Generalversammlung 2019

Raiffeisen als Garant gelebter Regionalität

Über 350 Mitglieder, der Bürgermeister von Hard Harald Köhlmeier, der Ortschef von Lauterach und Aufsichtsratsvorsitzende-Stellvertreter Elmar Rhomberg, der Vorstandsvorsitzende-Stellvertreter der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Michael Alge, ehemalige Geschäftsleiter und Aufsichtsräte von Raiffeisen, Mitarbeiter sowie zahlreiche Vertreter der Ortsvereine – das war die Generalversammlung 2019 der Raiffeisenbank Bodensee-Leiblachtal Ende Mai im Spannrahmen in Hard. Für Unterhaltung sorgten die Bürgermusik Hard und der Kabarettist Markus Linder

Die Raiffeisenbank Bodensee-Leiblachtal ist „ein Bekenntnis zur Regionalität und ein Bekenntnis zu den Gemeinden“, war der Harder Bürgermeister Harald Köhlmeier voll des Lobes. So war es denn auch die 130. Generalversammlung der örtlichen Raiffeisenbank. Zugleich war es die erste als neue Raiffeisenbank Bodensee-Leiblachtal. Insgesamt ist Raiffeisen damit seit sechs Generationen mit den Gemeinden verbunden. Und ist es auch in Zukunft.

Mitglieder aus allen Gemeinden der Raiffeisenbank Bodensee-Leiblachtal waren bei dieser Generalversammlung mit dabei: aus Hard, Lauterach, Höchst, Hörbranz, Lochau, Fußach, Gaißau, Hohenweiler, Möggers und Eichenberg.

Vielen Dank für’s Dabeisein!

Wir freuen uns über Ihr Vertrauen und das Vertrauen aller unserer Mitglieder und Kunden.

Erfolgreiches Geschäftsmodell

Erfolgreiches Geschäftsmodell

Ein gewachsenes Vertrauen der Menschen, mehr Spareinlagen, mehr Kredite, gesteigerte Eigenmittel – so lässt sich die Bilanz der Raiffeisenbank Bodensee-Leiblachtal für 2018 kurz zusammenfassen. Alle Kennziffern zum vergangenen Geschäftsjahr, Aktiva, Passiva sowie Gewinn- und Verlustrechnung finden Sie übersichtlich im aktuellen Geschäftsbericht.