Natürlich und nachhaltig wohnen

Natürlich wohnen hat nichts mit Jutesack- und Gesundheitsschlapfen-Ästhetik zu tun. Es geht vielmehr darum, beim Wohnen und Einrichten, aber auch beim Bauen Rohstoffe bewusst zu verwenden und dabei auch auf Herkunft und Wiederverwertbarkeit zu achten. Im Zentrum steht der viel zitierte Begriff der Nachhaltigkeit. 

Was bedeutet Nachhaltigkeit?

Der Begriff Nachhaltigkeit stammt ursprünglich aus der Forstwirtschaft. Er bezeichnet ein Handlungsprinzip, nach dem nicht mehr verbraucht werden soll als nachwachsen kann. Gerade im Bereich Bauen und Wohnen lässt sich dieses Handlungsprinzip durchaus praxisnah verwirklichen.

Wohnzimmer mit natürlichen Materialien

Nachhaltig einrichten

Achten Sie darauf, dass die Möbel im lokalen Umfeld produziert worden sind. Welche Angaben machen die Hersteller zu Herkunft und Verarbeitung und wurden nachwachsende Rohstoffe verwendet?

Nachhaltigkeit bedeutet auch, nicht immer gleich neue Möbel zu kaufen, wenn die alten schon in die Jahre gekommen sind. Die Restaurierung von alten Möbeln ist eine ökologisch sinnvolle Alternative. 

Weitere Tipps zum nachhaltigen und naturnahen Einrichten:

  • Kaufen Sie hochwertige Möbel oder Möbel aus recycelten Materialien.
  • Werfen Sie ausrangierte Möbel nicht weg, sondern verkaufen oder verschenken Sie diese.
Nachhaltig bauen - Holzhaus

Nachhaltig bauen

Nachhaltigkeit beim Hausbau bedeutet mit Ressourcen und Baumaterial schonend umzugehen und beim Energieverbrauch zu sparen. Es geht dabei auch um die Wiederverwertbarkeit der verwendeten Rohstoffe und darum, ob nachwachsende Rohstoffe – etwa bei der Dämmung – eingesetzt werden.

  • Brauchwasser: Installieren Sie ein System, mit dem das Brauchwasser in Ihrem Haus einer erneuten Verwendung zugeführt wird.
  • Sonnenenergie nutzen: Mit einer Photovoltaikanlage werden Sie selbst zum Stromproduzenten.
  • Ökologische Heizsysteme: Setzen Sie auf ökologische Heizsysteme, etwa Wärmepumpen. 

Die Finanzierung für Ihr Vorhaben

Maßnahmen, mit denen der Energieverbrauch beim Wohnen gesenkt werden kann, sind auch dem Staat ein Anliegen. So gibt es den Sanierungsscheck, mit dem die thermische Sanierung von älteren Gebäuden finanziell unterstützt wird, und die Aktion "Raus aus Öl und Gas", mit der der Ausstieg aus fossil betriebenen Heizsystemen gefördert wird. 

Ihr Berater der Raiffeisenbank Windischgarsten informiert Sie über die Möglichkeiten, die für die Finanzierung in Frage kommen, und hat auch einen Überblick über mögliche öffentliche Förderungen für Ihr Vorhaben.