Junge Frau mit Smartphone
©contrastwerkstatt - stock.adobe.com
Sicherheit im Raiffeisen Online und Mobile Banking

„Für meine Raiffeisenbank haben sichere Online Bankgeschäfte oberste Priorität. Was trägt Raiffeisen zur Sicherheit bei und was kann ich selbst beitragen?“

Sicherheit im Online Banking

Der Zugriff auf Ihre Raiffeisenkonten über Raiffeisen Internet und Mobile Banking vom PC, Tablet oder via Smartphone ist technisch mit den besten verfügbaren Systemen abgesichert. Damit diese Sicherheitsmechanismen wirken können, sollten auch Sie als Anwender entsprechende Vorkehrungen treffen.

Laptop und Smartphone
©oatawa - stock.adobe.com

WAS WIR TUN

Ihre Online Bankgeschäfte sind durch umfassende Sicherheitsmaßnahmen geschützt. Das Sicherheitssystem von Mein ELBA, dem Raiffeisen Internetbanking, ist auf dem neuesten Stand der Technik und wird regelmäßig durch externe Experten überprüft. Für Ihre sichere elektronische Kommunikation mit Ihrem Raiffeisenberater steht Ihnen Ihre persönliche Mailbox zur Verfügung. Bitte nutzen Sie für die elektronische Kommunikation mit Ihrer Raiffeisenbank ausschließlich die Mailbox. Mein ELBA ist mit einem umfassenden Sicherheitssystem ausgestattet, das gewährleistet, dass Ihre persönlichen Daten von Unbefugten nicht entschlüsselt oder verändert werden können.

 

In unserem Folder finden Sie Tipps zum sicheren Online und Mobile Banking.

Sicheres Raiffeisen Online und Mobile Banking (PDF, 356 KB)

 

Sicheres Verhalten

  • Achten Sie darauf, dass Sie mit unserem Server (Bankrechner) nur über eine gesicherte Verbindung kommunizieren.
  • Halten Sie Ihre persönliche Identifikationsnummer (PIN) geheim.
  • Speichern Sie unter keinen Umständen Ihre PIN und/oder TAN auf Ihrem Computer!
  • Beenden Sie Mein ELBA immer mit dem Button "Abmelden".
  • Zugriff von Mein ELBA sperren. Sie können den unbefugten Zugriff verhindern, indem Sie Ihre PIN ändern. 



Frau mit Laptop
© Ivan Kruk

Was Sie tun können

  • Achten Sie darauf, dass sich keine Computer-Viren auf Ihrem Rechner befinden.
  • Installieren Sie auf Ihrem Rechner ein Firewallprogramm.
  • Verwenden Sie nur Programme, die Sie aus vertrauenswürdiger Quelle erhalten haben.
  • Überprüfen Sie regelmäßig, ob es Updates/Erweiterungen, Ergänzungen (Patches) zu den Programmen auf Ihrem Rechner gibt.
  • Achten Sie bei Verbindungsaufbau mittels Modem auf die angewählte Nummer.
  • Im Fachhandel werden von namhaften Herstellern bereits vollständige Pakete mit Schutzprogrammen angeboten.
  • Konfigurieren Sie Ihren Browser so, dass in den CACHE-Einstellungen "SSL-Seiten" nicht im CACHE auf der Festplatte abgelegt werden.
  • Deaktivieren Sie in den Browsereinstellungen die Funktion "AutoVervollständigen" für Formulare.

Tipps um Ihr WLAN zu schützen

Auch Ihr WLAN stellt ein Sicherheitsrisiko beim Online Banking (Internetbanking) dar.

Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt, um sich zu schützen.

Sicheres Mobile Banking

Raiffeisen Mobile Banking, das Internetbanking auf dem Smartphone, ist mit einem umfassenden Sicherheitssystem ausgestattet. Sie können jedoch auch selbst aktiv zur Sicherheit beitragen. Für das Mobile Banking via Smartphone gelten grundsätzlich die gleichen Sicherheitsmaßnahmen wie beim Online Banking.

  • Passwort nutzen

Sichern Sie den Zugang zu Ihrem Smartphone mit einem Passwort. Dies verhindert, dass allfällige Übeltäter nach einem Diebstahl auf sensible Daten auf Ihrem Mobiltelefon zugreifen können. Wir raten Ihnen grundsätzlich, sensible Daten niemals auf Ihrem Mobiltelefon zu speichern.

 

  • ELBA-Zugangsdaten geheim halten

Führen Sie Überweisungen auf Ihrem mobilen Endgerät nur dann durch, wenn Sie sich ungestört und unbeobachtet fühlen. Achten Sie darauf, dass Ihnen bei der Eingabe der Verfügernummer und PIN niemand über die Schulter blicken kann. Speichern Sie Ihre Geheimzahlen und Passwörter niemals auf Ihrem Smartphone. Geben Sie Ihre vertraulichen ELBA-Zugangsdaten (PIN, Verfügernummer, usw.) nicht an unberechtigte Dritte weiter.

  • Updates einspielen

Viele Hersteller spielen automatisch Updates für das jeweilige Handy-Betriebssystem ein, mit dem allfällige Sicherheitslücken beseitigt werden. Damit sind Sie sicherheitstechnisch auf dem letzten Stand. Wenn die Updates nicht automatisch erfolgen, sollten Sie selbst überprüfen, ob es neue Versionen gibt.

 

  • Apps/Software und Links prüfen

Laden Sie Apps nicht bedenkenlos herunter. Prüfen Sie diese vorab – etwa indem Sie in den jeweiligen App-Stores die Bewertungen anderer User lesen. Installieren Sie Software ausschließlich aus vertrauenswürdigen Quellen. Öffnen Sie keine Links, die Ihnen per SMS, MMS, E-Mail oder über sonstige Kanäle von unbekannten Absendern geschickt werden. 

  • Virenschutzprogramm installieren

Installieren Sie auch auf Ihrem Smartphone ein Virenschutzprogramm, falls dieses nicht standardmäßig vorhanden ist. Ebenso wie Sie auf Ihrem PC Firewall und Virenschutz nicht deaktivieren, sollten Sie auch bei Ihrem Handy verfahren. Schalten Sie also die Sicherheitsvorkehrungen Ihres Handy-Herstellers nicht aus.