Aktuelles

Weihnachtsspende an Pro Mente Freistadt

Weihnachtsspende an Pro Mente Freistadt

Anstatt Weihnachtsbillets an Kunden zu verschicken, unterstützt die Raiffeisenbank Freistadt jedes Jahr eine soziale Einrichtung mit einer Spende. Heuer konnte sich die Pro mente Freistadt über einen Betrag von EUR 500,- freuen. Mit dieser Spende kann Menschen in der Region wieder ein Stück weit zur Verbesserung ihrer Lebenssituation geholfen werden. Herta Etzelstorfer von Pro mente Freistadt freute sich über den Beitrag, den Bankstellendirektor Hubert Pröll und Direktor Walter Mayr kürzlich überreichten.

Schule trifft Wirtschaft
v.l.n.r.: Anita Puchner (Raiffeisenbank Königswiesen), Anna Stingeder (Raiffeisenbank Pregarten), Melanie Haunschmidt (Raiffeisenbank St. Oswald), Eva Mayr (Raiffeisenbank Freistadt)

Schule trifft Wirtschaft

Forum Schule trifft Wirtschaft Freistadt - Die WKO Freistadt und die Bildungsregion Freistadt veranstalteten vergangen Freitag einen Berufs-Erlebnis-Tag in der Messehalle in Freistadt.

Über 50 Erlebnis-Stationen wurden von Unternehmen, WKO Karriere Center, AMS, Jugendeinrichtungen und berufsbildenden Schulen für die Schüler geboten, damit sie einen besseren Einblick in die Berufswelt bekommen. Junge erfolgreiche ArbeitnehmerInnen schilderten ihren Weg zur Ausbildungsentscheidung, Do´s & Dont´s, um SchülerInnen bestens auf die Berufswahl vorzubereiten. Dieses tolle Forum gab den Jugendlichen die Möglichkeit, einen Weg zu finden, der ihren Talenten und Fähigkeiten entspricht sowie gute Berufsaussichten bietet.

Die Kolleginnen der Raiffeisenbanken Region Freistadt, Pregarten und Mühlviertler Alm konnten an diesem Tag vielen interessierten Schülerinnen und Schülern den Beruf Bankkauffrau/-mann näher bringen. Raiffeisen ist es ein Anliegen, Jobs in der Region für Jugendliche aus der Region zu bieten. Raiffeisen bietet für Arbeitnehmer eine Vielfalt an Möglichkeiten für den persönlichen Karriereweg.

Raiffeisenbank gratulierte  langjährigen MitarbeiterInnen und Geburtstagsjubilaren

Raiffeisenbank gratulierte langjährigen MitarbeiterInnen und Geburtstagsjubilaren

Ein fixer Bestandteil des jährlichen Terminkalenders der Raiffeisenbank Region Freistadt ist die Ehrung von Dienstjubilaren und die Gratulation zu runden Geburtstagen von MitarbeiterInnen. Bei einer geselligen Jubilarsfeier beim Hirschbacherwirt wurde auf diese besonderen Ereignisse angestoßen. Geschäftsleiter Dir. Walter Mayr ging in seiner Laudatio auf den beruflichen Werdegang der einzelnen Jubilare ein und bedankte sich für die verlässliche und engagierte Arbeit in der Raiffeisenbank. Auch der Vorsitzende des Aufsichtsrates DI Johann Hahn und seine Stellvertreterin Anna Gstöttenbauer gratulierten im Namen der Mitinhabervertreter dazu und freuten sich mit den Jubilaren.

25 Jahre einzigartige Gastfreundschaft auf der Tennisalm "Schneiderbauer"

25 Jahre einzigartige Gastfreundschaft auf der Tennisalm "Schneiderbauer"

Am 11.11.1994 um 11 Uhr 11 eröffneten Fritz Glasner und seine Gattin Christine die "Tennisalm Schneiderbauer" in Summerau (Gemeinde Rainbach), welche seither eine Vielzahl von Gästen mit der einzigartigen Verbindung von "Tennis mit Gemütlichkeit" begeistert. Auf den Tag und die Uhrzeit genau 25 Jahre später fanden sich zahlreiche Gratulanten und Wegbegleiter zu einer kleinen Jubiläumsfeier ein und genossen einmal mehr das einzigartige rustikale Ambiente und die exzellente Bewirtung in der Tennisalm. 

