Kunst in die Region – Kunst aus der Region

Unter dem „Arbeitstitel KUNSTBÜHEL“ ist bis 16.04.2022 die Kunstausstellung zum Jubiläum „750 Jahre Kitzbühel“ im Museum Kitzbühel zu sehen. Elf unterschiedliche Positionen von Künstlerinnen & Künstlern mit besonderem Bezug zur Stadt Kitzbühel sind im Zuge der Ausstellung zu bewundern.

 

Wir, die Raiffeisenbank Kitzbühel – St. Johann, sind selbst im Besitz einer der größten Kunstsammlungen in der Region und treten als Partner der Ausstellung „Arbeitstitel KUNSTBÜHEL“ auf. Des Weiteren haben wir uns dazu entschlossen, ergänzend zur Ausstellung im Museum, Werke der eigenen Sammlung mit regionalem Bezug ab sofort im Raiffeisen Haus Kitzbühel zu präsentieren. Freuen Sie sich auf Werke von Hilde Goldschmidt, Friedrich Plahl, Ruth Kaaserer, Markus Bacher, Herbert Hinteregger, Matthias Laubenberger-Pletzer, Wolfgang Capellari, Matthias Bernhard, Werner Kaligofsky und Herbert Hinteregger im Raiffeisen Haus Kitzbühel.

 

Seit wann sammelt die Raiffeisenbank Kitzbühel – St. Johann Kunst?

Die Basis der Sammlung wurde mit Ankäufen von mit Kitzbühel in Beziehung stehenden Künstler:innen gelegt. Mit Bildern aus dem Spätwerk der ab 1936 mit Unterbrechungen in Kitzbühel lebenden Malerin Hilde Goldschmidt (1897 - 1980) und einer Werkreihe des in Kitzbühel geborenen Friedrich Plahl (1926 - 2018) besitzen wir schöne Beispiele vom Spätexpressionismus bis zu einem aus den 1950er Jahren kommenden, am Gegenstand und der Landschaft interessierten, expressivem Kolorismus. Der Blick auf die Gegenwartskunst mit besonderer Berücksichtigung von Künstler:innen, die in der näheren wie weiteren Umgebung Kitzbühels geboren sind oder dort arbeiten, definiert seit 2004 unser Sammlungsprogramm. Das Regionale zu fördern, unser zentrales Motiv, wird hier mit einem erweiterten „Regionalismusbegriff“ auf die Förderung von Kunst umgelegt. Dass das Regionale im Falle dieses Sammlungskonzeptes keine qualitative Einschränkung bedeutet ist dem glücklichen Umstand geschuldet, dass aus der Region Kitzbühel eine Reihe vielfach internationaler beachteter Künstlerinnen und Künstler kommen.

 

Worauf liegt der Fokus der Raiffeisen-Kunstsammlung?

Unsere Kunstsammlung ist auf zeitgenössische Kunst aus dem Alpenraum ausgerichtet und legt ihren Schwerpunkt auf die vielfältigen Möglichkeiten von Fotografie, Zeichnung und Malerei seit den 1990er Jahren. Dabei wird auf die Arbeit regionaler sowie international auftretender junger Künstler:innen ein besonderes Augenmerk gelegt. Deren internationale Qualität aufzuzeigen ist ein Anliegen der Kunstsammlung der Raiffeisenbank Kitzbühel-St. Johann.

 

Was verbindet Bank und Kunst?

Für uns ist die Sammlung Ausdruck unserer Firmenkultur. Originalität, Dynamik, Offenheit und Regionalität sind Begriffe, die zeitgenössische Kunst und gesellschaftliche Verantwortung im Bankengeschäft in gleichem Maße erklären. Die gesammelten Werke werden in unsren elf Bankstellen ausgestellt - somit wird der Kunst Raum gegeben und sie wird für Kunden und Kunstinteressierte zugänglich gemacht. Regelmäßig stattfindende Vernissagen laden zusätzlich dazu ein, die Bankräumlichkeiten als kommunikativen Treffpunkt zu nutzen und sich mit dem Thema Kunst auseinanderzusetzen.

 

Wann kann die Ausstellung besichtigt werden?

Die Ausstellung ist ab sofort im Raiffeisen Haus Kitzbühel (Achenweg 16) während der Banköffnungszeiten (Montag bis Freitag 8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr) zu besichtigen. Bitte beachten Sie beim Betrachten der Kunstwerke die aktuell geltenden COVID-19-Sicherheitsmaßnahmen (Tragen einer FFP2-Maske, etc.). Vielen Dank!

Kunst
© Raiffeisen
Kunst
© Raiffeisen