Generalversammlungen

der Raiffeisenbank Weinviertel Nordost

Friedrich Wilhelm Raiffeisen - Logo und Porträt

Generalversammlung der Raiffeisenbank Weinviertel Nordost

Die Generalversammlung der Raiffeisenbank Weinviertel Nordost fand am 10.6.2021 unter Einhaltung der geltenden Corona-Sicherheitsmaßnahmen im GH Schlegl in Obersulz statt.

Zum Empfang der Gäste musizierte eine Abordnung der Ortsmusikkapelle Obersulz im Freien auf.

Obmann Dr. Leopold Boyer konnte zahlreiche Mitglieder, sowie Vertreter aus Gemeinde (Abg.z.NR und Bürgermeisterin Angela Baumgartner), der Wirtschaft und den diversen Vereinen begrüßen und brachte einen Rückblick der Raiffeisen-Bankstelle in Obersulz.

Abg.z.NR und Bürgermeisterin Angela Baumgartner berichtete über den Stellenwert und Nahversorgungswert der Bankstelle in Obersulz.

Gastrednerin Frau Elke Berger überbrachte Grußworte der Raiffeisen Holding.

Die von Geschäftsleiter Dir. Mag.(FH) Wolfgang Hofstetter präsentierte Jahresbilanz zeigte neuerlich eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung über den Landesdurchschnittswerten. Mit einem stabilen Geschäftsmodell – Spareinlagen hereinnehmen und Kredite vergeben – bieten wir den Menschen und der Wirtschaft in der Region Stabilität und Sicherheit. Den 23.359 Kunden stehen 12 Bankstellen im nordöstlichen Weinviertel mit insgesamt 81 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung. (Stand 31.12.2020)

Robert Thenhalter vom Raiffeisen Revisionsverband bestätigte die risikobewusste Geschäftspolitik der Raiffeisenbank.

Bei den Wiederwahlen der Vorstands- bzw. Aufsichtsratsmitglieder (Funktionäre) wurde der Vorschlag der Raiffeisenbank Weinviertel Nordost bestätigt.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Alexander Kling (Mitglied seit 1957), Friedrich Brand (Mitglied seit 1965) und Herbert Grund (Mitglied seit 1965) mit einer Ehrenurkunde und je einem Goldbarren ausgezeichnet. Die Übergabe fand bereits im Vorfeld statt.

Für langjährige Mitarbeiter wurden Dank- und Anerkennungsurkunden überreicht:
10 Jahre: Julia Badstöber, Silvia Dörner, Eva Friedrich, Romana Hrobar und Christian Hubinger
20 Jahre: Gabriele Lampl
25 Jahre: Manuela Koller
35 Jahre: Erich Wessely
40 Jahre: Otmar Gruber, Marianne Jauk, Johann Steineder

Die ausscheidenden Funktionäre (Franz Hofmann und Rudolf Scherzer) erhielten Ehrungen.

Die Förderung regionaler Organisationen und Vereine ist ein großes Anliegen der Raiffeisenbank.
Spendenschecks wurden an die Freiwillige Feuerwehr Obersulz (Kdt. OBI Gernot Schreiber), an die Freiwillige Feuerwehr Niedersulz (Kdt. Leopold Emminger), an die Freiwillige Feuerwehr Erdpreß (Kdt. Roman Würrer), an die Ortsmusik Obersulz (Obmann Franz Pirkner), an den Musikverein Niedersulz (Obfrau Hanna Schwarz), an die Jugend Obersulz (Obmann Kilian Baumgartner) und an die Jugend Niedersulz (Obmann Johannes Hörwein) überreicht.

Zum Abschluss waren alle Mitglieder und Kunden zu einem Essen eingeladen.

Wir danken unseren Mitgliedern und Kunden für die sehr gute Zusammenarbeit und ersuchen weiter um Ihr Vertrauen.

Die Generalversammlung der Raiffeisenbank Weinviertel Nordost fand am 10.6.2021 unter Einhaltung der geltenden Corona-Sicherheitsmaßnahmen im GH Schlegl in Obersulz statt.

Zum Empfang der Gäste musizierte eine Abordnung der Ortsmusikkapelle Obersulz im Freien auf.

Obmann Dr. Leopold Boyer konnte zahlreiche Mitglieder, sowie Vertreter aus Gemeinde (Abg.z.NR und Bürgermeisterin Angela Baumgartner), der Wirtschaft und den diversen Vereinen begrüßen und brachte einen Rückblick der Raiffeisen-Bankstelle in Obersulz.

Abg.z.NR und Bürgermeisterin Angela Baumgartner berichtete über den Stellenwert und Nahversorgungswert der Bankstelle in Obersulz.

Gastrednerin Frau Elke Berger überbrachte Grußworte der Raiffeisen Holding.

Die von Geschäftsleiter Dir. Mag.(FH) Wolfgang Hofstetter präsentierte Jahresbilanz zeigte neuerlich eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung über den Landesdurchschnittswerten. Mit einem stabilen Geschäftsmodell – Spareinlagen hereinnehmen und Kredite vergeben – bieten wir den Menschen und der Wirtschaft in der Region Stabilität und Sicherheit. Den 23.359 Kunden stehen 12 Bankstellen im nordöstlichen Weinviertel mit insgesamt 81 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung. (Stand 31.12.2020)

Robert Thenhalter vom Raiffeisen Revisionsverband bestätigte die risikobewusste Geschäftspolitik der Raiffeisenbank.

Bei den Wiederwahlen der Vorstands- bzw. Aufsichtsratsmitglieder (Funktionäre) wurde der Vorschlag der Raiffeisenbank Weinviertel Nordost bestätigt.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Alexander Kling (Mitglied seit 1957), Friedrich Brand (Mitglied seit 1965) und Herbert Grund (Mitglied seit 1965) mit einer Ehrenurkunde und je einem Goldbarren ausgezeichnet. Die Übergabe fand bereits im Vorfeld statt.

Für langjährige Mitarbeiter wurden Dank- und Anerkennungsurkunden überreicht:
10 Jahre: Julia Badstöber, Silvia Dörner, Eva Friedrich, Romana Hrobar und Christian Hubinger
20 Jahre: Gabriele Lampl
25 Jahre: Manuela Koller
35 Jahre: Erich Wessely
40 Jahre: Otmar Gruber, Marianne Jauk, Johann Steineder

Die ausscheidenden Funktionäre (Franz Hofmann und Rudolf Scherzer) erhielten Ehrungen.

Die Förderung regionaler Organisationen und Vereine ist ein großes Anliegen der Raiffeisenbank.
Spendenschecks wurden an die Freiwillige Feuerwehr Obersulz (Kdt. OBI Gernot Schreiber), an die Freiwillige Feuerwehr Niedersulz (Kdt. Leopold Emminger), an die Freiwillige Feuerwehr Erdpreß (Kdt. Roman Würrer), an die Ortsmusik Obersulz (Obmann Franz Pirkner), an den Musikverein Niedersulz (Obfrau Hanna Schwarz), an die Jugend Obersulz (Obmann Kilian Baumgartner) und an die Jugend Niedersulz (Obmann Johannes Hörwein) überreicht.

Zum Abschluss waren alle Mitglieder und Kunden zu einem Essen eingeladen.

Wir danken unseren Mitgliedern und Kunden für die sehr gute Zusammenarbeit und ersuchen weiter um Ihr Vertrauen.

Regionsehrungen
Regionsehrungen

Die Generalversammlung der Raiffeisenbank Weinviertel Nordost fand am 24.09.2020 unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen in Gasthaus zum Galik statt. Zum Empfang der Gäste spielte die Weinhauerkapelle Großkrut auf.

Obmann Dr. Leopold Boyer begrüßte Kunden und Mitglieder, den Bürgermeister der Marktgemeinde Großkrut und zahlreiche Vertreter regionaler Vereine. Bürgermeister Franz Wagner berichtete über das Wachstum der Gemeinde und die gute Infrastruktur die die Gemeinde bietet, zu der natürlich auch die Raiffeisenbank vor Ort beiträgt. Obmann Dr. Boyer gab in seinem Referat einen Rückblick über die Entstehungsgeschichte der Raiffeisenbank in Großkrut und unterstrich die Wichtigkeit der Bank als finanzieller Nahversorger für die Bevölkerung. Die Raiffeisenbank Weinviertel Nordost ist mit rund 80 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber im Weinviertel. Geschäftsleiter Dir. Roman Hiebl präsentierte die Jahresbilanz 2019. Die Bilanzzahlen zeigten ein überdurchschnittliches Ergebnis und sind Beweis für die Finanzkraft und Sicherheit des Institutes. Mag. Julia Steinböck als Vertreterin des Raiffeisen Revisionsverbandes, bestätige die geordnete und risikobewusste Geschäftspolitik. Im Anschluss wurden langjährige Mitarbeiter und Mitglieder geehrt.