Sicher im Umgang mit meinem Bankkonto

Sicher im Umgang mit meinem Bankkonto

EDV Stammtisch – ELBA

Electronic Banking wird von vielen Senioren bereits erfolgreich genutzt – manche nähern sich aber noch vorsichtig oder kritisch an dieses Thema an. Electronic Banking bietet jedoch die sichere Möglichkeit, von zu Hause aus jederzeit seine Kontoumsätze zu kontrollieren oder Überweisungen zu tätigen (ob mittels PC oder Smartphone).

Jungunternehmer machen sich "ready for the future"
v.l.n.r.: Dir. Walter Mayr, Ing. Norbert Miesenberger, Geschäftsführer Leopold Piererfellner (Lagerhausgenossenschaft Freistadt), DI Dr. Martin Fleischanderl, Dr. Christian Ressi

Bis 2030 jedes geeignete Firmendach mit Photovoltaik bestücken

Ins neue Raiffeisen Forum Freistadt luden die Helios Sonnenstrom GmbH und die Raiffeisenbank Region Freistadt UnternehmerInnen aus der Region, um sie über Möglichkeiten und Vorteile der Photovoltaik zu informieren. Heute kann mit Photovoltaik ökologisch und günstig elektrische Energie bereitgestellt werden – das kann gerade für Gewerbetreibende eine interessante Investition sein, untermauerte Dr. Martin Fleischanderl, Geschäftsführer der Helios Sonnenstrom GmbH, anhand konkreter Beispiele in seiner kurzweiligen Präsentation. Mit der Errichtung und dem Betrieb von mehr als  500 Photovoltaik-Anlagen hat sich die HELIOS Sonnenstrom GmbH in den letzten Jahren eine umfassende Kompetenz aufgebaut. "Es gibt kaum eine „Dachsituation“ die wir noch nicht mit Photovoltaik bestückt haben," so Fleischanderl weiter. 

Direktor Walter Mayr, Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region Freistadt, konnte dem nur beipflichten. "Aus jetziger Sicht amortisiert sich die im Zuge des im Jahr 2018 erfolgten Umbaus des Raiffeisen-Kompetenzzentrums in Freistadt errichtete eigene 30 kWp Anlage in rund 10 Jahren," berichtete Mayr dem interessierten Publikum. Bis zu 2/3 des erzeugten Stroms können direkt im Gebäude genutzt werden. Auf sechs weiteren Bankstellen der Raiffeisenbank in der Region sind bereits seit 2012 Photovoltaikanlagen der HELIOS in Betrieb. 

"Um im Klimaschutzbereich voran zu kommen, muss es unser gemeinsames Ziel sein, alle geeigneten Firmen- und Industriedächer der Region bis 2030 mit Sonnenstrom-Anlagen zu bestücken." motivierten die HELIOS-Verantwortlichen zum Handeln.

Jungunternehmer machen sich "ready for the future"

Gerade die ersten Jahre sind für Gründer herausfordernd. Da sind Geschäftskontakte, Erfahrungsaustausch und Beratungsleistungen besonders wertvoll. „Zahlreiche Jungunternehmer konnten sich beim Gründer- und Jungunternehmerempfang „Ready for your future?“ viele wertvolle Impulse und Kontakte holen“, freut sich die Vorsitzende der Jungen Wirtschaft Freistadt, Andrea Schaufler, über die gelungene Veranstaltung, die kürzlich gemeinsam mit der Raiffeisenbank Region Freistadt  im Raiffeisen Forum Freistadt stattfand.

