Aktuelles

Wunsch ans Christkind erfüllt

Hanna Friesenecker aus Hörschlag hat beim diesjährigen Gewinnspiel "Brief ans Christkind" mitgemacht.
In der Bankstelle Rainbach im Mühlkreis wurde unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Bankstelle eine Gewinnerin gezogen.
Bernd Zeiler, Kundenberater der Raiffeisenbank Rainbach durfte Hanna das gewünschte Spiel überreichen und zum Sieg gratulieren.
Wir wünschen damit viel Spaß und ein schönes Weihnachtsfest.

v.l.n.r.: Marion Würzl, HR Dr. Mag. Bernhard Klein und Dr. Christian Ressi
v.l.n.r.: Marion Würzl, HR Dr. Mag. Bernhard Klein und Dr. Christian Ressi

WEIHNACHTSSPENDE AN DIE HOSPIZBEWEGUNG BEZIRK FREISTADT

Engagement und Verantwortung für die Menschen in unserer Region sind für uns keine leeren Worte, sondern ein Auftrag, den die Raiffeisenbank Region Freistadt sehr gerne aktiv wahrnimmt.

Anstatt Weihnachtsbillets an Kunden zu verschicken, unterstützt die Raiffeisenbank Freistadt jedes Jahr eine soziale Einrichtung mit einer Spende. 

Heuer durfte die Hospizbewegung Bezirk Freistadt mit einem Betrag von EUR 750,- für die Aktion "Leben bis zum letzten Augenblick" unterstützt werden. 

Marion Würzl und HR Dr. Mag. Bernhard Klein von der Hospizbewegung Bezirk Freistadt freuten sich über den Beitrag, den Geschäftsleiter Dr. Christian Ressi kürzlich überreichte.

Grillerlebnis für die gesamte Familie

Elfriede Leber aus Grünbach darf sich über einen tollen Preis freuen: Als Gewinnerin des Gewinnspiels der Raiffeisen Bausparkasse erhielt sie einen von 222 Weber® Holzkohlegrillern inkl. Weber® Grillbuch im Wert von EUR ‭430‬,–.‬ ‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬‬

Ein Bausparvertrag ermöglicht es, sicher und planbar anzusparen. Dank der Kombination aus Zinsen sowie der staatlichen Prämie verfügt man nach sechs Jahren Laufzeit über ein stattliches Guthaben. Außerdem sichert man sich mit einem Bausparvertrag einen Anspruch auf eine günstige Bausparfinanzierung.

Wir wünschen Frau Leber viel Freude damit! 

Dr. Christian Ressi folgt Walter Mayr als Raiffeisen-Geschäftsleiter in Freistadt

Wenn Traditionen aufeinander treffen

Die Raiffeisenbank Windhaag ist seit mittlerweile 127 Jahren wirtschaftlicher Bestandteil und gesellschaftlicher Dreh- und Angelpunkt in der Gemeinde.
So auch die Goldhaubengruppe, die dieses Jahr die Gaumen der Kundinnen und Kunden in den Weltsparwochen mit köstlichen Marmeladen erfreuen lässt.
Weiteres wird man in der Raiffeisenbank Windhaag mit Tee vom regionalen BIBERHOF als kleines Dankeschön für die Treue und Verbundenheit überrascht.
In der Weltsparzeit von 27. Oktober bis 27. November stellen sich die Goldhaubengruppe und der Biberhof in einer kurzen Präsentation in der Bankstelle Windhaag vor.
So wird in den Sparwochen 2020 – wie auch schon die Jahre zuvor - die Verbundenheit mit der Region, die Zusammenarbeit mit den Vereinen und Gewerbetreibenden besonders hervorgehoben.

Dr. Christian Ressi folgt Walter Mayr als Raiffeisen-Geschäftsleiter in Freistadt

Dr. Christian Ressi folgt Walter Mayr als Raiffeisen-Geschäftsleiter in Freistadt

Zu einem Generationswechsel kommt es im Vorstand der Raiffeisenbank Region Freistadt: Nach über 47 Berufsjahren tritt der langjährige Geschäftsleiter Direktor Walter Mayr mit Anfang November seine Alterspension an. Zu seinem Nachfolger als Geschäftsleiter und Vorstand der genossenschaftlichen Regionalbank wurde vom Aufsichtsrat der 44-jährige Dr. Christian Ressi, MBA  bestellt. Gemeinsam mit Direktor Johann Fleischanderl wird er die Zukunft der Raiffeisenbank Region Freistadt mit über 23.000 Kundinnen und Kunden, 63 Mitarbeitern, einem Kompetenzzentrum in Freistadt sowie zehn Bankstellen vor Ort und einer Bilanzsumme von rund 550 Millionen Euro gestalten. 

