Startkapital für Unternehmensgründung

Wie hoch ist Ihr Kapitalbedarf? Informieren Sie sich darüber, wie Sie die Finanzierung Ihres Unternehmens sicherstellen und mit welchen Gründungskosten Sie zu rechnen haben.

Geschäftspartner
© Milenko Đilas - Veternik; Serbia

Unterschätzen Sie nicht, was Sie zum Unternehmensstart benötigen. Ihr Kapitalbedarf umfasst nicht nur die notwendigen Investitionen und Anlaufkosten. Bedenken Sie auch, dass für einen bestimmten Zeitraum die Erträge Ihres Unternehmens noch nicht reichen werden, um Ihren Lebensunterhalt zu decken. Berücksichtigen Sie also auch diese Kosten in Ihren Planungen.

Zur Finanzierung gehören einerseits die Eigenmittel, die Sie im Lauf der vergangenen Jahre angespart haben. Andererseits können Sie unter Umständen auf diverse Förderungen durch öffentliche Stellen zugreifen. Das dritte finanzielle Standbein ist Fremdkapital: Ihr Raiffeisen Firmenkundenbetreuer informiert Sie über alle Finanzierungsmöglichkeiten für Jungunternehmer.
 

Abgaben und Gebühren sparen

Durch das Neugründungsförderungsgesetz (NeuFöG) ersparen Sie sich bei der Unternehmensgründung diverse Abgaben und Gebühren. Voraussetzung: Es muss sich um eine Neugründung handeln und Sie als Unternehmer dürfen sich in den vergangenen fünf Jahren nicht in einem ähnlichen Bereich betrieblich betätigt haben. Es darf sich auch nicht um die bloße Änderung der Rechtsform eines bereits bestehenden Unternehmens handeln. Auch Einpersonenunternehmen können die Vorteile des NeuFöG in Anspruch nehmen.

 

 

Alle Gründungskosten auf einen Blick

Die diversen Gebühren sind in erster Linie davon abhängig, welche Rechtsform das von Ihnen gegründete Unternehmen hat. Die Wirtschaftskammer hat eine Übersicht über die wesentlichsten Gebühren und Abgaben zusammengestellt.

www.gruenderservice.at - Gebühren und Abgaben