Die Wirtschaftskammer Freistadt und die Junge Wirtschaft  Freistadt zollten denjenigen Jungunternehmern, die die ersten drei Jahre erfolgreich ...

vlnr.: Die jungen Bankerinnen mit ihren Betreuern: Benedikt Harrer, Hannah Eilmsteiner aus Waldburg, Regina Kellerer-Pirklbauer, Markus Pilz, Klara Hölzl aus Leopoldschlag, Bernd Zeiler, Christina Linninger aus Freistadt (urlaubsbedingt nicht am Foto: Hanna Lengauer aus Grünbach)
vlnr.: Die jungen Bankerinnen mit ihren Betreuern: Benedikt Harrer, Hannah Eilmsteiner aus Waldburg, Regina Kellerer-Pirklbauer, Markus Pilz, Klara Hölzl aus Leopoldschlag, Bernd Zeiler, Christina Linninger aus Freistadt (urlaubsbedingt nicht am Foto: Hanna Lengauer aus Grünbach)

Erste berufliche Gehversuche - Vier Ferialpraktikantinnen schnupperten Bankluft

Vier Wochen lang die Arbeit rund ums Geld kennen lernen - vier jungen Damen aus der Region bot sich im heurigen Sommer die Gelegenheit dazu. Wegen der vielen positiven Rückmeldungen aus den vergangenen Jahren machte es die Raiffeisenbank Region Freistadt für junge Schüler auch heuer wieder möglich, einen Monat lang Finanzluft zu schnuppern.

Um den "Ferialis" einen guten Einblick in das Bankwesen zu ermöglichen, wurde jedem von ihnen ein Raiffeisen-Club-Betreuer als Pate zur Seite gestellt. Neben den üblichen Bank- und Bürotätigkeiten durften die jungen Bankerinnen zusammen mit den Betreuern auch schon kleine Schaltertätigkeiten erledigen. So bekamen die Praktikanten den Arbeitsalltag in den Bankstellen der Raiffeisenbank Region Freistadt hautnah mit. Hannah Eilmsteiner, Klara Hölzl, Christina Linninger und Hanna Lengauer waren übereinstimmend begeistert von den vier Wochen Ferialarbeit und konnten viele positive Erfahrungen mitnehmen.

Zum Abschluss lud Dir. Walter Mayr in das neue Raiffeisen Kompetenzzentrum Freistadt ein und konnte den Ferialpraktikantinnen das neue, moderne Bankgebäude präsentieren. Bei Pizza und Getränken wurde dann im neuen Raiffeisen Forum noch die eine oder andere Erfahrung über den Ferialjob ausgetauscht.

Foto von Romana Aglas

8 Berge. 8 Sieger. 8 Helden

Bereits zum 8. Mal fand heuer das spektakuläre Sportevent des ASVÖ M8000 statt. 

Ein Event, dass seit seiner Geburtsstunde ein fixer Bestandteil der heimischen Sportlerszene ist und bereits weit über die Stadt- und Landesgrenzen Bekanntheit erlangt hat. Raiffeisen ist von Beginn weg als Sponsor mit dabei und seit 3 Jahren tritt Raiffeisen als Hauptsponsor auf.

Die heurige Jubiläumsaustragung war wieder ein voller Erfolg! Ein Starterfeld von 1224, inzwischen auch internationalen Athletinnen und Athleten, stellten sich wacker den überaus anspruchsvollen Disziplinen und lockten auch heuer wieder sehr viele Fans ins wunderschöne Mühlviertel!

Doch es sind nicht nur die Sportlerinnen und Sportler, die den ASVÖ M8000 zu dem gemacht haben, was er heute ist, sondern ebenso die Sponsoren, ohne die eine Veranstaltung in dieser Größenordnung erst gar nicht möglich wäre!  

Als Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region Freistadt und inzwischen langjähriger Partner freut sich Dir. Walter Mayr, dass die Raiffeisenbank Region Freistadt mit der Unterstützung dieser Veranstaltung sowohl die Menschen, die hier bei uns im Mühlviertel leben, unterstützen als auch einen zentralen Beitrag zur wirtschaftlichen Belebung dieser Region auf diese Weise leisten können.

