Pressemeldungen

Landespolizeidirektor HR Mag. Dr. Bernhard Rausch und der Generaldirektor des Raiffeisenverbandes Salzburg, Dr. Heinz Konrad
Landespolizeidirektor HR Mag. Dr. Bernhard Rausch und der Generaldirektor des Raiffeisenverbandes Salzburg, Dr. Heinz Konrad

Raiffeisen Salzburg unterstützt Polizeimusik Salzburg weiterhin

Die langjährige Partnerschaft zwischen Raiffeisen Salzburg und der Polizeimusik Salzburg wurde verlängert.

Für Kammeramtsdirektor Nikolaus Lienbacher ist die Partnerschaft mit Raiffeisen ein Beweis für Verlässlichkeit und Kooperation im Sinne des genossenschaftlichen Gedankens. V.l.: Obmann Sebastian Schönbuchner, Präsident Rupert Quehenberger, GD Dr. Heinz Konrad und Dir. Dr. Nikolaus Lienbacher.
Für Kammeramtsdirektor Nikolaus Lienbacher ist die Partnerschaft mit Raiffeisen ein Beweis für Verlässlichkeit und Kooperation im Sinne des genossenschaftlichen Gedankens. V.l.: Obmann Sebastian Schönbuchner, Präsident Rupert Quehenberger, GD Dr. Heinz Konrad und Dir. Dr. Nikolaus Lienbacher.

Enge Partnerschaft

Die Landwirtschaftskammer Salzburg und Raiffeisen Salzburg haben ihre langjährige Partnerschaft verlängert. Um die "Woche der Landwirtschaft" mit ihren vielen verschiedenen Veranstaltungen durchführen zu können, braucht es starke Partner. Raiffeisen Salzburg unterstützt die Veranstaltungsreihe deshalb seit vielen Jahren finanziell und ideell. 

V. l.: Generaldirektor Dr. Heinz Konrad, Annemarie Schwarz, Dr. Markus Winkelmeier, Obmann Sebastian Schönbuchner, Sarah Resch und Martin Schwaiger.
V. l.: Generaldirektor Dr. Heinz Konrad, Annemarie Schwarz, Dr. Markus Winkelmeier, Obmann Sebastian Schönbuchner, Sarah Resch und Martin Schwaiger.

Quality Award 2020: Spitzenplatz für RVS

Der Raiffeisenverband Salzburg (RVS) gehört zu den besten Arbeitgebern Salzburgs. In einer aktuellen Studie des Market Institut, das regelmäßig die Attraktivität von Arbeitgebern bewertet, belegt der RVS den hervorragenden 6. Platz. Untersucht wurden mehr als 100 Unternehmen im Bundesland Salzburg, durchleuchtet wurden neben den Arbeitsbedingungen und dem Wohlbefinden der Mitarbeiter auch die Themenfelder Zukunftsfitness, regionale Relevanz und Reputation.

Arabella Koller

Auf dem Weg zur Nummer 1

Im Tennis-Jugendbereich hat Arabella Koller in Österreich alles gewonnen, die Salzburgerin hat nun international große Ziele. 

im Bild v.l.n.r.: Andrea Stemeseder, Stephan Gröger, Bgm.Konrad Pieringer und Architekt Ludwig Kofler
© www.vogl-perspektivew.at
im Bild v.l.n.r.: Andrea Stemeseder, Stephan Gröger, Bgm.Konrad Pieringer und Architekt Ludwig Kofler

Wohnen am Stadtpark

Seekirchen boomt. Die ortsansässigen Unternehmen expandieren, die Bevölkerung wächst, ein neuer Stadtteil mit Bezirksgericht, Bezirkshauptmannschaft und Stadtpark entsteht. Dieser Trend bedeutet auch: Neuer Wohnraum muss geschaffen werden. Die Heimat Österreich schafft ihn, mit ihrem Projekt "Wohnen am Stadtpark".

Christoph Bachleitner (RVS-Marketing) und Geschäftsleiter Dir. Gerhard Bayer von der Raiffeisenbank Wagrain wünschen Lukas Paßrugger alles Gute.

Lukas und Johannes Paßrugger auf dem Sprung nach oben

Mit der Verlängerung des Sponsorvertrags haben Lukas Paßrugger und Raiffeisen Salzburg ihre Partnerschaft gefestigt. Darüber hinaus gibt es mit seinem Bruder Johannes einen neuen „Raiffeisen-Sportler“.

