31.10.2018 - Weltspartag: Neuer Einlagen-Rekord im Raiffeisen-Jubiläumsjahr

31.10.2018 - Weltspartag: Neuer Einlagen-Rekord im Raiffeisen-Jubiläumsjahr
© Riedler Peter
Fotos (Raiffeisen): Viel Prominenz und bewusst einfache Kost beim Raiffeisen-Weißwurstessen am Weltspartag, der im Zeichen des 200er-Jubiläums von Raiffeisen stand (v.l.): RLB-Vorstandsdirektor Rainer Stelzer, Bürgermeister Siegfried Nagl, RLB-Vorstandsdirektor Matthias Heinrich, RLB-Aufsichtsratspräsident Wilfried Thoma, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, RLB-Generaldirektor Martin Schaller, Landesrat Anton Lang, Landesrat Johann Seitinger
  • Der heurige Weltspartag stand im Zeichen des 200. Geburtstags des Gründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen
  • Über 100.000 Steirerinnen und Steirer kamen in die Raiffeisenbank
  • Online-Sparen verzeichnet stärkste Zuwächse

[Graz, 31. Oktober 2018] Die Kundeneinlagen bei Raiffeisen Steiermark erreichen zum Weltspartag einen neuen Rekordwert. Mit € 15,1 Milliarden Euro liegt so viel Geld auf der hohen Kante wie nie zuvor. Dabei handelt es sich um eine langfristige Entwicklung, denn in den letzten zehn Jahren ist das Volumen um 40 Prozent angewachsen. Raiffeisen Generaldirektor Martin Schaller: „Wir werten das kontinuierliche Wachstum an Kundeneinlagen als Vertrauensbeweis, denn die Sicherheit der Spareinlagen steht für die meisten Steirer an erster Stelle.“ Der heurige Weltspartag stand bei Raiffeisen zudem ganz im Zeichen des 200. Geburtstags des Gründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen.


Online-Sparen verzeichnet stärkste Zuwächse

Die genauere Analyse zeigt, dass rund 60 Prozent der Kundeneinlagen auf Sparbüchern verwahrt werden, weitere rund 30 Prozent auf Girokonten und weitere 10 Prozent auf Online-Sparkonten. Die Volumina auf Sparbüchern sind auf hohem Niveau stabil, die Gelder auf Girokonten wachsen leicht. Der Anteil auf Online-Sparkonten ist aktuell noch am kleinsten, doch dieser wächst sowohl absolut als auch relativ am stärksten: Seit Jahresbeginn ist das Volumen um rund 10 Prozent auf über 1 Milliarde Euro angewachsen. Dabei können Kunden komfortabel via Internetbanking Sparbeträge auf Online-Sparkonten umbuchen und diese immer und überall einsehen und verwalten.


Über 100.000 Besucher kamen in die Raiffeisenbank

Die Raiffeisen-Spartage mit dem Höhepunkt am Weltspartag standen ganz im Zeichen des 200. Geburtstags des Gründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Über 100.000 Kunden kamen in ihre Raiffeisenbank und nutzen den Kontakt für persönliche Gespräche. „Für uns war es die beste Gelegenheit, unseren Kunden für das Vertrauen zu danken. Wir haben den Anlass genutzt, um die heimische Wertschöpfung mit Kundengeschenken vor Ort aus der Region zu stärken“, erklärt Raiffeisen-Generaldirektor Martin Schaller. In Summe waren es rund 200.000 Artikel, davon 50.000 Striezel und Brotlaibe vom Bäcker, 25.000 Spezialitäten von den Bauern und 10.000 Flaschen Wein von den Winzern.


RLB Weltspartags-Empfang mit „Weißwurst-Essen“

Schon seit vielen Jahren lädt die Raiffeisen-Landesbank (RLB) Steiermark am Weltspartag zum traditionellen „Weißwurst-Essen“. Mit der einfachen Kost will die Bank bewusst ein Zeichen setzen. Aufsichtsrats-Präsident Wilfried Thoma und Generaldirektor Martin Schaller begrüßten rund 200 Besucher aus Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft, an der Spitze Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, die Landesräte Johann Seitinger und Anton Lang sowie den Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl.