Unternehmensförderungen
© Westend61 / Daniel Ingold (Westend61 / Daniel Ingold (Photographer) - [None]
Unternehmensförderungen

Aktuelle Entwicklungen und Förderprogramme

Breites Förderangebot nutzen!

Sowohl Unternehmensgründer als auch bestehende Unternehmen können bei Raiffeisen OÖ auf ein breites Spektrum an Fördermöglichkeiten zurückgreifen. Neben coronabedingten Unterstützungen gibt es aktuelle Förderungen für die Bereiche Digitalisierung und umweltrelevante Investitionen.

Digital
©contrastwerkstatt - stock.adobe.com

Digital Starter 21 - Land OÖ/Wirtschaftskammer

Der "Digital Starter 21" richtet sich an Klein- und Mittelbetriebe, die Mitglied der Wirtschaftskammer OÖ sind. Gefördert werden Digitalisierungsmaßnahmen (Beratung, Konzept, Umsetzung) zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit in bestimmten Schwerpunkten. Dieses Programm  besteht aus den Bereichen "DigiPROJEKT" als Basisförderung und "DigiBONUS" als Zusatzförderung. Die Förderobergrenzen betragen max. 40 % der förderfähigen Kosten bzw. max. 10.000 Euro.

Die Antragstellung und Abwicklung erfolgt über die Wirtschaftskammer. Setzen Sie sich rechtzeitig mit Ihrem Ansprechpartner in Verbindung.

Digital
©Ivan Kruk - stock.adobe.com

Umweltrelevante Investitionen

Im Rahmen der "aws-Investitionsprämie" - der wohl erfolgreichsten Förderaktion in der Geschichte der aws - rückten im Rahmen des Schwerpunktes "Ökologisierung" auch umweltrelevante Investitionen in der Vordergrund. Maßnahmen im Umweltbereich werden insbesondere durch die Kommunalkredit Public Consulting GmbH (KPC) aus Bundesmittels bzw. durch die Länder unterstützt. Zu den inhaltlichen Themen zählen insbesondere Holzheizungen, Fern-/Nahwärmeanschlüsse, Solaranlagen, Wärmepumpen, Thermische Gebäudesanierungen, Energiesparmaßnahmen, etc. Besonders im Fokus stehen auch Förderungen im Rahmen des Klima- und Energiefonds (zB Photovoltaikanlagen oder Mobilitätsmaßnahmen).

Gerade im Umweltbereich existiert eine Vielzahl an Förderprogrammen, durch die Sie ein Energieberater/eine Energieberaterin begleitet.

umweltfoerderung.at

land-oberoesterreich.gv.at

klimafonds.gv.at

Gastgarten
©Lukas Bast - stock.adobe.com

ÖHT Gastgartenförderung

Wir alle hoffen auf baldige Öffnungsmaßnahmen, insbesondere auch im Bereich Gastronomie. Die Bundesregierung stellt nun 10 Mio. Euro zur Verfügung, um die Schaffung einer "corona-tauglichen" Infrastruktur zu unterstützten. Gefördert wird die Erweiterung, der Neu- oder Umbau von Gast- und Schanigärten mit einem Mindest-Investitionsvolumen von 5.000 Euro. Die Förderhöhe beträgt 20 % für Kleinunternehmen bzw. 10 % für Mittelunternehmen. Die Einreichung soll ab Mitte April über das Förderportal der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) möglich sein.

Informieren Sie sich auf www.oeht.at rechtzeitig über die Details und Ablauf der Aktion.