Den ersten Platz bei der diesjährigen ASVÖ-M8000 sichert sich bei den Herren erneut das „Held und France Race Team“ mit einer fabelhaften Gesamtzeit von 07:13:44.

Von den insgesamt neun gestarteten Damenteams dürfen sich auch heuer wieder die „Mädels“ von „Honeder Naturbackstube Frauenpower“ mit einer Zeit von 08:39:24 über den 1. Platz freuen. 

Den Sieg in der Mixed-Kategorie kann das Team „Enervit“ (07:32:24) für sich beanspruchen.

Ehrenpräsident des ASVÖ Herbert Offenberger, Vorstand der Raiffeisenbank Region Freistadt Dir. Walter Mayr, Ursula Blecha von der Agentur Bulldog, Organisator Martin Fischerlehner und Vizebürgermeister der Stadt Freistadt Christian Gratzl.
vlnr.: Ehrenpräsident des ASVÖ Herbert Offenberger, Vorstand der Raiffeisenbank Region Freistadt Dir. Walter Mayr, Ursula Blecha von der Agentur Bulldog, Organisator Martin Fischerlehner und Vizebürgermeister der Stadt Freistadt Christian Gratzl.
Brauerei Geschäftsführer Ewald Pöschko, das Team von "Held und France Race Team", Organisator Martin Fischerlehner und Raiffeisen Kundenbetreuer Harald Denk.
vlnr.: Brauerei Geschäftsführer Ewald Pöschko, das Team von "Held und France Race Team", Organisator Martin Fischerlehner und Raiffeisen Kundenbetreuer Harald Denk.
Die Mädls von der "Honeder Naturbackstube Frauenpower".
Die Mädls von der "Honeder Naturbackstube Frauenpower".
Gute Sicht für die Feuerwehrjugend
Die Jugendlichen freuten sich sichtlich über die Stirnlampen, überreicht von Bankstellendirektor Peter Eibensteiner.

Gute Sicht für die Feuerwehrjugend

Zum Mühlviertler Jugendlager trafen sich heuer 820 junge Feuerwehrmitglieder aus drei Bezirken in Erdmannsdorf, Gemeinde Gutau. Ein gemeinsamer Lagerabend mit den Eltern der Jugendlichen stand ebenso auf dem Programm, wie Vorführungen von der Höhenrettung Schweinbach, dem Bundesherr, der Polizeihunde und dem Löschunterstützungsfahrzeug. Beim Kistensteigen, Bogenschießen und Baggerfahren kam auch der Spaß nicht zu kurz. Besonders große Freude machte der Feuerwehrjugend das Sautrogrennen bei sommerlichen Temperaturen.

Dieses, für die Jugendlichen unvergessliche Camp, unterstützten die Raiffeisenbanken des Bezirkes Freistadt mit Stirnlampen für jedes Camp Mitglied.

Im Rahmen der Schlussveranstaltung fand die Übergabe durch Bankstellendirektor Peter Eibensteiner von der Raiffeisenbank Kefermarkt statt. Bankstellendirektor Peter Eibensteiner freute sich mit den Kindern über ein gelungenes Feuerwehrjugendlager, dass durch den Besuch vieler Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft unterstrichen wurde.

Tolle Ferienpassaktion der Raiffeisenbank St. Oswald

Tolle Ferienpassaktion der Raiffeisenbank St. Oswald

Bei tollem Wetter fand auch heuer wieder der traditionelle Luftballonstart der Raiffeisenbank St. Oswald im Rahmen des Ferienpasses statt. Über 100 Kinder ließen einen Luftballon in den Himmel steigen. Dort wehte ein flotter Wind die bunten Ballone sofort in Richtung Norden.

Zuvor fand noch die Siegerehrung vom Luftballonstart des vergangen Jahres statt.  Fünf Luftballone wurden gefunden und zurückgeschickt, wobei der weiteste über 200 Kilometer bis Puch/Weiz in der nähe von Graz flog. 

Im Anschluss gab es bei sommerlichen Temperaturen ein leckeres Eis von Bankstellendirektor Karl Viertlmayr. Das Team der Raiffeisenbank St. Oswald wünscht allen Teilnehmern viel Glück, dass heuer auch ihr Luftballon gefunden wird!

