Pano(d)rama auf der Kreuzspitze

Franz Senns Ärger mit Charles Brizzi

Sonderausstellung im erbe kulturraum sölden, 4.7. - 24.10.2018
Montag bist Freitag, 08.00 - 12.00 und 14.30 - 17.00 Uhr

Berge, wohin man schaut: 150 Jahre nach ihrer Entstehung stehen zwei frühe Bergpanoramen aus dem Hinteren Ötztal im Zentrum der Sonderausstellung im erbe kulturraum sölden. „Pano(d)rama auf der Kreuzspitze. Franz Senns Ärger mit Charles Brizzi“ erzählt vom 4. Juli bis 24. Oktober 2018 von der Lust am Schauen und dem Zwist zweier Akteure. Nicht zuletzt lädt sie dazu ein, sich selbst auf den Gipfel der Kreuzspitze zu versetzen und den Blick schweifen zu lassen.

Panodrama


Im Spätsommer 1868 beauftragte der Venter Kurat und begeisterte Bergsteiger Franz Senn den Münchner Landschaftsmaler Charles Brizzi damit, ein Panorama von der Kreuzspitze aus zu malen. Die Rundsicht von Senns Lieblingsberg aus sollte als Faltpanorama, einem damals hochmodernen und beliebten Medium, vervielfältigt und gewinnbringend verkauft werden. Senn brauchte Geld für seine Bemühungen, das Wegenetz im Hinteren Ötztal zu verbessern – als Gastwirt im Widum konnte er wegen seiner Großzügigkeit kaum kostendeckend arbeiten.

Doch Brizzis Vorlage, so schön sie gelungen war, entsprach nicht Franz Senns Vorstellungen von einer möglichst genauen, für Alpinisten als Orientierungshilfe geeigneten Darstellung. Er lehnte eine Vervielfältigung ab, was zum Streit und schließlich zum Bruch mit Brizzi führte. 1869 ließ Senn die erfahrenen Panoramazeichner Georg Engelhardt und Carl Jordan eine neue Vorlage erstellen, die er 1870 in einer Auflage von 400 Stück als Chromolithografie verlegte.

Charles Brizzi versuchte noch 1872, sein 415 x 23,2 cm große Panorama zusammen mit einer Reisebeschreibung und 24 Aquarellen aus Ötztal, Schnalstal und Vinschgau veröffentlichen zu lassen, fand aber keinen Verleger dafür. Heute ist das Konvolut im Besitz der Familie Pischl in Telfs, die das Originalpanorama dem erbe kulturraum sölden als Leihgabe für die Dauer der Sonderausstellung überlassen hat.

Panodrama   Panodrama

Kooperationspartner

Alpenverein-Museum/-Archiv, Österreichischer Alpenverein
Dr. Ludwig Braun – Projekt „150 Jahre Alpenpanorama von der Kreuzspitze“

www.erbe-kulturraum.at