Staatsmeistertitel für Alexandra Elmer

Staatsmeistertitel für Alexandra Elmer

Im Speedklettern ist Alexandra Elmer eine Klasse für sich. Und zwar nicht nur in Österreich, wie die Stuhlfeldnerin in den vergangenen Tagen eindrucksvoll bewiesen hat. Nachdem die 24-jährige Athletin in Innsbruck die österreichische Meisterschaft klar für sich entschieden hatte, siegte Elmer letzte Woche auch bei der Schweizer Staatsmeisterschaft. 

V. l.: SLT-Geschäftsführer Leo Bauernberger, Lagerhaus-Chefin Dir. Dr. Anna Doblhofer-Bachleitner und Generaldirektor Dr. Heinz Konrad.

25 Jahre Salzburger Bauernherbst: Heuer klein, aber fein

Die heurige Bauernherbst-Saison dauert noch bis 1. November an. An den bewährten Eckpfeilern Brauchtum, Handwerk und bäuerliche Kulinarik hat sich nichts geändert. In den 73 Bauernherbst-Orten sind insgesamt mehr als 1.000 Veranstaltungen geplant. Coronabedingt wurde aber das landesweite Eröffnungsfest in Tamsweg auf 2021 verschoben, auch andere Großveranstaltungen wie Umzüge oder Frühschoppen sind dem Coronavirus zum Opfer gefallen. 

Leitner (l.) und Prok. Alois Schwaiger von der Raiffeisenbank Hochkönig wünschen Lukas Broschek alles Gute.
© RB Hochkönig

Lukas Broschek auf dem Sprung nach oben

Er gehört zu den Nachwuchshoffnungen im österreichischen Skisport und hat sich eine Karriere im Skizirkus zum Ziel gesetzt: Lukas Broschek aus Maria Alm. 

Raiffeisen Immobilien Golf Trophy

Raiffeisen Immobilien Golf Trophy

Die Raiffeisen Immobilien Golf Trophy ging am 12. September 2020 in seine dritte Auflage. Schon die beiden ersten Turniere erfreuten sich bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern großer Beliebtheit. Golfen auf einem der schönsten Plätze des Landes, am Fuße des Steinernen Meeres, hat nicht nur einen sportlichen Reiz, ein Blick auf die herrliche Landschaft lässt einem manchmal auch das eigentliche Ziel aus den Augen verlieren - den Ball einzulochen.

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler auf Lokalaugenschein in Saalfelden Leogang

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler auf Lokalaugenschein in Saalfelden Leogang

In einem Monat wird Saalfelden Leogang zum zweiten Mal nach 2012 als Weltmeisterschaftsort der Mountainbiker in Erscheinung treten. In diesem Jahr unter außergewöhnlichen Umständen, denn wegen den Covid-19 Präventionsmaßnahmen werden die 13 WM-Entscheidungen ausschließlich zum internationalen TV-Spektakel. Auf Zuschauer vor Ort müssen die Veranstalter aufgrund behördlicher Vorgaben schweren Herzens verzichten. Für die teilnehmenden Athleten, Medienvertreter und Mitarbeiter herrschen strikte Sicherheitsvorgaben. Vom Covid-19-Präventionskonzept hat sich auch Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler bei einem Lokalaugenschein überzeugt.

GL Johann Rainer / ÖR Sebastian Schönbuchner / GL Kurt Nagl

125 Jahre Raiffeisenbank Straßwalchen

Die Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Straßwalchen Johann Rainer und Kurt Nagl konnten auf der diesjährigen Generalversammlung auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurückblicken. Es gab ein überdurchschnittliches Wachstum bei Krediten und Einlagen und eine verbesserte Ertragslage. Die Bilanzsumme erhöhte sich auf 180 Mio. Euro.

Raiffeisen Marketingleiter Christoph Bachleitner und Max Mayr Melnhof bei der Vertragsunterzeichnung
Raiffeisen Marketingleiter Christoph Bachleitner und Max Mayr Melnhof bei der Vertragsunterzeichnung

Gemeinsam stark für die Natur

Eine sichere Zukunft ist diese untrennbar mit dem Erhalt unserer einzigartigen Natur verbunden. Die Salzburger Jägerschaft und Raiffeisen Salzburg haben aus diesem Grund ihre bestehende Partnerschaft um weitere fünf Jahre verlängert.  

