Infos zu Konto und Bankvollmacht

In Notfällen - etwa bei Erkrankung des Partners - erweist eine Bankvollmacht gute Dienste. Wichtig ist, diese rechtzeitig auszustellen, damit Ihr Partner in Ihrer Abwesenheit die Geldgeschäfte erledigen kann.

Junges Paar mit Bauplan und Maßstab vor Laptop
© Jean-Philippe WALLET

Was kann eine Bankvollmacht?

Mit einer Bankvollmacht können Sie als Kontoinhaber genau bestimmen, wer für Sie im Fall der Fälle die Geldgeschäfte übernimmt und auf das Konto zugreifen darf. Eine Bank- bzw. Kontovollmacht erfordert natürlich ein großes Vertrauen zu der bevollmächtigten Person. Sie können die Vollmacht jederzeit erteilen, aber auch jederzeit widerrufen.

Tipp: Stellen Sie als Ehepartner bzw. Lebenspartner im Vorhinein und rechtzeitig eine Bankvollmacht für den jeweils anderen aus.

  • Sie können genau festlegen, ob der Partner über das gesamte Guthaben auf dem Konto verfügen darf oder nicht.
  • Sie können die Vollmacht auch auf einzelne Überweisungen beschränken. 

Infos zur Vorsorgevollmacht

Zusätzlich zur Bank- bzw. Kontovollmacht können Sie mit einer so genannten Vorsorgevollmacht entsprechende Verfügungen treffen. Sie können eine, aber auch mehrere Personen bevollmächtigen, die dann für unterschiedliche Aufgaben zuständig sind.