Vorsorge für die Familie

Haben Sie eine Familie zu versorgen, steht die Absicherung der existenziellen Grundlage der Familie im Mittelpunkt. Ein wesentliches Thema ist daher die ausreichende Absicherung für den Fall, dass der Versorger ausfällt bzw. seine Arbeitskraft beeinträchtigt wird.

Vorsorge für die Familie
©Photographee.eu - stock.adobe.com

Was passiert, wenn etwas passiert

Fällt der Versorger wegen eines Unfalls oder einer schweren Erkrankung während der Rückzahlungsphase einer langfristigen Finanzierung aus, stehen die Angehörigen im wahrsten Sinn des Wortes alleine da. Die Familie muss dann für alle Kosten aufkommen. Bei Zahlungsunfähigkeit kann es gar dazu kommen, dass das Eigenheim verloren geht.

Genau hier setzen die Versicherungslösungen von Raiffeisen an. Durch Zahlung einer überschaubaren Prämie ist im Ablebensfall die Rückzahlung des ausstehenden Kredites gedeckt und der Besitz bleibt auch für die Hinterbliebenen erhalten. Um Ihre Familie gegen existenzbedrohende Risiken abzusichern, empfiehlt sich eine Kombination aus

  • Ablebensversicherung
  • Berufsunfähigkeits-Pension
  • Unfallversicherung
Vater, Mutter und Baby auf Holzboden
© Copyright: Katsiaryna Pakhomava (Martynova)

Meine Raiffeisen Pension als Kindervorsorge

Mit der Raiffeisen Pension können Sie den Grundstein für die finanzielle Zukunft Ihres Kindes legen. Sie bestimmen, welchen Betrag Sie für Ihr Kind, Ihr Enkel- oder Patenkind in einer klassischen Pensionsversicherung ansparen wollen. 

Ist das Vertragsende (zwischen dem 18. und 27. Geburtstag) erreicht, können Sie wählen, wie Sie das Kapital verwenden möchten: Sie veranlassen eine Auszahlung oder Teilauszahlung oder Ihr Kind führt den Vertrag als Basis für die eigene Pensionsvorsorge weiter.