Bankstellendirektor Klaus Puchner, Verbandsdirektor Dr. Norman Eichinger, Dipl.Ing. Johann Hahn, Dir. Walter Mayr, Aufsichtsratsvorsitzende Anna Gstöttenbauer, Genossenschaftsanwalt Franz Reisecker bei der Überreichung der Raiffeisen-Plakette in Silber
Bankstellendirektor Klaus Puchner, Verbandsdirektor Dr. Norman Eichinger, Dipl.Ing. Johann Hahn, Dir. Walter Mayr, Aufsichtsratsvorsitzende Anna Gstöttenbauer, Genossenschaftsanwalt Franz Reisecker bei der Überreichung der Raiffeisen-Plakette in Silber

Hohe Raiffeisen-Ehrung für ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden Dipl.Ing. Johann Hahn

Die Raiffeisen-Plakette als Auszeichnung im Genossenschaftsbereich wird vom Vorstand des Raiffeisenverbandes Oberösterreich an Persönlichkeiten verliehen, die sich ganz besonders um das oberösterreichische Genossenschaftswesen verdient gemacht haben. Der Lasberger Dipl. Ing. Johann Hahn, langjähriger Spitzenfunktion und Aufsichtsratsvorsitzender der Raiffeisenbank Region Freistadt, erhielt kürzlich von Genossenschaftsanwalt Franz Reisecker und Verbandsdirektor Dr. Norman Eichinger die Raiffeisen-Plakette in Silber überreicht.

 

Das Feriali Trio mit ihren Betreuern: Dir. Walter Mayr, Rebecca Meisinger aus Sandl, Markus Pilz, Melanie Haunschmidt, Benedikt Harrer, Kristina Winkler aus Lasberg, Dr. Christian Ressi (urlaubsbedingt nicht am Foto: Elisa Steirer aus Freistadt)
Das Feriali Trio mit ihren Betreuern: Dir. Walter Mayr, Rebecca Meisinger aus Sandl, Markus Pilz, Melanie Haunschmidt, Benedikt Harrer, Kristina Winkler aus Lasberg, Dr. Christian Ressi (urlaubsbedingt nicht am Foto: Elisa Steirer aus Freistadt)

Ferialpraktikantinnen schnupperten Bankluft

Vier Wochen lang die Arbeit rund ums Geld kennen lernen - drei jungen Damen aus der Region bot sich im heurigen Sommer die Gelegenheit dazu. Wegen der vielen positiven Rückmeldungen aus den vergangenen Jahren machte es die Raiffeisenbank Region Freistadt für junge SchülerInnen auch heuer wieder möglich, einen Monat lang Finanzluft zu schnuppern.

Um den "Ferialis" einen guten Einblick in das Bankwesen zu ermöglichen, wurde jedem von ihnen ein Raiffeisen-Club-Betreuer als Pate zur Seite gestellt. Neben den üblichen Bank- und Bürotätigkeiten durften die jungen Bankerinnen zusammen mit den Betreuern auch schon kleine Schaltertätigkeiten erledigen. So bekamen die Praktikanten den Arbeitsalltag in den Bankstellen der Raiffeisenbank Region Freistadt hautnah mit. Rebecca Meisinger, Kristina Winkler und Elisa Steirer waren übereinstimmend begeistert von den vier Wochen Ferialarbeit und konnten viele positive Erfahrungen mitnehmen.

Zum Abschluss luden Dir. Walter Mayr und Dr. Christian Ressi in das neue Raiffeisen Kompetenzzentrum Freistadt ein und konnten den Ferialpraktikantinnen das neue, moderne Bankgebäude präsentieren. Bei Pizza und Getränken wurde dann im Raiffeisen Forum noch die eine oder andere Erfahrung über den Ferialjob ausgetauscht.