Mitinhaberversammlung der Raiffeisenbank Windhaag bei Freistadt

Raiffeisen und das Rote Kreuz als Ausbildungspartner

Als prominente Bankengruppe im Bezirk Freistadt setzen die Raiffeisenbanken bei ihrem unternehmerischen Engagement im sozialen Bereich auf die Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz. Herzstück der Kooperation ist die Förderung des Kurswesens. Die Aktivitäten wurden 2019 auf die Dauer von drei Jahren gestartet. 

Mitinhaberversammlung der Raiffeisenbank Windhaag bei Freistadt

Mitinhaberversammlung der Raiffeisenbank Windhaag bei Freistadt

UNSERE BANK. UNSERE WERTE.

Kürzlich fand unter dem Motto "Unsere Bank.Unsere Werte" die Mitinhaberversammlung der Raiffeisenbank Windhaag im Gasthaus Wieser statt. Als besonderen Gast durfte das Team der Raiffeisenbank Windhaag 

Präsident des Aufsichtsrates der RLB OÖ Jakob Auer begrüßen. In seinem Vortrag zum Thema "Die Stärken der Genossenschaft in schwierigen Zeiten" betont Präsident Auer die 100%ige Regionaliät von Raiffeisen. 

Regional
© FOTO STROBL

Regionales Kapital für regionale Projekte

Ausreichend Flächen für Betriebsansiedlungen oder leistbarer Wohnraum für Familien – Grund und Boden werden immer mehr zum Engpass bei der Entwicklung von Gemeinden. Welche Möglichkeiten es gibt, diesem Trend entgegenzuwirken, zeigten Experten anhand von Beispielen aus der Praxis beim Netzwerkpartnerdialog auf, zu dem die oö. Standortagentur Business Upper Austria gemeinsam mit der Raiffeisenbank Region Freistadt am 4. Juni ins Raiffeisen.Forum.Freistadt lud. Entsprechend dem Motto "Kapital aus der Region für die Region" ging es dabei darum, regionales Kapital für die regionale Entwicklung zu mobilisieren. 

Freist5adt
vlnr.: Bankstellendirektor Hubert Pröll, Ortsobfrau Gertraud Gossenreiter, Mag. Michael König, NR-Abgeordnete Mag. Johanna Jachs und Raiffeisenbank-Geschäftsleiter Dir. Walter Mayr

Jung-Nationalrätin Mag. Johanna Jachs referierte über ihre Erfahrungen in der Spitzenpolitik

Unter dem Motto "Beruf Politikerin? Graue Anzüge waren gestern!" berichtete die junge Freistädter Abgeordnete zum Nationalrat, Mag. Johanna Jachs, bei der kürzlich abgehaltenen Mitinhaberversammlung der Raiffeisenbank in Freistadt über ihren beruflichen Werdegang und ihre persönlichen Erfahrungen seit dem Einzug ins österreichische Parlament . Sie verstand es in ihrer authentischen und sympathischen Art perfekt, die Zuhörer in die Welt der österreichischen Spitzenpolitik mitzunehmen, den Ablauf und die eigenen Gesetzmäßigkeiten des politischen Alltags anschaulich zu vermitteln sowie die Notwendigkeit zur demokratischen Mitbestimmung aller Bürger überzeugend darzustellen. 

feier
Obmann Dipl.Ing. Johann Hahn freut sich mit dem charmanten und kompetenten Team der Raiffeisenbank Lasberg Gabriele Abfalter, Bankstellendirektor Klaus Puchner, Andreas Rudlstorfer und Kerstin Pöchinger.

