27.05.2021 - 133 Stimmen der Vielfalt

Die Finalrunde des mehrsprachigen Redewettbewerbs "Sag's Multi!" für junge Talente ist abgeschlossen.

Mehrsprachiger Redewettbewerb

Sprachtalente aus allen Bundesländern

In Innsbruck und Graz in den ORF-Landesstudios, in Niederösterreich im Landhaus St. Pölten und im Radio Kulturhaus in Wien haben die Jury und via Live-Stream das Publikum die zweisprachigen Reden verfolgt. 25 Sprachen waren insgesamt zu hören, Sprachtalente aus allen Bundesländern im Alter zwischen 12 und Anfang 20 haben in ihren Reden Position bezogen - für Frauenrechte, Klimaschutz, Demokratie, Diversität und vieles mehr. "Wer, wenn nicht wir? Wann, wenn nicht jetzt?" war das Leitthema für diesen international einzigartigen Redewettbewerb, dessen Trägerschaft der ORF im vergangenen Herbst übernommen hat. ORF III zeigt am 25. Juni um 19: 30 Uhr eine Zusammenfassung als "Kultur Heute spezial".

Eser Akbaba, selbst mit Deutsch, Türkisch und Zaza dreisprachig aufgewachsen, hat durch die insgesamt rund 30 Stunden Live-Stream geführt. Sie wird auch die Abschlussveranstaltung im ORF Radio Kulturhaus moderieren, in deren Rahmen die Preisträger bekanntgegeben werden. Die Reden sind in der ORF-TVthek weiterhin abrufbar.
 

Internationalität und Mädchenpower

Schüler aus ganz Österreich haben gezeigt, wie wichtig Internationalität für sie ist. Sie haben mehrsprachig ihre Gedanken geteilt und damit Position bezogen. Das Besondere an Sag's Multi! ist, dass in der Rede zwischen Deutsch und der Erstsprache oder Deutsch und einer erlernten Fremdsprache mehrmals gewechselt werden muss. 36 Sprachen sind in diesem Jahr in der Kombination mit Deutsch im Wettbewerb vertreten. In der Finalrunde ist Deutsch mit 25 Sprachen kombiniert worden. Arabisch, Englisch, Slowenisch, Urdu, Ewe, Chinesisch, Farsi - die Palette ist breit gefächert. Überproportional oft ergreifen Mädchen dabei die Chance, bei Sag's Multi! ihre Mehrsprachigkeit zu teilen und in ihren Reden Position zu beziehen, ihr Anteil beträgt in diesem Jahr in der Finalrunde 73 Prozent.

350 Teilnehmer waren im November von ihren Schulen nominiert worden. 133 haben es nach einer Bewertung einer Rede in der Vorrunde und einer weiteren Rede in der Hauptrunde geschafft, sich für eine weitere Rede in der Finalrunde zu qualifizieren. Sag's Multi wurde auch in diesem Jahr unter anderem durch die Raiffeisen Bank International als Kooperationspartner ermöglicht. Damit trägt die RBI der Gründungsidee des vom Verein Wirtschaft für Integration 2009 erstmals durchgeführten Wettbewerbs Rechnung, dass Diversität und Internationalität durch Zuwanderung wesentliche Faktoren sind, damit sich Österreich weiterentwickeln kann. 

Quelle: Raiffeisenzeitung
Diesen Artikel finden Sie auch in der RZ News APP der Raiffeisenzeitung oder auf epaper.raiffeisenzeitung.at