Projekt

Raiffeisen OÖ: Regionales Engagement für mehr Wohn- und Lebensqualität in Oberösterreich

Raiffeisen Oberösterreich ist nicht nur der wichtigste finanzielle Nahversorger im Bundesland, sondern versteht sich seit jeher auch als starker Impulsgeber und Gestalter in den Regionen. Die gesamte Raiffeisenbankengruppe OÖ setzt sich dafür ein, die Zukunft Oberösterreichs als attraktiven Standort abzusichern. Daher unterstützt, begleitet und entwickelt Raiffeisen OÖ vielerorts Initiativen, die Arbeitsplätze schaffen, Versorgung und Infrastruktur sichern und zur Steigerung der Lebensqualität beitragen.Bisher wurden hier insgesamt 220 Baulandsicherungs-projekte mit einem Volumen von 140 Millionen Euro fertig gestellt. Weitere 100 Projekte mit einem Volumen von ca. 135 Millionen Euro befinden sich in Entwicklung und Realisierung“, so RLB OÖ-Beteiligungsvorstand Mag. Reinhard Schwendtbauer.

Bezirkssiegerin vom 50. Raiffeisen Jugendwettbewerb

Glück kann ganz unterschiedlich aussehen...

Die 8-jährige Lorena Larndorfer aus Windhaag bei Freistadt hat sich beim heurigen Raiffeisen CLUB Lesewettbewerb mit dem Thema Glück auseinandergesetzt und hat ihre Ideen dazu künstlerisch umgesetzt. Am Glücklichsten ist Lorena dann, wenn sie gemütlich in ihrem Bett liegt und ein spannendes Buch lesen darf. Ihr Meisterwerk hat die Jury so fasziniert, dass die junge Künstlerin in ihrer Altersgruppe zur Bezirkssiegerin gekürt wurde!

Die Raiffeisenbank Windhaag bei Freistadt ist sehr stolz auf Lorena und durfte ihr zum Sieg einen Sparbuchgutschein überreichen.

Raiffeisenbank Mitarbeiter Markus Pilz und seine Kollegin Silvia Raab im Corona Einsatz!
Raiffeisenbank Mitarbeiter Markus Pilz und seine Kollegin Silvia Raab im Corona Einsatz!

Gelebte Kooperation zwischen dem Roten Kreuz und Raiffeisen

Markus Pilz, Mitarbeiter der Raiffeisenbank Region Freistadt, arbeitet als ehrenamtlicher Rettungssanitäter bei der Rotkreuz Dienststelle in Liebenau, Bezirk Freistadt. Die aktuelle Situation macht die Arbeit als Sanitäter nicht einfach, doch Markus Pilz war gerade in der ersten Phase des "Corona Lock-down" eine wichtige Stütze für das Rote Kreuz.

Neben seinem normalen Rettungsdienst, den er Woche für Woche leistet, hat er noch zusätzlich  beim Corona Drive-In in Freistadt mitgeholfen. Die Raiffeisenbank Region Freistadt ermöglichte es ihrem Mitarbeiter, in der intensiven Pandemiephase an neun Arbeitstagen ehrenamtlich für das Rote Kreuz zu arbeiten. Dies nahm Markus Pilz mit viel Engagement und Freude an. "Trotz den wirklich schwierigen Umständen konnte ich hier Erfahrungen sammeln und viel Neues lernen. Es tat gut, in dieser für uns alle ungewöhnlichen Zeit, Gutes zu tun und zu helfen!", meinte Markus Pilz.

Beim Corona Drive-In wurden Menschen mit krankheitsbedingten Symptomen wie Husten oder Fieber empfangen und durch die Testung durchgeleitet. Weiters wurden auch Abnahmesets für die mobilen Tests vorbereitet, den nicht allen Menschen war es möglich, persönlich zu kommen. Die Raiffeisenbank Region Freistadt unterstützt bereits durch eine Kooperation die ehrenamtliche Arbeit des Roten Kreuzes und stellt dafür gerne in Zeiten wie diesen mögliche Ressourcen zur Verfügung. "Wir sind froh, so eifrige Mitarbeiter zu haben und stehen natürlich voll und ganz hinter dem ehrenamtlichen Engagement von unserem Kollegen Markus Pilz", betont Raiffeisenbank-Vorstand Direktor Walter Mayr.