Vereine und Blaulichtorganisationen sind ein wichtiger Bestandteil jeder Gemeinschaft. Die Förderung solcher Gemeinschaften ist ein großes Anliegen der Raiffeisenbank Weinviertel Nordost. Den Vertretern der Feuerwehren von Althöflein, Ginzersdorf und Großkrut, der Rot-Kreuz-Stelle und der Jugend wurde jeweils ein Spendenscheck überreicht.

Zum Abschluss waren alle Kunden und Mitlieder zu einem Essen eingeladen.

Regionsförderungen
Regionsförderungen

Generalversammlung 6.6.2019 der Raiffeisenkasse Zistersdorf-Dürnkrut  Fusion mit Raiffeisenbank Bernhardsthal-Großkrut-Altlichtenwarth

 

Obmann Dr. Leopold Boyer konnte zahlreiche Kunden und Mitglieder, sowie Vertreter aus Gemeinde, Wirtschaft und den diversen Vereinen im Stadtsaal K9 in Zistersdorf begrüßen.

Bürgermeister Helmut Doschek überbrachte Grußworte und berichtete über den hohen Stellenwert der Raiffeisenkasse in der Stadt Zistersdorf und in der Großgemeinde.

Univ. Prof. Dr. Markus Hengstschläger referierte über „Die Zukunft kommt so oder anders: wir müssen uns auf beides vorbereiten!“.

Obmann ÖkR Dr. Leopold Boyer brachte einen Rückblick über die Entstehungsgeschichte der Raiffeisenkasse Zistersdorf-Dürnkrut. Er berichtet von den umfassenden Vorbereitungen für die Fusion, die zahlreichen Sponsortätigkeiten und betont die Funktion der Raiffeisenkasse als Nahversorger der Region.

Die von den Geschäftsleitern Dir. Franz Schwarzmann und Dir. Mag.(FH) Wolfgang Hofstetter  präsentierte Jahresbilanz zeigte neuerlich, dass die Raiffeisenkasse Zistersdorf-Dürnkrut zu den ertrags- und eigenkapitalstärksten Raiffeisenkassen in Niederösterreich zählt. Sowohl das Verwaltungskapital als auch die Eigenmittel konnten signifikant gesteigert werden

 

Revisor Robert Thenhalter vom Raiffeisen Revisionsverband bestätigte die geordnete, risikobewusste Geschäftspolitik der Raiffeisenkasse.

 

Die Fusion wurde einstimmig beschlossen. In einer Satzungsänderung wurde der neue Firmenwortlaut „Raiffeisenbank Weinviertel Nordost eGen“ beschlossen.

Generalversammlung2019
Generalversammlung2019

Die Generalversammlung der Raiffeisenkasse Zistersdorf-Dürnkrut fand am 28.6.2018 im Atrium in Hohenau an der March statt.

Obmann Dr. Leopold Boyer konnte zahlreiche Kunden und Mitglieder, sowie Vertreter aus Gemeinde, Wirtschaft und den diversen Vereinen in einem vollem Haus begrüßen.

Zur Eröffnung brachten der Kindergarten und die Volksschule Aufführungen dar,  die den Abend sehr schwungvoll beginnen ließen.

Bürgermeister Robert Freitag berichtete über den Stellenwert der Raiffeisenkasse in der Marktgemeinde Hohenau an der March.

Geschäftsleiter Dir. Franz Schwarzmann brachte einen Rückblick der Bankstelle Hohenau, diese wurde erstmals am 10.1.1896 gegründet und bestand bis in das Jahr 1936 wo sie mit der Volksbank verschmolzen wurde. Am 15.8.1978 wurde die Raiffeisenkasse in Hohenau wieder gegründet und besteht bis heute sehr erfolgreich.

