Warum Sie jetzt mit Ihrer NFC-Karte im Vorteil sind

Kontakte vermeiden, wo es geht – das ist eine der Verhaltensregeln im Zuge der Corona-Krise. Nützen Sie auch beim Bezahlen die Möglichkeit, Kontakte zu vermeiden. Dank der NFC-Funktion auf Ihrer Raiffeisen Debitkarte oder Ihrer Raiffeisen Kreditkarte ist das möglich. 

Was ist NFC?

Die Abkürzung NFC steht für Near Field Communication (Nahfeldkommunikation). Dabei handelt es sich um einen internationalen Übertragungsstandard zum kontaktlosen Datenaustausch. Die Datenübertragung basiert auf Funktechnik über kurze Distanzen von wenigen Zentimetern.

NFC - Kontaktlos bezahlen
©leungchopan - stock.adobe.com

Kontaktlos bezahlen

Sie können ab sofort bei Kassenterminals mit Ihrer Debit- oder Kreditkarte mit NFC-Funktion bis zu 50 Euro kontaktlos zahlen, ohne Ihre PIN eingeben zu müssen. Dies ist an den Kassenterminals möglich, an denen Sie das Kontaktlos-Logo sehen. Beträge über 50 Euro können ebenfalls bezahlt werden, allerdings ist hierfür eine PIN-Eingabe notwendig.

So aktivieren Sie die NFC-Funktion: Durch die erstmalige Zahlung an einer Bankomatkasse mit PIN-Eingabe wird die NFC-Funktion aktiviert. Sie können die NFC-Funktion übrigens bei Ihrem Raiffeisenberater jederzeit wieder deaktivieren, wenn Sie diese aus bestimmten Gründen nicht mehr nutzen wollen. 

Kontaktlos Geld beheben am BankAutomaten

Schneller zum Bargeld

Mit NFC kommen Sie mit Ihrer Raiffeisen Debitkarte am BankAutomaten schneller zum Bargeld.*

So funktioniert's:

  • Halten Sie einfach Ihre Raiffeisen Debitkarte oder Raiffeisen Kreditkarte über das NFC-Feld. 
  • Geben Sie die PIN ein.
  • Führen Sie alle weiteren Schritte wie bei jeder anderen Bargeldabhebung durch. 

* Die NFC-Funktion wird bei allen Raiffeisen BankAutomaten sukzessive eingeführt.