Wann ist Zeit für das erste Konto?

Wie vieles andere, so muss Ihr Nachwuchs auch den verantwortungsvollen Umgang mit Geld lernen. Das erste Konto ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg ins erwachsene Finanzleben. Welche Möglichkeiten gibt es und gibt es den "richtigen" Zeitpunkt für das erste Konto?

Kinder umarmen einen Baum
©coldwaterman - stock.adobe.com

Der Einstieg ins Geldleben

Der erste Kontakt der Kinder mit dem Thema Geld ist meistens das Sparbuch. Bekommt das Schulkind dann schon regelmäßig Taschengeld, kann dies der geeignete Zeitpunkt sein, den Nachwuchs mit dem Thema Konto und Karten vertraut zu machen.

Als Einstieg in die Welt von Konto und Karten eignen sich Raiffeisen Prepaidkarten. Sie können die Prepaidkarte PRELOAD mit Beträgen von 20 bis 150 Euro aufladen. Ihr Nachwuchs kann mit der Karte nur das ausgeben, was Sie zuvor aufgebucht haben. Ihr Sohn oder Ihre Tochter kann ihre ersten kleineren Einkäufe nunmehr bargeldlos erledigen. 

Schülerin in Schulbibliothek
©WavebreakMediaMicro - stock.adobe.com

Das erste richtige Konto

Für die etwas Größeren bzw. angehenden Erwachsenen gibt es das Jugendkonto für Schüler und das Jugendkonto für Lehrlinge. Damit kann Ihr Nachwuchs von den Vorteilen des Raiffeisen Clubs profitieren und z.B. Ermäßigungen bei Sport-, Freizeit- und Bildungsangeboten in Anspruch nehmen. 

Mit der Raiffeisen Club-Karte kann Ihr Sohn oder Ihre Tochter bargeldlos bezahlen und Geld vom Bankautomaten abheben. Das Jugendkonto ist kostenlos. Zudem ist eine gratis Unfallversicherung inkludiert.