GLÜCK IST...
vlnr.: Raiffeisenbank Kundenbetreuer Marc Trenda und Gewinnerin Helena Atteneder

GLÜCK IST...

Glück kann ein kleiner Moment der Freude sein: Ein Geschenk bekommen. Schöne Musik hören. Eine Party feiern. – Glück kann mit Selbsterfahrung zu tun haben: Sich etwas trauen. Jemandem helfen. Etwas Schwieriges schaffen. Glück kann Verbundenheit bedeuten: die Liebe zum Haustier, zu Freunden, zur Familie. 

Unter diesem Motto zeigte Helena Atteneder aus St. Oswald ihre künstlerischen Fähigkeiten und konnte mit ihrem wundervollen Kunstwerk Bezirkssiegerin beim heurigen Raiffeisen CLUB Jugendwettbewerb werden.

Die Raiffeisenbank St. Oswald ist stolz auf ihre Kundin und durfte zu diesem besonderen Sieg mit einem Gutschein gratulieren.

Aufsichtsrat

Raiffeisenbank Region Freistadt: Anna Gstöttenbauer folgt Dipl.Ing. Johann Hahn als Aufsichtsratsvorsitzende

Einen Wechsel gab es kürzlich an der Spitze des Aufsichtsrates der Raiffeisenbank Region Freistadt: Nach 31 Jahren als Raiffeisen-Funktionär legte der Lasberger Dipl. Ing. Johann Hahn seine Funktion als oberster Eigentümervertreter der erfolgreichen Regionalbank in jüngere Hände. Von den Delegierten in schriftlicher Abstimmung einstimmig gewählt wurde die 43-jährige Landwirtin Anna Gstöttenbauer aus Zissingdorf 1, Gemeinde Neumarkt i.Mkr. Zu ihrem 1. Stellvertreter wählten die Delegierten den Landmaschinentechniker-Meister Erich Magerl aus Leopoldschlag. Als neues Aufsichtsratsmitglied wurde die Angestellte Ingrid Penz aus Lasberg gewählt.

Raiffeisenbank Region Freistadt setzte auch 2019 den Erfolgskurs fort
Zufriedene Gesichter bei den verantwortlichen Vorständen und Geschäftsleitern der Raiffeisenbank Region Freistadt Direktor Johann Fleischanderl und Direktor Walter Mayr über die erfreulichen Ergebnisse des Geschäftsjahres 2019.

Raiffeisenbank Region Freistadt setzte auch 2019 den Erfolgskurs fort

Im Sinne der regionalen Mitinhaber und Kunden konnte die Raiffeisenbank Region Freistadt mit dem regionalen Kompetenzzentrum in Freistadt und den zehn Bankstellen in den Gemeinden vor Ort das Geschäftsjahr 2019 erfolgreich gestalten.

Die besondere Kundenorientierung, die Sicherheit, Transparenz, Nachhaltigkeit und Verlässlichkeit der Raiffeisenbank Region Freistadt werden von unseren Kunden ganz besonders geschätzt“, verweist Vorstand und Geschäftsleiter Direktor Walter Mayr auf das hohe Vertrauen der Privat- und Firmenkunden. 22.932 Kundinnen und Kunden vertrauen zum Jahresende 2019 auf die Betreuung durch die Raiffeisenbank Region Freistadt. Im Jahr 2019 haben 1.074 neue Kundinnen und Kunden Raiffeisen ihr Vertrauen geschenkt. 

SMB-Obmann Gerhard Tröbinger, Martina Altreiter (SMB-Zustellfahrerin) und Raiffeisen-Geschäftsleiter Direktor Walter Mayr bei der symbolischen Übergabe des neuen Zustellfahrzeuges für "Essen auf Rädern" in der Region Freistadt.
vlnr.: SMB-Obmann Gerhard Tröbinger, Martina Altreiter (SMB-Zustellfahrerin) und Raiffeisen-Geschäftsleiter Direktor Walter Mayr bei der symbolischen Übergabe des neuen Zustellfahrzeuges für "Essen auf Rädern" in der Region Freistadt.