Raiffeisenbank Lasberg: Seit 120 Jahren als finanzieller Nahversorger erfolgreich

Das 120-jährige Bestehen feierte kürzlich die Raiffeisenbank Lasberg mit einem attraktiven Festprogramm im vollbesetzten Saal des Gasthofes Stadler. Obmann Dipl. Ing. Johann Hahn ging in seinem Rückblick auf einige Besonderheiten ein: Gegründet wurde die Raiffeisenbank als "Spar- und Darlehenskassenverein für die Pfarrgemeinde Lasberg" am 20. März 1899 von 38 Mitgliedern. Zum ersten Obmann wählten sie den Landwirt Johann Blöchl, Siegelsdorf 12 - den Vater des späteren Landeshauptmann-Stellvertreters ÖR Johann Blöchl, der auch selbst viele Jahre als Raiffeisen-Funktionär tätig war. Die Buch- und Kassenführung und den Geldverkehr mit den Mitgliedern erledigten in den ersten Jahrzehnten die Pfarrer und Kooperatoren im Lasberger Pfarrhof. 1933 übersiedelte man den Geschäftsbetrieb in ein eigenes Haus am Marktplatz und nahm 1959 den ersten hauptberuflichen Buch- und Kassenführer auf.

Waldburg
© Attila Karpati
vlnr.: Ortsobmann RRat Gerhard Maier, Anton Schinagl, Christian Schmitzberger und Ing. Christian Schinagl vom Imkerverein Waldburg - Hirschbach, Bankstellenleiter Andreas Pühringer, Mag. Harald Stellnberger von der Raiffeisenlandesbank ÖO, Raiffeisenbank-Vorstand Dir. Walter Mayr

Raiffeisenbank lud zum 1. Waldburger Raiffeisen Frühschoppen

Nach einer Gedenkmesse für verstorbene Mitinhaber, Kunden und Funktionäre eröffnete Ortsobmann RRat Gerhard Maier die Mitinhaberversammlung der Raiffeisenbank Waldburg. 

Mehr als 100 Gäste kamen zum 1. Waldburger Raiffeisen Frühschoppen.

Erfolgreiche "Raiffeisen-Bienen"
v.l.n.r.: Der Imkerverein Grünbach mit den Ehrengästen der Mitinhaberversammlung: Raiffeisenbank-Vorstand Dir. Walter Mayr, Ortsobmann Josef Friesenecker, Bankstellendirektor Ing. Martin Glasner, Bürgermeister Stefan Weißenböck und Fachrevisor Mag. Michael König vom Raiffeisenverband OÖ.

Erfolgreiche "Raiffeisen-Bienen" und Imkerverein Grünbach präsentierten ihre wertvolle Arbeit

Mit rund 180 Kundinnen und Kunden war der Kultursaal der Gemeinde Grünbach bis auf den letzten Platz gefüllt, als Ortsobmann Josef Friesenecker die kürzlich abgehaltene Mitinhaberversammlung der Raiffeisenbank Grünbach eröffnete. Der Ortsobmann freute sich über die erfolgreiche und engagierte Arbeit der Grünbacher "Raiffeisen-Bienen" und bedankte sich bei der Bevölkerung für die Treue zur örtlichen Raiffeisenbank.

Interessante Vorträge
Einen Überblick über alle relevanten Aspekte, die im Zuge des "Übergebens, Vererben und Schenkens" zu beachten sind, gaben beim Raiffeisen-Immobilien-Tag 2019 die Experten Diplom.Finanzberater EFA Christian Horner, Gesprächsbegleiter Mag. Hans Mitterhuber, Immobilien-Vermittlerin Irmgard Zacharias, Notar Mag. Roland Luger und Raiffeisen-Geschäftsleiter Dir. Walter Mayr.

Interessante Vorträge beim Raiffeisen-Immobilien-Tag

Thema "Übergeben, Vererben,  Schenken"

Mit voller Aufmerksamkeit verfolgten die Besucher beim kürzlich abgehaltenen Raiffeisen-Immobilien-Tag 2019 im bis auf den letzten Platz gefüllten Raiffeisen Forum der Raiffeisenbank Region Freistadt die Vorträge der Experten zu den Themen "Übergeben, Vererben, Schenken". Irmgard Zacharias, Immobilienvermittlerin der Real Treuhand-Geschäftsstelle Freistadt und Raiffeisen-Geschäftsleiter Direktor Walter Mayr konnten als Veranstalter mehr als 130 Interessierte begrüßen. "Wir wollen als Genossenschaftsbank für unsere Kundinnen und Kunden über das rein Bankgeschäftliche hinaus durch Informationen über wichtige Themen einen Mehrwert für verschiedene Lebenssituationen bieten", betonte Mayr in seiner Einleitung. 

