Spende für die Kärntner Kinderkrebshilfe

Die Raiffeisen Landesbank Kärnten und das Raiffeisen Rechenzentrum unterstützen die Kärntner Kinder-Krebshilfe. 

Raiffeisen Rechenzentrum Kärnten, Spende für den guten Zweck
Lisa-Marie Lebitschnig, Vertreterin der Kinder-Krebshilfe Kärnten nimmt den Spendenscheck von Jürgen Spitzer, Raiffeisen Rechenzentrum und Georg Messner, Vorstand RLB Kärnten, entgegen

Die Verbesserung der Situation von Familien mit krebskranken Kindern wird durch die Corona-Pandemie aufwändiger. Dass Familien gut durch diese Zeit kommen, wünscht sich Jürgen Spitzer vom Raiffeisen Rechenzentrum Kärnten (RRZ). Aus diesem Grund spendet er mit seinem Team 1.000 Euro an die Kärntner Kinder-Krebshilfe.

Diese Spende wurde von der Raiffeisen Landesbank Kärnten (RLB Kärnten) verdoppelt, sodass insgesamt 2.000 Euro an Lisa-Marie Lebitschnig, Vertreterin der Kärntner Kinder-Krebshilfe übergeben werden können.

Jürgen Spitzer und sein Team sind betrieblich unglaublich engagiert. Zum Beginn des Lockdown haben sie zeitnah die Videokonferenz-Lösung „raicloud“ in der RLB Kärnten implementiert, die mittlerweile auch viele Kunden und Partner von Raiffeisen nutzen. Gleichzeitig hat Jürgen Spitzer ein soziales Herz und daher hat die RLB Kärnten die Spende verdoppelt. Damit können Kindern und ihren Familien unterstützt werden, die durch ihre Krebserkrankung besondere Begleitung benötigen.