Raiffeisen unterstützt ein neues Zustellfahrzeug für "Essen auf Rädern" des SMB Lasberg

Seit vielen Jahren ist die Raiffeisenbank Region Freistadt ein verlässlicher Partner und Sponsor für die zahlreichen Aktivitäten des "Sozial-Medizinischen Betreuungsrings"  Lasberg. Kürzlich war es wieder soweit: Ein neues Zustellfahrzeug für "Essen auf Rädern" in den sieben SMB-Gemeinden in der Region Freistadt wurde in den Dienst gestellt. "Viele unfallfreie Kilometer und viel Freude mit den zufriedenen Klienten", wünschte der Raiffeisen-Geschäftsleiter Direktor Walter Mayr.

Insgesamt werden von den SMB-Teams mit vier Zustellfahrzeugen täglich rund 350 Kilometer gefahren und rund 100 Portionen - auch Samstag und Sonntag! - zugestellt. Ausgeliefert wird das in den Küchen des Seniorenheimes Lasberg und im Landeskrankenhaus Freistadt hergestellten Essen in verschiedenen Varianten (Normal-, Diabetiker- und Schonkost). Jedes Fahrzeug wird jeweils von zwei Teilzeitmitarbeiterinnen, die sich im Wochen-Rhythmus mit der Zustellung abwechseln, betreut. Darüber hinaus engagieren sich die SMB-Mitarbeiterinnen auch ehrenamtlich bei den zahlreichen Aktivitäten des Sozialvereins. Für die mit dem Essen belieferten SeniorInnen ist die Zustellung nicht nur eine gesunde Verpflegung, sondern sie ist duch den täglichen persönlichen Kontakt immer auch eine willkommene Abwechslung im Alltag. Damit erbringen die Zustellerinnen auch eine wichtige psycho-soziale Komponente für ihre KlientInnen..

Die Fahrzeuge sind bei jedem Wind und Wetter unterwegs, wobei auch im Winter das Schneekettenanlagen für die engagierten Zustellerinnen oft an der Tagesordnung steht. Daher ist es auch wichtig, dass der Fuhrpark stets gut ausgestattet ist, gewartet wird und die Fahrzeuge zeitgerecht ersetzt und erneuert werden. Durch die Unterstützung von treuen Sponsoren wie Raiffeisen ist jede Fahrzeuganschaffung finanziell leichter zu bewerkstelligen, damit die Essenstarife in einer sozial verträglichen Höhe für die KlientInnen gehalten werden können.

Raiffeisen und Oberösterreichische Versicherung – Zwei sichere Partner gerade auch in „Corona Zeiten“

Raiffeisen und Oberösterreichische Versicherung – Zwei sichere Partner gerade auch in „Corona Zeiten“

Mit großer Freude wurden die „Keine Sorgen Elefanten“ in Windhaag in Empfang genommen. Bankstellenleiter Andreas Pilgerstorfer hat den berühmten Babyelefanten in der Volksschule, Pfarrbücherei und dem Kindergarten in Windhaag verteilt. 

Bauspargewinnspiel

Wir dürfen Herrn DI Johannes Traxler von der Bankstelle Windhaag zum Gewinn des Philips Somneo Sleep & Wake-Up Light gratulieren.

Aufgrund der vorherrschenden Umstände freut es uns umso mehr, Herrn DI Traxler mit dem Geschenk des Bauspargewinnspiels eine Freude zu machen.

Häuslbauer-Higlights auf der Mühlviertler Baumesse 2020

Häuslbauer-Higlights auf der Mühlviertler Baumesse 2020

Die Mühlviertler Baumesse rund ums Thema Bauen, Sanieren, Planen, Einrichten und Energiesparen lockte Anfang Februar zahlreiche Besucher in die Messehalle Freistadt. Die Raiffeisenbanken des Bezirkes Freistadt waren auch wieder mit einem Messestand vertreten.

Bezirksfinale Schülerolympiade 2020

Bezirksfinale Schülerolympiade 2020

Kürzlich fand in Windhaag b. Fr. das Bezirksfinale der Schülerolympiade statt. Zum bereits zweiten Mal gingen die Schüler der VS Leopoldschlag als Bezirkssieger hervor. Das Trio, welches den Bezirk Freistadt beim Landesfinale am 23. April 2020 in Linz vertreten darf, besteht aus Simon Wagner, Luisa Broda und Tobias Pammer.