Bauernherbst
© www.neumayr.cc

Raiffeisen: Partner der ersten Stunde

Raiffeisen Salzburg ist aus gutem Grund schon ein langjähriger Partner des Bauernherbstes: Die Landwirtschaft bzw. die Bauernherbstwirte erbringen für die Gesellschaft eine Vielzahl von unverzichtbaren Leistungen. Sie erhalten Landschaft, Umwelt und Lebensqualität im ländlichen Raum, was wiederum die wesentliche Voraussetzung für eine funktionierende Tourismuswirtschaft darstellt.

Eine Ära geht zu Ende
© RVS
Eine Ära geht zu Ende, wenn sich verdiente Menschen aus der Öffentlichkeit bzw. einem langen Arbeitsleben verabschieden. V. l.: Gernot Tritscher, Martin Petrousek und Sebastian Weiß

RAIFFEISEN-URGESTEIN NIMMT ABSCHIED - NEUES FÜHRUNGS-DUO ÜBERNIMMT

Der Raiffeisen Filialverbund Zell am See-Thumersbach-Schüttdorf stellt sich an der Spitze neu auf. Dir. Martin Petrousek tritt mit 1. Oktober 2020, nach mehr als 40 Jahren im Raiffeisensektor, den Ruhestand an. Gernot Tritscher übernimmt gemeinsam mit Sebastian Weiß die künftige Leitung der drei Bankstellen des Raiffeisenverbandes Salzburg (RVS).

Raiffeisen und Kulturvereinigung  verlängern Partnerschaft

Raiffeisen und Kulturvereinigung verlängern Partnerschaft

Die Salzburger Kulturvereinigung gehört mit seinen jährlich rund 100 Veranstaltungen und mehr als 90.000 Besuchern zu den größten Kulturanbietern Österreichs. Als größter Konzertveranstalter Salzburgs lädt die Organisation auch außerhalb der Festspielzeit international renommierte Orchester in das Große Festspielhaus ein und ist damit ein bedeutender Kulturveranstalter für die Bevölkerung in Stadt und Land Salzburg. 

Licht ins Dunkel: Eine Rekordspende
v.l.n.r.: Christoph Bachleitner (Raiffeisen), Fred Kendlbacher (Progress Werbung), … (Paracelsushof in St. Jakob am Thurn), Susanne Molnar (Pro Juventute), Richard Edlinger (HLWM Annahof Salzburg), Hermann Häckl (Albus), Romy Seidl (ORF, Licht ins Dunkel).

Licht ins Dunkel: Eine Rekordspende

Die diesjährige Licht ins Dunkel-Aktion war etwas ganz besonders: Nicht nur, dass eine unglaubliche Summe von 77.233,29 € für bedürftige Sozialprojekte gesammelt wurde - das Projekt wurde zudem unter kreativen Rahmenbedingungen mit einer Schule umgesetzt. 

Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und Heinz Konrad, Generaldirektor des Raiffeisenverbandes Salzburg unterzeichnen den Kooperationsvertrag. Fotos: SF/Anne Zeuner
Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und Heinz Konrad, Generaldirektor des Raiffeisenverbandes Salzburg unterzeichnen den Kooperationsvertrag. Fotos: SF/Anne Zeuner

Raiffeisen Salzburg unterstützt das Jugendprogramm der Salzburger Festspiele

(SF, 26. Juni 2020) Die Salzburger Festspiele freuen sich mit Raiffeisen Salzburg einen weiteren Partner für das Kinder- und Jugendprogramm gewonnen zu haben, der bereits zu Beginn der Partnerschaft seine Krisenfestigkeit zeigt.

Mit einem Feuerwerk an Ideen für die nächste Generation wollten die Salzburger Festspiele ursprünglich im Jubiläumsjahr ein starkes Zeichen im Kinder- und Jugendprogramm setzen. Mit 32 Aufführungen während der Festspiele sowie zusätzlichen 87 Vorstellungen an 48 Spielstätten in Salzburg Stadt und Land soll Kindern, Jugendlichen und ihren Familien ein breites, qualitativ hochwertiges Programm geboten werden.

Dr. Heinz Konrad, Generaldirektor des Raiffeisenverbandes Salzburg, übergibt 5.000,- Euro an Johannes Dines, Direktor der Caritas Salzburg. Mit der Spende hilft die Caritas den Menschen in akuten Notsituationen aufgrund der Corona-Krise.
Dr. Heinz Konrad, Generaldirektor des Raiffeisenverbandes Salzburg, übergibt 5.000,- Euro an Johannes Dines, Direktor der Caritas Salzburg. Mit der Spende hilft die Caritas den Menschen in akuten Notsituationen aufgrund der Corona-Krise.

