Raiffeisenbank erstrahlt in neuem Glanz

Musikkapelle, Bürgermeister und Geschäftsleiterkollegen aus dem Bezirk versammelten sich gemeinsam mit Mitarbeitern, Vorständen, Kunden, Geschäftspartnern und Freunden der Raiffeisen Regionalbank Achensee um die neu gestaltete Bankstelle in Maurach einzuweihen.

Neben Vorstandsdirektor Thomas Waas von der Raiffeisenlandesbank Tirol, dem Obmann des Raiffeisenverbandes Tirol, Wolfgang Moosbrugger waren auch die Bürgermeister Josef Hausberger von der Gemeinde Eben, Karl Moser von der Gemeinde Achenkirch, Alois Aschberger von der Gemeinde Wiesing, sowie Frau Inge Meixner, Vizebürgermeisterin der Gemeinde Jenbach unter den Gästen zu finden.

Der Festakt wurde von der Bundesmusikkapelle Eben musikalisch umrahmt.

Vorstand Walter Partl betonte in seiner Ansprache, dass die geänderten Kundenbedürfnisse und das Kundenverhalten einen wesentlichen Punkt bei der Neuplanung der Bankstelle darstellten.

So wurde darauf Bedacht genommen, dass die Abwickung der Bankgeschäfte in der neuen Bankstelle in einer angenehmen und vor allem diskreten Atmosphäre erfolgen kann. 

Die Schaffung von hellen, modernen Arbeitsplätzen war ein weiterer, wichtiger Aspekt.

Der komplette Umbau der Bankstelle bestätigt die Verankerung in der Region Achensee, befand der Aufsichtsratsvorsitzende Dipl.-BW. Leopold Schwarzmann.

Für seine jahrezehntelange, erfolgreiche Funktionärstätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender bei der Raiffeisenbank wurde Bürgermeister Karl Moser geehrt.

Nach der anschließenden Segnung durch Pfarrer Max Falschlunger konnten sich alle Ehrengäste vom gelungenen Umbau selbst überzeugen.

Der Festakt klang bei einem gemeinsamen Abendessen im Veranstaltungszentrum in Maurach aus, wo in geselliger Runde die moderne Fassadengestaltung der Bank ausführlich diskutiert wurde.

Bankstelle Maurach
© Raiffeisen Regionalbank Achensee
Bankstelle Maurach Nahaufnahme Eingang
© Raiffeisen Regionalbank Achensee