondern in einem Safe bei Ihrer Raiffeisenbank Turnau-St. Lorenzen. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Raiffeisenberater.