Die rechtlichen Aspekte beleuchtete der Freistädter Notar Mag. Roland Luger sehr ausführlich und anschaulich. Irmgard Zacharias und Christian Horner, Diplom.Finanzberater EFA, von der Raiffeisenbank Region Freistadt berichteten über Grundsätze in der Vermögensbildung und die Bewertung von Immobilien als objektive Grundlage für Überlegungen und Entscheidungen. Mag. Hans Mitterhuber von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich stellte den Ablauf und die Unterstützungsmöglichkeiten als Gesprächsbegleiter bei der Übergabe von privatem, landwirtschaftlichem und gewerblichem Vermögen dar. Im Anschluss an die Vorträge standen die Experten den Interessierten auch für Einzelgespräche zur Verfügung. 

Häuslbauer
Sparbuchgewinnerin Silvia Reitmeier mit Bankstellenleiter Bst.-Dir. Ing. Martin Glasner

Häuslbauer-Highlights auf der Mühlviertler Baumesse 2019

Die Mühlviertler Baumesse rund ums Thema Bauen, Sanieren, Planen Einrichten und Energiesparen lockte Anfang Februar zahlreiche Besucher in die Messehalle Freistadt. Die Raiffeisenbanken des Bezirkes Freistadt waren auch wieder mit einem Messestand vertreten.

Ganz nach dem Motto "Lust am Bauen" wurde neben aktuellen Informationen zum Thema Finanzieren und Förderungen ein interessantes Gewinnspiel angeboten. Dabei wurden drei Sparbuchgutscheine im Wert von je EUR 300,-- verlost.

Der glücklichen Gewinnerin Silvia Reitmeier aus Freistadt konnte vor kurzem eines der drei Sparbücher von Bankstellenleiter Bst.-Dir. Ing. Martin Glasner überreicht werden.

Drucker/Kopierer für Freiwillige Feuerwehr Marreith
am Bild v. l.: Martin Willfort, Feuerwehr-Kommandant Thomas Affenzeller, Bankstellendirektor Karl Viertlmayr

Drucker/Kopierer für Freiwillige Feuerwehr Marreith

Aufgrund geänderter technischer Voraussetzungen war der Ankauf eines neuen Multifunktionsdruckers für die Bankstelle St. Oswald notwendig.

Am 18.01.2019 konnte der bisher verwendete Multifunktionsdrucker/Kopierer an die FF Marreith übergeben werden.

Somit findet das voll funktionsfähige Gerät eine weitere sinnvolle Verwendung und unterstützt die Kameraden der FF Marreith im ehrenamtlichen Dienst für die Bevölkerung von St. Oswald.

Bezirksfinale Schülerolympiade 2019 – Bezirk Freistadt

Bezirksfinale Schülerolympiade 2019 – Bezirk Freistadt

Bei der diesjährigen Schülerolympiade erreichten die Schüler der 4. Klasse VS Windhaag bei Freistadt ( Affenzeller Katrin, Affenzeller Helene und Steinecker Luca)

den hervorragenden 1. Platz und sind somit Bezirkssieger!!!

Mit sehr viel Engagement und Wissen über die drei Bücher ( „Mary Poppins“,  „Der Denker greift ein“ und „Mein großes Technikbuch“) kämpfte sich das Trio von Runde zu 

Runde weiter bis zum Sieg.  Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung!!!

Das Trio  wird  den Bezirk Freistadt beim Landesfinale in Linz am 25.4.2019 vertreten.

Unterstützung erhalten Sie von der ganzen Klasse, die zu diesem Event eingeladen ist.

