News

Obmann Erwin Voggenberger
Obmann Erwin Voggenberger

Rückblick Generalversammlung 2021

Am 07. Juli 2021 fand die 93. ordentliche Generalversammlung der Raiffeisenbank Nußdorf statt. Dir. Herbert Junger konnte dabei auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 zurückblicken. Die Summe der verwalteten Kundeneinlagen liegt bei EUR 60,4 Mio. Es konnte ein Jahresgewinn von EUR 46.800,- erzielt werden. Mit dem Gewinnvortrag ergibt sich ein Bilanzgewinn von EUR 349.000,- Die Eigenmittelquote beträgt zum Bilanzstichtag 19,6%.

In der Generalversammlung beschlossen die Mitglieder einstimmig die Verschmelzung mit den Raiffeisenbanken Lamprechtshausen-Bürmoos, St. Georgen und Michaelbeuern zur neuen Raiffeisenbank Flachgau Nord. Damit wurde der Grundstein für eine erfolgreiche Regionalbank gelegt und gleichzeitig die Stärkung der Region in den Fokus gerückt.

Verbandsobmann Ök.-Rat Sebastian Schönbuchner bedankte sich bei Geschäftsleiter Dir. Herbert Junger für seine 42-jährige verdienstvolle Tätigkeit für die Raiffeisenbank Nußdorf, welche er über 40 Jahre als Geschäftsleiter erfolgreich führte. Weiters nahm er Ehrungen der ausscheidenden Funktionäre vor.

 

Nachfolgend finden Sie einige Impressionen zum vergangenen Abend:

v.l.: GD Mag. Dr. Heinz Konrad, GL Dir. Josef Absmanner, GL Dir. Mag. Nikolaus Ferste-rer, GL Dir. Kurt Wimmer
v.l.: GD Mag. Dr. Heinz Konrad, GL Dir. Josef Absmanner, GL Dir. Mag. Nikolaus Ferste-rer, GL Dir. Kurt Wimmer

Startschuss zur Raiffeisenbank Flachgau Nord eGen

In den kürzlich abgehaltenen Generalversammlungen der RB Lamprechtshausen-Bürmoos, RB Michaelbeuern, RB Nußdorf und RB St.Georgen beschlossen die  Mitglieder einstimmig die  Verschmelzung zur Raiffeisenbank Flachgau Nord eGen. Damit wurde der Grundstein für eine erfolgreiche Regionalbank gelegt und gleichzeitig die Stärkung der Region in den Fokus gerückt.

 

Die neue Bank in Zahlen:

  • 358 Mio. EUR Bilanzsumme  
  • 3.060 Mitglieder
  • 34 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • ca. 16.700 Einwohner im Genossenschaftsgebiet (Bürmoos, Dorfbeuern, Göming, Lamprechtshausen, Nußdorf, St.Georgen)

 

Die künftige Geschäftsleitung (Dir. Josef Absmanner, Dir. Mag. Nikolaus Festerer und Dir. Kurt Wimmer) blickt erwartungsvoll in die gemeinsame Zukunft. Hervorzuheben ist, dass alle bisher beschäftigten Mitarbeiter übernommen werden und darüber hinaus sogar noch zwei weitere Stellen geschaffen wurden.

Weiters bedanken sie sich bei Herrn Dir. Herbert Junger für die tatkräftige Unterstützung im Fusionsprozess und wünschen für die bevorstehenden Pensionierung alles Gute. 

Kapellmeister Balthasar Gwechenberger, Bürgermeisterin Waltraud Brandstetter, Obmann Johann Höflmaier, Geschäftsleiter Dir. Herbert Junger, Bezirkskapellmeister Robert Eppenschwandtner
Kapellmeister Balthasar Gwechenberger, Bürgermeisterin Waltraud Brandstetter, Obmann Johann Höflmaier, Geschäftsleiter Dir. Herbert Junger, Bezirkskapellmeister Robert Eppenschwandtner

Spende für die Musikkapelle Nußdorf

Die Raiffeisenbank Nußdorf unterstützt die Trachtenmusikkapelle Nußdorf. Im Rahmen des Frühjahrskonzert überreichte Geschäftsleiter Dir. Herbert Junger eine Spende von EUR 1.500,- welche für die zahlreichen Projekte im Jahr 2019 verwendet werden kann.

Pfarrer Erwin Klaushofer und Geschäftsleiter Herbert Junger

Spende für die Orgel St.Pankraz Schlössl

Die Raiffeisenbank Nußdorf unterstützt mit Ihrer Spende die notwendige Sanierung der Orgel St.Pankraz Schlössl. Da die Orgel nicht nur ein Musikinstrument ist, sondern auch ein wichtiges Kulturgut unserer Gemeinde, überreichte Geschäftsleiter Dir. Herbert Junger den Scheck an Hr. Pfarrer MMag. Erwin Klaushofer.