Kreditkarten: Infos zu Kartensperre und Reklamationen

Das Zahlen mit der Kreditkarte ist den meisten von uns in Fleisch und Blut übergegangen – besonders wenn es um den Einkauf im Internet geht. Der Bezahlvorgang ist einfach, sicher und komfortabel. Wir gehen hier der Frage nach, was beim Verlust oder Diebstahl einer Raiffeisen Kreditkarte zu tun ist bzw. wie Sie allfällige Reklamationen einbringen können. 

Die Vorteile beim Bezahlen

Flexibel

Sie sind beim Bezahlen mit Ihrer Raiffeisen Kreditkarte völlig flexibel. Das Plastikgeld wird weltweit als bargeldloses Zahlungsmittel akzeptiert.

Online

Das Einkaufen im Internet funktioniert mit Ihrer Kreditkarte einfach und sicher. Mit dem SMS-Sicherheitspaket sind Sie immer bestens über Ihre Transaktionen informiert. 

Schutz

Mit der Gold und der Platinum Kreditkarte verfügen Sie über einen zusätzlichen Versicherungsschutz – besonders interessant, wenn Sie auf Reisen sind.

Mann bezahlt im Restaurant kontaktlos mit Karte

Kreditkarte sperren

Wenn Ihre Raiffeisen Kreditkarte gestohlen wurde oder Sie diese verloren haben, dann melden Sie dies umgehend bei der Notfallnummer +43 1 908 908 0 8080 (24 Stunden) und lassen Sie Ihre Karte sperren. Melden Sie dies auch bei der Polizei. Im Falle eines Kartenmissbrauchs ist dies auf jeden Fall erforderlich.

Eine Kartensperre ist auch erforderlich, wenn Sie Opfer eines Phishing-Angriffs geworden sind. 
 

Was kostet eine Kartensperre?

Die Kartensperre ist kostenlos. Geben Sie bitte gleichzeitig mit der Kartensperre bekannt, dass Sie eine Ersatzkarte bekommen möchten.

Fröhlicher junger Mann bei seiner Arbeit im Call Center

Umsatzreklamation

Informieren Sie Raiffeisen Cardservice unverzüglich, wenn Sie eine unrechtmäßige Belastung auf Ihrer Monatsrechnung festgestellt haben. Die Erstattung der Buchung können Sie bis zu 13 Monate nach Belastung verlangen. Allerdings sind Sie verpflichtet, Ihre Kreditkartenabrechnungen und Kontoauszüge regelmäßig jeden Monat zu kontrollieren.

Eine Reklamation kann aus folgenden Gründen abgelehnt werden:

  • Der Händler legt einen Nachweis über die Rechtmäßigkeit der Transaktion vor.
  • Ein Erstattungsanspruch erlischt, wenn Sie als Karteninhaber Ihre Sorgfaltspflichten grob fahrlässig verletzt haben – etwa, wenn die PIN auf der Karte vermerkt ist oder die Karte nicht sorgfältig aufbewahrt wurde.

Ihre Beratung bei der Kartenauswahl

Sie haben noch keine Kreditkarte und möchten aber in Zukunft deren Vorteile nutzen? Bei der Auswahl einer Kreditkarte steht Ihnen selbstverständlich Ihr Berater der Raiffeisenbank Pitztal mit Rat und Tat zur Seite. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin und lassen Sie sich über das für Sie passende Produkt informieren und drüber, ob Sie eventuell beim Kartenlimit Anpassungen vornehmen können. Wenn Sie wollen, dann können Sie die Kreditkarte Ihrer Wahl auch ganz einfach online bestellen.