Das hat Ihre Karte drauf

Mit Ihrer Raiffeisen Debitkarte (Bankomatkarte) können Sie mehr als nur einfach Geld abheben. An den Raiffeisen Konto-Service-Terminals können Sie damit z.B. auch Überweisungen durchführen.  

Vielfältig

Ihre Karte misst gerade einmal 54 x 86 mm: Ihre Debitkarte hat mehr Funktionen als Ihnen vielleicht bewusst ist.  

Individuell

Verleihen Sie Ihrer Raiffeisen Debitkarte mit einem individuellen Wunsch-Design eine persönliche Note.  

Immer verfügbar

Machen Sie Ihr Smartphone fit für das kontaktlose Bezahlen – mit ELBA-pay können Sie die digitale Bankomatkarte am Handy nutzen.

Lächelnder Mann führt Karte in einen Bankautomaten ein
©Irina - stock.adobe.com

Das kann Ihre Raiffeisen Debitkarte

  • Bargeldlos und kontaktlos zahlen: Bezahlen Sie mit Ihrer Raiffeisen Debitkarte weltweit bei allen Unternehmen mit POS-Kasse bargeldlos und mit NFC (Near Field Communication) kontaktlos.
  • Rund um die Uhr Geld abheben: Mit Ihrer Raiffeisen Debitkarte können Sie rund um die Uhr an allen Bankomaten Geld abheben – nicht nur in Österreich, sondern ebenfalls weltweit. Mit NFC kommen Sie auch am BankAutomaten schneller zum Geld. Halten Sie einfach Ihre Karte über das NFC-Feld beim Bankomaten.
  • Überweisungen durchführen: An den Raiffeisen Konto-Service-Terminals können Sie mit Ihrer Raiffeisen Debitkarte Überweisungen durchführen, Kontostand, Kontoumsätze und Daueraufträge abfragen sowie Kontoauszüge drucken.

Das steht auf Ihrer Karte drauf

Vorderseite: Auf der Vorderseite der Karte finden Sie den Chip, der die Abhebungen und Kartenzahlungen verarbeitet, sowie Ihren Namen und das Ablaufdatum Ihrer Debitkarte. 

Rückseite: Auf der Rückseite finden Sie unter anderem die Kartenprüfnummer CVC, die 19-stellige Kartenummer PAN, die bei Online-Zahlungen verwendet wird, den BIC sowie die IBAN. An dem Drahtlossymbol erkennen Sie, wenn Sie mit Ihrer Debitkarte kontaktlos bezahlen können.