Tipps zum Versteuern Ihrer Mieteinnahmen

Ihre Mieteinnahmen sind selbstverständlich zu versteuern. Aber Sie können mit verschiedenen Maßnahmen die steuerliche Bemessungsgrundlage reduzieren.

Wann sind Mieteinnahmen zu versteuern?

Mieteinnahmen sind in den allermeisten Fällen einkommensteuerpflichtig. Sobald Sie ein Jahreseinkommen von über EUR 11.000,- haben und der jährliche Gewinn aus der Vermietung höher als EUR 730,- ist, müssen Sie eine Einkommensteuererklärung abgeben.

Modernes skandinavisches Wohnzimmer
©FollowTheFlow - stock.adobe.com

So reduzieren Sie die steuerliche Bemessungsgrundlage

Sie können diverse Ausgaben von den Mieteinnahmen absetzen und damit Ihre Steuerlast verringern. Dazu zählen unter anderem:

  • Instandsetzung / Instandhaltung: Die Ausgaben für Instandsetzungen bzw. Instandhaltungen können Sie auf einen Zeitraum von 15 Jahren verteilt abschreiben. 
  • Fremdkapitalzinsen: Auch die Zinsen für den Wohnungskredit mindern den steuerpflichtigen Gewinn.
  • Abnutzung der Wohnung: Diese wird mit 1,5 Prozent der Anschaffungskosten pro Jahr angenommen. Die Abnutzung wird auf den Gebäudeanteil der Wohnung angewendet (Grund gilt als nicht abnutzbar), der mit 60 Prozent der Anschaffungskosten beziffert wird. 
Junge Frau auf Bett mit Laptop und Unterlagen
©contrastwerkstatt - stock.adobe.com

Die Frage der Umsatzsteuer

Wenn Ihre Mieteinnahmen jährlich EUR 35.000,- netto nicht übersteigen, sind Sie von der Umsatzsteuer befreit. Andernfalls muss bei der Rechnung eine Umsatzsteuer ausgewiesen werden. 

  • Höhe der Umsatzsteuer: Bei Vermietung zu Wohnzwecken beträgt die Umsatzsteuer 10 Prozent, bei Vermietung von Möbeln, Garagen und Parkplätzen oder von Betriebsvorrichtungen 20 Prozent.
  • Verzicht auf Umsatzsteuerbefreiung: Sie können bei Mieteinnahmen von jährlich unter EUR 35.000,- auf die Steuerbefreiung verzichten. Das bringt den Vorteil, dass Sie damit als Vermieter vorsteuerabzugsberechtigt sind. Da die Umsatzsteuer eine Verbrauchersteuer ist, ist diese vom Mieter zu bezahlen.

Die Immobilienexperten an Ihrer Seite

Für detaillierte steuerliche Fragen wenden Sie sich am besten an Ihren Steuerberater. Wenn Sie aktuell auf der Suche nach einer Kauf- oder Mietwohnung sind oder Ihre eigene Wohnung vermieten möchten, dann stehen Ihnen dafür die Raiffeisen Immobilienmakler zur Verfügung. Raiffeisen Immobilienmakler sind in ganz Österreich vertreten – auch in Ihrer Nähe.