Editorial

Vorwort zur aktuellen Ausgabe des Raiffeisenblatts

Liebe Leser!

Nach zuletzt turbulenten politischen Wochen hat Österreich einen neuen Finanzminister. Magnus Brunner, vormaliger Staatssekretär im Klimaschutzministerium, übernimmt das Amt des obersten Schatzhüters und ist ab sofort für den Finanzmarkt in Österreich zuständig. In einem seiner ersten Interviews sprechen wir mit ihm über die Covid-19-Pandemie und ihre Auswirkungen auf das Budget, die steigende Inflation und die Niedrigzinspolitik sowie über die Schwerpunkte der Ökosozialen Steuerreform.

Letztere stellen wir in einem eigenen Artikel vor, um unseren Mitgliedern einen detaillierten Überblick über die wesentlichen Neuerungen zu geben.

Schließlich lesen Sie in dieser Ausgabe über die geplanten zwingenden Kreditvergabestandards der FMA. Dabei handelt es sich um einen heiklen Eingriff in den freien Markt, der gut überlegt sein muss. Schließlich kann jeder Markteingriff mögliche negative Auswirkungen auf die Finanzierung einzelner Kreditnehmer haben. Eine differenzierte und besonnene Umsetzung wird daher erforderlich sein.

Herzlich,
Ihr Johannes Rehulka