Der Badespass im eigenen Garten

Wie groß sollte ein Swimmingpool sinnvollerweise sein und welche Varianten gibt es? Welche laufenden Kosten müssen Sie berücksichtigen? Informieren Sie sich in unserem Überblick.

Platzbedarf

Wenn Sie tatsächlich schwimmen wollen, so orientieren Sie sich an der Faustregel: Mit einem Schwimmtempo legt man im Schnitt 1,5 Meter zurück. 

Bauvorschriften

Erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeinde, ob Sie eine Bauanzeige, eine Baubewilligung oder gar keine Genehmigung für Ihr Schwimmbecken benötigen.

Regelmässige Arbeiten

Ihr Schwimmbecken braucht eine entsprechende Pflege. Mindestens einmal in der Woche sollten Sie mit einem Absauger Blätter und Schmutz entfernen. 

Zwei Frauen auf Schwimmreifen relaxen im Pool
© Alena Ozerova

Ein Überblick über alle Varianten

  • Ein Aufstellbecken ist die einfachste, schnellste und kostengünstigste Möglichkeit für den Badespaß im eigenen Garten. 
  • Einbaupool / gemauerter Pool: Beim Einbaubecken wird zuerst eine Grube ausgehoben, in der das Becken eingesetzt wird. Beim gemauerten Pool wird der Aushub zuerst mit Beton vergossen und anschließend verfliest. 
  • Schwimmteich: Das ist die naturnahste Variante. Der Platzbedarf ist aber größer. Denn der Schwimmteich ist in Schwimmfläche und eine bepflanzte "Reinigungsfläche" unterteilt, die bis zu zwei Drittel der gesamten Fläche beansprucht. Der Schwimmteich sollte mindestens 40 Quadratmeter groß sein.

Nützliche Tipps für Ihren Swimmingpool

Das Schwimmbecken sollte selbstverständlich in der Sonne und nicht im Schatten liegen. Bäume oder Sträucher in unmittelbarer Nähe sind wegen der zusätzlichen Verschmutzung kontraproduktiv. Der Grund muss eben sein; Stromanschluss bzw. Wasserzuleitung sollten nicht allzuweit entfernt sein.

Der Einbau einer entsprechend dimensionierten Filteranlage ist bei Pools unumgänglich. Auf Desinfektionsmittel werden Sie - außer bei einem Schwimmteich - ebenfalls nicht verzichten können.

Bedenken Sie, dass für Ihr Schwimmbecken laufende Ausgaben anfallen: für Reinigungsmittel, Instandhaltungen und nicht zuletzt für das Wasser. Einmal im Jahr sollte das Becken jedenfalls entleert und frisch befüllt werden. Auch das ist bei einem Schwimmteich natürlich nicht notwendig.

So finanzieren Sie Ihr Vorhaben

Benötigen Sie für Ihr Vorhaben eine Finanzierung, die unbürokratisch und überschaubar ist? 

Für Projekte in dieser Größenordnung eignet sich die Bausparfinanzierung ohne Grundbucheintragung der Raiffeisen Bausparkasse. Damit können Sie als Einzelperson ein Darlehen von bis zu EUR 30.000,- in Anspruch nehmen. Für Ehepaare bzw. Lebensgemeinschaften beträgt die maximale Darlehenshöhe EUR 60.000,- .