Die drei Leseratten haben sich mit ihrem Wissen über die Bücher „Weniger ins Meer“, „Die drei !!! - Das Bienengeheimnis“ und „Die drei ??? und der grüne Kobold“ gegen die anderen Schulen von Runde zu Runde durchgekämpft und haben sich im Finale in einer spannenden Buzzerrunde durchgesetzt.

Herzliche Gratulation zu dieser bravourösen Leistung und viel Erfolg beim Landesfinale!

Weihnachtsspende an Pro Mente Freistadt

Weihnachtsspende an Pro Mente Freistadt

Anstatt Weihnachtsbillets an Kunden zu verschicken, unterstützt die Raiffeisenbank Freistadt jedes Jahr eine soziale Einrichtung mit einer Spende. Heuer konnte sich die Pro mente Freistadt über einen Betrag von EUR 500,- freuen. Mit dieser Spende kann Menschen in der Region wieder ein Stück weit zur Verbesserung ihrer Lebenssituation geholfen werden. Herta Etzelstorfer von Pro mente Freistadt freute sich über den Beitrag, den Bankstellendirektor Hubert Pröll und Direktor Walter Mayr kürzlich überreichten.

Schule trifft Wirtschaft
v.l.n.r.: Anita Puchner (Raiffeisenbank Königswiesen), Anna Stingeder (Raiffeisenbank Pregarten), Melanie Haunschmidt (Raiffeisenbank St. Oswald), Eva Mayr (Raiffeisenbank Freistadt)

Schule trifft Wirtschaft

Forum Schule trifft Wirtschaft Freistadt - Die WKO Freistadt und die Bildungsregion Freistadt veranstalteten vergangen Freitag einen Berufs-Erlebnis-Tag in der Messehalle in Freistadt.

Über 50 Erlebnis-Stationen wurden von Unternehmen, WKO Karriere Center, AMS, Jugendeinrichtungen und berufsbildenden Schulen für die Schüler geboten, damit sie einen besseren Einblick in die Berufswelt bekommen. Junge erfolgreiche ArbeitnehmerInnen schilderten ihren Weg zur Ausbildungsentscheidung, Do´s & Dont´s, um SchülerInnen bestens auf die Berufswahl vorzubereiten. Dieses tolle Forum gab den Jugendlichen die Möglichkeit, einen Weg zu finden, der ihren Talenten und Fähigkeiten entspricht sowie gute Berufsaussichten bietet.

Die Kolleginnen der Raiffeisenbanken Region Freistadt, Pregarten und Mühlviertler Alm konnten an diesem Tag vielen interessierten Schülerinnen und Schülern den Beruf Bankkauffrau/-mann näher bringen. Raiffeisen ist es ein Anliegen, Jobs in der Region für Jugendliche aus der Region zu bieten. Raiffeisen bietet für Arbeitnehmer eine Vielfalt an Möglichkeiten für den persönlichen Karriereweg.

Raiffeisenbank gratulierte  langjährigen MitarbeiterInnen und Geburtstagsjubilaren

Raiffeisenbank gratulierte langjährigen MitarbeiterInnen und Geburtstagsjubilaren

Ein fixer Bestandteil des jährlichen Terminkalenders der Raiffeisenbank Region Freistadt ist die Ehrung von Dienstjubilaren und die Gratulation zu runden Geburtstagen von MitarbeiterInnen. Bei einer geselligen Jubilarsfeier beim Hirschbacherwirt wurde auf diese besonderen Ereignisse angestoßen. Geschäftsleiter Dir. Walter Mayr ging in seiner Laudatio auf den beruflichen Werdegang der einzelnen Jubilare ein und bedankte sich für die verlässliche und engagierte Arbeit in der Raiffeisenbank. Auch der Vorsitzende des Aufsichtsrates DI Johann Hahn und seine Stellvertreterin Anna Gstöttenbauer gratulierten im Namen der Mitinhabervertreter dazu und freuten sich mit den Jubilaren.