Raiffeisenbank in St. Oswald unterstützt die Oswalder Wirtschaft durch den alleinigen Vertrieb der Oswald-Gutscheine

Wie gut die Oswald Gutscheine bereits in der Bevölkerung angenommen werden, zeigte sich wieder einmal in der Vorweihnachtszeit. Über 800 Gutscheine wurden in dieser Zeit gekauft und in der Oswalder Wirtschaft anschließend eingelöst. Eine hervorragende Einrichtung des Wirtschaftsbundes zur Stärkung der Kaufkraft in St. Oswald wird maßgeblich durch den Vertrieb in der Raiffeisenbank als einzige Verkaufsstelle unterstützt.

WB-Obmann Andreas Stumbauer sowie Uni-Markt Besitzer Thomas Tober bedanken sich bei den MitarbeiterInnen in der Raiffeisenbank St. Oswald für die tatkräftige Unterstützung.

Raiffeisenbank gratulierte  langjährigen MitarbeiterInnen und Geburtstagsjubilaren
Bst.-Dir. Hubert Pröll, Obfrau des Tageszentrum Freistadt Gabriele Friesenecker, Leiterin des Tageszentrum Freistadt Manuela Kroiß und Direktor Walter Mayr.

Raiffeisenbank Freistadt unterstützt das Tageszentrum Freistadt

Anstatt Weihnachtsbillets an Kunden zu verschicken, unterstützt die Raiffeisenbank Freistadt jedes Jahr eine soziale Einrichtung mit einer Spende. Heuer konnte sich das Tageszentrum Freistadt über einen Betrag von EUR 500,- freuen. Mit dieser Spende kann alten Menschen in der Region wieder ein Stück weit zur Verbesserung ihrer Lebenssituation geholfen werden. Gabriele Friesenecker (Obfrau) und DGKS Manuela Kroiß (Leiterin des Tageszentrum Freistadt) freuen sich über den Beitrag, den Bankstellendirektor Hubert Pröll und Raiffeisenbank-Direktor Walter Mayr kürzlich überreichten.

Raiffeisenbank gratulierte  langjährigen MitarbeiterInnen und Geburtstagsjubilaren
vorne: vlnr.: BST-Direktor Herbert Wiederstein, Helga Janko, Barbara Pachinger, Florian Raber hinten: vlnr.: DI Johann Hahn, Manfred Schatzl, Andreas Rudlstorfer, Prok. Siegfried Klopf, Otto Quass, Dir. Walter Mayr

Raiffeisenbank gratulierte langjährigen MitarbeiterInnen und Geburtstagsjubilaren

Bereits fix in den Terminkalender gehören die Ehrung von Dienstjubiläen und die Gratulation zu runden Geburtstagen von MitarbeiterInnen der Raiffeisenbank Region Freistadt. Bei einer geselligen Jubilarsfeier im Gasthof Blumauer in Rainbach wurde darauf angestoßen. Geschäftsleiter Dir. Walter Mayr ging in seiner Laudatio auf den beruflichen Werdegang der einzelnen Jubilare ein und bedankte sich für die verlässliche und engagierte Arbeit in der Raiffeisenbank. Auch der Vorsitzender des Aufsichtsrates DI Johann Hahn gratulierte im Namen der Mitinhabervertreter dazu und freute sich mit den Jubilaren.

Für das 35-jährige Dienstjubiläum wurde Prokurist Siegfried Klopf geehrt. Das 30-jährige Dienstjubiläum feierte Manfred Schatzl und über das 20-jährige Dienstjubiläum bei der Raiffeisenbank darf sich Andreas Rudlstorfer freuen. Florian Raber und Bankstellendirektor Herbert Wiederstein feierten einen runden Geburtstag und wurden auch in die Freizeitphase der Altersteilzeit verabschiedet. Ebenfalls in die Freizeitphase der Altersteilzeit übergetreten ist Helga Janko. Otto Quass feierte seinen 50. Geburtstag und Barbara Pachinger ihren 20. Geburtstag.

 

Goldhauben

Archiv 2018

Hier erhalten Sie einen Rückblick auf die Veranstaltungen 2018.