Verschmelzung

Die Verschmelzung der Raiffeisenbank Gratwein eGen und der Raiffeisenbank Hitzendorf-Rein eGen mit dem Namen "Raiffeisenbank Gratwein-Hitzendorf eGen" ist beschlossen.

Die Raiffeisenbanken Gratwein eGen und Hitzendorf-Rein eGen verschmelzen zur "Raiffeisenbank Gratwein-Hitzendorf eGen". Darüber wurde in den Generalversamm­lungen am 22. und 23. Juli 2020 abgestimmt. Die Mitglieder der beiden Raiffeisenbanken ent­schieden sich mit 100 Prozent für die Verschmelzung.

Die Verschmelzung erfolgt rückwirkend per 31.12.2019. Damit entsteht eine größere Bank mit einer Bilanzsumme von 335 Mio. Euro. Das neue Markteinzugsgebiet umfasst fünf Gemeinden mit mehr als 23.000 Einwohnern. Es ist sehr erfreulich, dass sich die Mit­glieder der zwei Raiffeisenbanken für einen gemeinsamen Weg entschieden haben. Damit kann langfristig die Existenz der Genossenschaft und die regionale Autonomie gesichert und die Marktposition nachhaltig gestärkt werden.


Verschmelzung

Mit der Ein­tragung ins Firmenbuch wird diese offiziell besiegelt. Die Mitarbeiterinnen und Mit­arbeiter haben sich bereits kennengelernt. In den Abteilungen werden nun schritt­weise die Arbeitsabläufe vereinheitlicht, um einen nahtlosen Über­gang gewährleisten zu können. Durch die Verschmelzung ergeben sich auch neue Chancen für das Mitarbeiterteam mit noch besseren Aus- und Weiterbildungsmög­lichkeiten.

Sitz in Gratwein-Straßengel

Die Raiffeisenbank Gratwein-Hitzendorf eGen hat ihren Sitz in Gratwein-Straßengel. Alle Bankstellen in Gratwein, Hitzendorf, Judendorf-Straßengel und Rein bleiben erhalten.


Gewohnte Ansprechpartner – mehr Möglichkeiten

Den Kunden der zwei Raiffeisenbanken stehen wie gewohnt ihre persönlichen An­sprechpartner an den bekannten Standorten zur Verfügung. Darüber hinaus können sie ihre Bankgeschäfte nach der technischen Zusammenführung ab dem 21.  September 2020 in allen vier Bankstellen der Raiffeisenbank Gratwein-Hitzendorf eGen in vollem Umfang erledigen.

Neues Führungsteam

Das neue Führungsteam wird aus den Geschäftsleitern Dir. Rudolf Hinterleitner und Gerhard Meditsch, EFA sowie den Prokuristen Alois Gogg und Gerald Steinwender bestehen. Die  Spitzen-funktionäre im Vor­stand sind Obmann Günter Schmiedtbauer und Obmann-Stv. Mag. Dr. Gerald Polz sowie im Aufsichtsrat  Wolfgang Paar und Andrea Dokter.

Ihre neue Raiffeisenbank in Zahlen

  • Sitz:                                       Gratwein-Straßengel
  • Bankstellen:                         4
  • Mitarbeiter:                          44
  • Vorstandsmitglieder:          6
  • Aufsichtsratsmitglieder:     6  
  • Kunden:                                 17.000
  • Mitglieder:                             11.500
  • Bilanzsumme:                       335 Mio. Euro
  • Kundengeschäftsvolumen:   625 Mio. Euro
  • Eigenkapital:                            59 Mio. Euro