Raiffeisenverband Salzburg: 5.000,- Euro für akute Corona-Nothilfe in der Region

Der Raiffeisenverband Salzburg spendet 5.000,- Euro für Menschen in Not in der Region. Die Caritas hilft mit dieser Spende Menschen, die durch die Corona-Krise in akute Not geraten sind bzw. die vorher schon in Armut gelebt haben und nun noch stärker betroffen sind.

 

Prok. Peter Mayr, Geschäftsführer Raiffeisen Immobilien Salzburg
© Raiffeisen Medienverein Salzburg
Prok. Peter Mayr, Geschäftsführer Raiffeisen Immobilien Salzburg

Regionale Immobilienexperten bauen Marktführerschaft weiter aus

Das alljährliche große Maklerranking des Branchenfachmediums Immobilien Magazin bestätigt es erneut: Raiffeisen Immobilien ist zum fünften Mal in Folge die stärkste Verbundmakler-Organisation Österreichs. Regionale Durchdringung ist einer der Erfolgsgaranten, wie etwa die regionalen Experten von Raiffeisen Immobilien Salzburg zeigen: Sie sind gemessen am Honorarvolumen die stärksten Makler Salzburgs.

Erstmals in der Geschichte der Zweiten Republik ist die Miliz einberufen worden. Generalmajor Hameseder nutzte den Truppenbesuch für viele Gespräche. Eine Stippvisite stattete er auch seinen Bank-Kollegen in Großgmain ab, Bürgermeister und RVS-Obmann Sebastian Schönbuchner und Geschäftsleiter Georg Weinberger.
© RB Großgmain
Erstmals in der Geschichte der Zweiten Republik ist die Miliz einberufen worden. Generalmajor Hameseder nutzte den Truppenbesuch für viele Gespräche. Eine Stippvisite stattete er auch seinen Bank-Kollegen in Großgmain ab, Bürgermeister und RVS-Obmann Sebastian Schönbuchner und Geschäftsleiter Georg Weinberger.

Stippvisite

In seiner Funktion als Milizbeauftragter des Österreichischen Bundesheeres war der Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Erwin Hameseder, auch mit der Truppe in Salzburg im Einsatz. Mehr als 2.000 Soldatinnen und Soldaten der Miliz sind derzeit bundesweit im Einsatz, um sich auf ihre vielfältigen Einsätze in der Corona-Krise vorzubereiten. Von der Grenzkontrolle bis zur Überwachung kritischer Infrastruktur hilft die Miliz dort, wo sie gebraucht wird. Der aktuelle Einsatz soll bis Ende Juli dauern.

 

„Dass wir regelmäßig in den Ranglisten der besten Arbeitgeber vertreten sind, sagt viel über das Arbeiten bei Raiffeisen Salzburg aus. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können stolz auf diese Auszeichnung sein“, freut sich der Personalchef des RVS, Dr. Markus Winkelmeier, im Bild mit Lisa Schmidhammer (Personalmanagement).
„Dass wir regelmäßig in den Ranglisten der besten Arbeitgeber vertreten sind, sagt viel über das Arbeiten bei Raiffeisen Salzburg aus. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können stolz auf diese Auszeichnung sein“, freut sich der Personalchef des RVS, Dr. Markus Winkelmeier, im Bild mit Lisa Schmidhammer (Personalmanagement).

RVS gehört zu den besten Arbeitgebern Österreichs

Das Magazin „Trend“ hat in Kooperation mit dem Hamburger Statistikunternehmen „Statist“, der Bewertungsplattform „kununu“ und dem Karrierenetzwerk „Xing“ auch heuer wieder die 300 besten Arbeitgeber Österreichs ermittelt. Einer von ihnen ist der Raiffeisenverband Salzburg (RVS).

Bild: V.l. Michael Hinterhofer und Mag. Josef Lidicky übergaben die Regen-Ponchos an den Leiter des Zentralen Einkaufes, Matthias Herbst.
Bild: V.l. Michael Hinterhofer und Mag. Josef Lidicky übergaben die Regen-Ponchos an den Leiter des Zentralen Einkaufes, Matthias Herbst.

