So sparen Sie bei der Versicherung

Sie haben es bis zu einem gewissen Teil selbst in der Hand, wie hoch die Prämie ist, die Sie für Ihre Sach- oder Personenversicherung zu zahlen haben. 

Junger Mann (Brille und Bart) am Sofa mit Laptop
©pololia - stock.adobe.com

Damit es günstiger wird

Die Schlüsselworte bei der Reduktion von Versicherungsprämien heißen Selbstbehalt und Risikominderung. 

  • Wenn nicht jeder Kleinschaden durch die Versicherung bezahlt werden muss, dann sparen Sie auf Dauer bei der Prämie. Bei der Raiffeisen Wohnungs- und bei der Raiffeisen Eigenheimversicherung kann durch einen freiwilligen Selbstbehalt von EUR 130,- die Prämie reduziert werden. 
  • Die Versicherungsprämien richten sich natürlich auch nach der Höhe des Risikos, das versichert wird. Wenn Sie selbst das Risiko verringern, so verringert sich auch die Prämie. Eine Risikominderung kann es z.B. im Bereich Wohnen dann geben, wenn Sie eine Sicherheitstür einbauen oder eine Alarmanlage installieren. 

Tipps für den Polizzencheck

Machen Sie - am besten mit Ihrem Raiffeisenberater - einen Polizzencheck. Prüfen Sie Ihre Unterlagen, ob Sie ein und dasselbe Risiko eventuell mehrfach versichert haben. Denn eine Doppel- oder Überversicherung bringt Ihnen keinen doppelten Schutz. Über den Versicherungswert hinaus können Sie im Schadenfall nämlich keinesfalls eine Leistung bekommen. 

Entspannte ältere Frau liegt mit geschlossenen Augen auf der Terrasse
©jd-photodesign - stock.adobe.com
Mein sicherer Vorteil

Mehr Versicherungen bringen Ihnen nicht nur einen größeren Versicherungsschutz, sondern auch noch einen weiteren Vorteil: Wenn Sie bei der Raiffeisen Versicherung zwei oder mehr Verträge aus unterschiedlichen Versicherungsbereichen abschließen, dann sparen Sie bei der Prämie.

  • Bis zu 10 % günstigere Prämie
  • Vorteilsbonus bei Schadenfreiheit
  • Prämienfreier Ablebensschutz
  • Vorteilskonto
  • Keine Zuschläge für monatliche, viertel- oder halbjährliche Prämienzahlungen (ausgenommen in der Lebensversicherung)