Junger Geschäftsmann
©nyul - stock.adobe.com
Die passenden Veranlagungen für mein Unternehmen

„Raiffeisen bietet mir neben kompetenter Beratung und umfassendem Service die Anlageprodukte, die zur Anlagestrategie meines Unternehmens passen.“

Veranlagungen für Unternehmen

Sie wollen die Veranlagung Ihrer Firmengelder bestmöglich auf Ihre Bedürfnisse abstimmen? Die Kompetenz und Erfahrung Ihres Raiffeisenberaters hilft Ihnen dabei. So finden Sie für sich den richtigen Weg zwischen den Eckpunkten Sicherheit, Ertrag und Liquidität.

INDIVIDUELL

Wir bieten Ihnen keine Anlageprodukte von der Stange, sondern flexible Lösungen nach Maß.

PROFESSIONELL

Eine professionelle und vertrauensvolle Geschäftsbeziehung steht bei uns im Mittelpunkt.

ERFAHREN & KOMPETENT

Nutzen Sie bei der Veranlagung das Know-how der größten österreichischen Bankengruppe.

UNSERE ANLAGEBERATUNG – IHR VORTEIL

Was auch immer Ihr Anlagethema als Unternehmer ist: Ihr Raiffeisenberater erarbeitet gemeinsam mit Ihnen die passende Anlagestrategie. Gemeinsam finden Sie Lösungen, die sich schon in vielen Fällen bewährt haben. Dabei fließen sowohl Ihre unternehmerischen Ziele als auch Ihre privaten Wünsche mit ein.

  • Sie haben Geldreserven, die Sie anlegen möchten.
  • Sie möchten entsprechendes Vermögen schaffen, damit Sie den Weg zu einer größeren Investition freimachen können.
  • Sie wollen als Privatperson bei der Geldanlage den für Sie passenden Anlageweg zwischen Risiko/Sicherheit, Ertrag und Liquidität finden.
Junge Geschäftsfrau
©Robert Kneschke - stock.adobe.com

GELD ANLEGEN UND STEUERN SPAREN

Als Unternehmer können Sie mit der Veranlagung in bestimmte Wertpapiere Steuern sparen. Das Schlüsselwort dazu heißt Gewinnfreibetrag. Mit diesem wird ein Teil Ihres Gewinns steuerfrei gestellt. Das bringt nicht nur Vorteile für "klassische Unternehmer" (natürliche Personen und Personengesellschaften), sondern auch für alle Freiberufler und freie Dienstnehmer. Der Gewinnfreibetrag steht Einnahmen-Ausgaben-Rechnern und Bilanzierern gleichermaßen zu.

Investitionsbedingter Gewinnfreibetrag

Für darüber hinaus gehende Gewinne gibt es den investitionsbedingten Gewinnfreibetrag. Dieser steht aber nur dann zu, wenn bestimmte begünstigte Investitionen getätigt wurden.

Maximal kann der Gewinnfreibetrag 45.350,- Euro betragen. Der maximal mögliche investitionsbedingte Gewinnfreibetrag beläuft sich daher auf 41.450,-  Euro (45.350,- Euro minus Grundfreibetrag von 3.900,- Euro). Der Gewinnfreibetrag steht übrigens auch jenen zu, die über selbstständige Nebeneinkünfte (z.B. aus einem Werkvertrag) verfügen.

Begünstigte Investitionen

Zu diesen zählen unter anderem Wertpapiere, die zur Deckung von Pensionsrückstellungen gem. §14 Abs. 7 Z. 4 EStG verwendet werden können. Diese müssen jedenfalls vier Jahre im Betriebsvermögen gehalten werden.*

 

* Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann künftigen Änderungen – auch rückwirkend – unterworfen sein. Konsultieren Sie für eine konkrete Anlageentscheidung und Informationen über die individuellen Auswirkungen einen Steuerberater. Eine Veranlagung in Wertpapieren ist mit verschiedenen Risiken bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals verbunden.

Grundfreibetrag

Dieser beträgt 13 % von 30.000,- Euro, also 3.900,- Euro, und wird automatisch berücksichtigt, ohne dass ein Nachweis erfolgen muss.