Regen-Ponchos für das Rote Kreuz

Raiffeisen Salzburg spendet dem Roten Kreuz 500 Regen-Ponchos. Diese dienen den Rotkreuzhelfern als Schutzkleidung bei ihren Tätigkeiten in Seniorenheimen. Übergeben wurden sie von den Leitern des RVS-Corona-Einsatzstabes, Mag. Josef Lidicky und Michael Hinterhofer. Beide sind nicht nur langjährige Führungskräfte im Raiffeisenverband Salzburg, sondern auch erfahrene Einsatzkräfte des Roten Kreuzes.

Raiffeisen hilft Helfern: RVS-Generaldirektor Heinz Konrad mit dem Landesrettungskommandanten Ing. Anton Holzer.
Raiffeisen hilft Helfern: RVS-Generaldirektor Heinz Konrad mit dem Landesrettungskommandanten Ing. Anton Holzer.

10.000 Euro für unsere Rotkreuz-Helden

Das Rote Kreuz gehört zu jenen Institutionen, die seit vielen Wochen eminent wichtige Hilfsleistungen für die Menschen in der Region erbringen. Mit hohem ehrenamtlichen Einsatz wird jenen geholfen, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind. Dieses Engagement unterstützt Raiffeisen Salzburg mit einer Spende von 10.000 €.

Bild: Die neue Geschäftsleitung des RVS (v. l.): Andreas Derndorfer, Thomas Nussbaumer, Heinz Konrad, Manfred Quehenberger und Anna Doblhofer-Bachleitner. Die beiden Letztgenannten sind mit 1. Mai zu Direktoren des RVS bestellt worden.
Die neue Geschäftsleitung des RVS (v. l.): Andreas Derndorfer, Thomas Nussbaumer, Heinz Konrad, Manfred Quehenberger und Anna Doblhofer-Bachleitner. Die beiden Letztgenannten sind mit 1. Mai zu Direktoren des RVS bestellt worden.

WECHSEL AN DER SPITZE DES RVS

Dr. Heinz Konrad übernimmt nach Beschluss des Vorstandes mit 1.Mai 2020 als neuer Generaldirektor des Raiffeisenverbandes Salzburg (RVS) den Vorsitz in der Geschäftsleitung. Sein Vorgänger Dr. Günther Reibersdorfer und - der für Privat- und Geschäftskunden zuständige - Dir. Erich Ortner treten in den Ruhestand.

Die neue Geschäftsleitung wird sich ab 1.Mai 2020 wie folgt zusammensetzen: Dir. Dr. Heinz Konrad, Dir. Mag. Andreas Derndorfer MBA MSc, Dir. Mag. Thomas Nussbaumer als bestehende Mitglieder sowie Dir. MMMag. Dr. Anna Doblhofer-Bachleitner und Dir. Manfred Quehenberger MBA als neue Mitglieder.

Anna Doblhofer-Bachleitner
Anna Doblhofer-Bachleitner

"Ich will frischen Wind hineinbringen"

Anna Doblhofer-Bachleitner hat mit Jahresbeginn die Leitung der Salzburger Lagerhäuser übernommen. Zum Antritt kann sie über das beste Ergebnis der Geschichte berichten und gibt einen Einblick in ihre Vorhaben.

Die Raiffeisenbank Saalfelden gewann den ersten Platz der Salzburger Vertriebsmeisterschaften. Die Trophäe nahmen GL Christian Herzog, Christina Hasenauer und Geschäftsleiter Georg Hörl von Günther Reibersdorfer und Erich Ortner entgegen.
Die Raiffeisenbank Saalfelden gewann den ersten Platz der Salzburger Vertriebsmeisterschaften. Die Trophäe nahmen GL Christian Herzog, Christina Hasenauer und Geschäftsleiter Georg Hörl von Günther Reibersdorfer und Erich Ortner entgegen.

Trophäen für vertriebsstärkste Raiffeisenbanken

Die Sieger der Raiffeisen Vertriebsmeisterschaften stehen fest und wurden im Kavalierhaus Klessheim gekürt. Ganz vorne auf Platz Eins steht die Raiffeisenbank Saalfelden als vertriebsstärkste Bank, gefolgt von der Raiffeisenbank Saalbach-Hinterglemm-Viehhofen und der Raiffeisenbank Altenmarkt-Flachau-Eben.

