StartUp.Corner Raiffeisenbank Eberndorf
Neu im StartUp.Corner

Veroplant GmbH | Lenas Kombucha Manufaktur

Neu im StartUp.Corner

Veroplant – nachhaltiger und natürlicher Dünger aus Truthahnmist.

Wer seid ihr & was genau macht ihr?
Wir sind Christina Hirm und Sebastian Prutej, Gründer von Veroplant. Wir erzeugen nachhaltigen und natürlichen Dünger aus Truthahnmist. Gegründet haben wir im Jänner 2021, wir sind also ein ganz junges Start-Up.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen?
Wir haben auf unserem Balkon Tomaten angepflanzt und mussten bald feststellen, dass die Ernte ohne Dünger nicht besonders gut ausfällt. Dabei ist uns dann auch aufgefallen, dass der Handel hauptsächlich Kunstdünger bzw. Dünger mit zweifelhaften Inhaltsstoffen wie beispielsweise Blut- oder Knochenmehl anbietet. Uns war es aber wichtig, unsere Pflanzen auf natürliche Weise zu düngen. So ist uns die Idee gekommen, unseren eigenen Dünger herzustellen und dafür Truthahnmist des elterlichen Bauernhofes zu verwenden.

Was ist das Besondere an eurer Idee?
Ganz nach dem Motto „Aus der Natur – in die Natur“ ist uns der Erhalt von Natur und Artenvielfalt wichtig. Der Veroplant Naturdünger aus reinem Truthahnmist hat einen überdurchschnittlich hohen Anteil organischer Substanz, welche durch die Bodenlebewesen in Nährstoffe für die Pflanze und Humus umgewandelt wird. So wird der Garten langfristig gedüngt, ganz ohne Chemikalien. Wir beziehen nicht nur unseren Rohstoff aus der Region, sondern produzieren auch hier. Damit können wir unnötige Transportwege vermeiden und so Emissionen einsparen.

In der kurzen Zeit konntet ihr bereits einen tollen Erfolg verbuchen …
Das stimmt: Unser Projekt war eines von 10 innovativen Geschäftsideen der Gründungsgarage, einem Academic Start-Up Accelerator Programm der TU Graz und Uni Graz. Beim Final Pitch vor etwa 90 Personen, darunter Mentoren und Investoren aus der Wirtschaft, haben wir den hervorragenden 3. Platz erreicht. Das hat uns gezeigt, dass unsere Idee von nachhaltigem und natürlichem Gärtnern großes Potenzial hat.

Was waren eure größten Herausforderungen in der Gründung?
Das Leben als Gründer ist eine Achterbahnfahrt. Es gibt Höhen und Tiefen. Man steht jeden Tag vor neuen Entscheidungen, zum Teil in Bereichen, in denen man bis dato noch kaum Erfahrung hat. Doch genau das ist das Spannende an der Selbständigkeit. Eine unserer größten Herausforderungen war bisher, einen Verpackungshersteller aus Österreich zu finden, der auch in geringeren Stückzahlen produziert.

Wo kann man euer Produkt kaufen?
Den Veroplant Naturdünger gibt es bei:
▪ Blumen Steiner (Bleiburg)
▪ Gärtnerei Breznik (St. Stefan)
▪ Lagerhaus Bleiburg, Eberndorf, Völkermarkt, Wolfsberg und Klagenfurt (Schlachthofstraße)
▪ und natürlich online auf www.veroplant.com

Was sind eure Pläne für die Zukunft?
Geplant ist die Erweiterung unserer Produktpalette. Wir möchten natürlichen Spezialdünger wie Tomatendünger oder Rasendünger entwickeln, es sind aber auch Anzuchtkits und weitere Produkte rund ums Gärtnern geplant.

Veroplant GmbH
Gründer: Christina Hirm & Sebastian Prutej
E-Mail: hello@veroplant.com
www.veroplant.com
oder via Facebook & Instagram

Veroplant
Veroplant

100 % BIO, 100 % Vegan Lenas Kombucha-Erfrischungsgetränk

Eine bewusste und gesunde Ernährung ist gerade in Zeiten wie diesen hoch im Kurs. Magdalena Pecnik aus Gallizien hat lange nach erfrischenden Getränken ohne Mengen an Zucker und Konservierungsstoffen gesucht. Zu ungesunden Limonaden gab es jedoch kaum natürliche Alternativen, also entwickelte Magdalena die gesunden Erfrischungsgetränke kurzerhand selbst.

Nach langem Tüfteln und Testen entstand „Lenas Kombucha“. In der eigens eingerichteten Manufaktur in Gallizien wird im Produktionsverfahren eine Nährlösung aus gezuckertem Tee verwendet, in welche die Kombucha-Kultur eingesetzt wird. Durch den mehrwöchigen Gär- und Oxidationsprozess bewirkt der Kombucha verschiedene Reaktionsabläufe im Teeansatz, sogenannte Assimilations-und Dissimilationsprozesse. Dabei werden wertvolle Stoffe produziert, die in das Getränk übergehen.

Und das Beste daran: Der Zucker ist bei der Kombucha-Herstellung unbedenklich, weil er den Mikroorganismen als Nahrung dient und in die Inhaltsstoffe des Getränkes umgewandelt wird.

„Mein Kombucha enthält keine chemischen Zusätze. Die natürlichen Mikroorganismen im Getränk bleiben erhalten, jeder Schluck ist Erfrischung pur“, erzählt Magdalena Pecnik. Mittlerweile umfasst das Sortiment neben dem Klassiker – dem Kombucha „Grüner Tee“ – bereits 7 weitere Geschmacksrichtungen.

Lenas Kombucha Manufaktur
Gründerin: Magdalena Pecnik
Telefon: +43 664 88 97 52 92
E-Mail: office@lenas.at
www.lenas.at
oder via Facebook & Instagram

StartUp.Corner Raiffeisenbank Eberndorf
Lenas Kombucha-Erfrischung