Peter Illmer (r.) vom Raiffeisenverband Salzburg übergab den Preis an Lorenz Karls: „Die Musikförderung, insbesondere im Nachwuchsbereich, nimmt bei Raiffeisen – auch in Form des Sponsorings von zahlreichen Schulen mit musikalischem Schwerpunkt – einen breiten Raum ein. Diese Unterstützung beschränkt sich dabei nicht auf „Highlights“ in der Stadt, wir bemühen uns um eine kulturelle Vielfalt in allen Ecken des Landes.“
© CHRISTIAN SCHNEIDER PHOTOGRAPHY
Peter Illmer (r.) vom Raiffeisenverband Salzburg übergab den Preis an Lorenz Karls: „Die Musikförderung, insbesondere im Nachwuchsbereich, nimmt bei Raiffeisen – auch in Form des Sponsorings von zahlreichen Schulen mit musikalischem Schwerpunkt – einen breiten Raum ein. Diese Unterstützung beschränkt sich dabei nicht auf „Highlights“ in der Stadt, wir bemühen uns um eine kulturelle Vielfalt in allen Ecken des Landes.“

Raiffeisen stiftet Preis

Die Preisträger des 14. Internationalen Mozartwettbewerbs der Universität Mozarteum Salzburg stehen fest: Der 1. Preis in der Sparte Violine in Höhe von 10.000 Euro ging an Clarissa Bevilacqua. Die 18-Jährige ist die jüngste Studentin, die je in Italien einen Bachelor of Music erworben hat.

Mit dem 2. Preis in Höhe von 7.000 Euro wurde die 27-jährige Chinesin Yun Tan, die sich bereits als Solistin und begeisterte Kammermusikerin einen Namen gemacht hat, ausgezeichnet.

Der 3. Preis in Höhe von 5.000 Euro, gestiftet vom Raiffeisenverband Salzburg, geht an Lorenz Karls, der als Sohn österreichisch-schwedischer Eltern in Wien geboren wurde und ebenfalls bereits mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet wurde.

182 Bewerberinnen und Bewerber aus 37 Nationen hatten sich für den 14. Internationalen Mozartwettbewerb 2020 angemeldet.

Eine erfolgreiche Partnerschaft wird verlängert: Generaldirektor-Stv. Dr. Heinz Konrad vom Raiffeisenverband Salzburg und FH-Geschäftsführer Mag. Raimund Ribitsch prolongieren die Alumni-Club-Partnerschaft.
Eine erfolgreiche Partnerschaft wird verlängert: Generaldirektor-Stv. Dr. Heinz Konrad vom Raiffeisenverband Salzburg und FH-Geschäftsführer Mag. Raimund Ribitsch prolongieren die Alumni-Club-Partnerschaft.

Starke Allianz: FH Salzburg und Raiffeisen verlängern Partnerschaft

Seit sieben Jahren unterstützt Raiffeisen Salzburg als Premium-Partner den Alumni Club der FH Salzburg. Zahlreiche Veranstaltungen, Workshops und Netzwerktreffen wurden dadurch ermöglicht.

Die FH Salzburg hat sich in ihrem über 20-jährigen Bestehen als relevante Bildungseinrichtung für den Wirtschaftsstandort Salzburg etabliert. Geschäftsführer Raimund Ribitsch betont in diesem Zusammenhang: „Wir sind sehr stolz, dass die FH Salzburg bereits über 10.000 Absolventinnen und Absolventen zählt. Es ist uns ein großes Anliegen, mit unseren Alumni in Kontakt zu bleiben und zu erfahren, welche Karrierewege sie eingeschlagen haben. Ohne einen starken und verlässlichen Kooperationspartner wie Raiffeisen Salzburg wäre der Aufbau und die Pflege des Netzwerkes nicht möglich.“

Um die Bedeutung eines Alumni-Clubs weiß auch Generaldirektor-Stellvertreter Dr. Heinz Konrad vom Raiffeisenverband Salzburg: „Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen spielen für die wirtschaftliche Entwicklung einer Region eine wichtige Rolle: ob als Unternehmensgründer, als Mentoren, als unternehmerische Vorbilder oder als zukünftige Führungskräfte. Raiffeisen Salzburg unterstützt die FH Salzburg, weil uns Wissenschaft, Forschung und Ausbildung vor Ort wichtig sind. Eine erfolgreiche Fachhochschule ist nicht nur ein werbewirksames Aushängeschild, sondern vor allem eine wichtige Basis für die Zukunft unserer Region."

Zum Archiv

Weitere Pressemeldungen finden Sie in unserem Archiv.