Als Gastredner der Raiffeisen Landesbank NÖ-Wien war Generalsekretär Dr. Martin Hauer eingeladen. Er berichtete über 200 Jahre Raiffeisen und den Förderauftrag der Raiffeisenbanken allgemein insbesondere der Raiffeisenkasse in Hohenau, sowie einen Ausblick der Genossenschaften.

Die von den Geschäftsleitern Dir. Franz Schwarzmann und Dir. Mag.(FH) Wolfgang Hofstetter präsentierte Jahresbilanz zeigte neuerlich eine sehr erfolgreich Geschäftsentwicklung über den Landesdurchschnittswerten. Mit einem stabilen Geschäftsmodell – Spareinlagen hereinnehmen und Kredite vergeben – bieten wir den Menschen und der Wirtschaft in der Region Stabilität und Sicherheit.

Den 16.748 aktiven Kunden (davon 11.301 Mitglieder) stehen 12 Bankstellen im nordöstlichen Weinviertel mit insgesamt 62 Mitarbeitern zur Verfügung. (Stand 31.12.2017)

Der Raiffeisen Revisionsverband bestätigte die geordnete, risikobewusste Geschäftspolitik der Raiffeisenkasse, womit die Förderung als sicherer finanzieller Nahversorger in vollem Umfang erfüllt wird.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Erwin Kreuzwegerer (Mitglied seit 1961), Eva Maria Thurner (Mitglied seit 1971) und Elfrieda Strauch (Mitglied seit 1973) mit einer Ehrenurkunde und je einem Goldbarren ausgezeichnet.

An langjährige Mitarbeiter wurden Dank- und Anerkennungsurkunden überreicht:
10 Jahre: GL Dir. Mag.(FH) Wolfgang Hofstetter
30 Jahre: Roland Fellinger
40 Jahre: Prok. Günter Wenty, Ulrike Klement, Franz Weik
45 Jahre: Helmut Arzt

Ing. Karl Schubtschik aus Hohenau erhielt die Raiffeisenmünze in Silber für 15 Jahre Funktionärstätigkeit im Aufsichtsrat der Raiffeisenkasse Zistersdorf-Dürnkrut.

Die Förderung regionaler Organisationen und Vereine ist ein großes Anliegen der Raiffeisenkasse.
Spendenschecks wurden an den Kindergarten (Leiterin Gabriele Marschitz), an die Volksschule (Dir. Sabine Totter), an die Tennis-Jugend (Obmann Harald Lukas, Rainer Gamperling, Martin Binder ), an die ASV Jugend (Obmann Roman Hallas, Gerd Müller, Christian Böck, Thomas Gaida), an die Freiwillige Feuerwehr (Kdt. Philipp Kuril) und an den Musikverein (Kpm. Karin Swatschina) überreicht.

Zum Abschluss waren alle Mitglieder und Kunden zu einem Imbiss und gemütlichen Beisammensein eingeladen. Wir danken unseren Mitgliedern und Kunden für die sehr gute Zusammenarbeit und ersuchen weiter um Ihr Vertrauen.

GV_2018
GV 2018

Die Generalversammlung der Raiffeisenkasse Zistersdorf-Dürnkrut fand am 8.6.2017 im Schüttkasten in Ebenthal statt.

Zur Eröffnung brachten der Kindergarten und die Volksschule Aufführungen dar, die den Abend sehr schwungvoll beginnen ließen.

Obmann Dr. Leopold Boyer konnte zahlreiche Mitglieder, sowie Vertreter aus Gemeinde, Wirtschaft und den diversen Vereinen begrüßen und brachte einen Rückblick der Bankstelle Ebenthal.

Bürgermeister Raimund Kolm berichtete über den Stellenwert der Raiffeisenkasse in der Marktgemeinde Ebenthal.

Als Gastredner der Raiffeisen Holding war Prok. Mag. Dr. Herbert Muthsam eingeladen. Er berichtete über Neuigkeiten der Raiffeisen Holding.

Die von den Geschäftsleitern Dir. Franz Schwarzmann und Dir. Mag.(FH) Wolfgang Hofstetter präsentierte Jahresbilanz zeigte neuerlich eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung über den Landesdurchschnittswerten. Mit einem stabilen Geschäftsmodell – Spareinlagen hereinnehmen und Kredite vergeben – bieten wir den Menschen und der Wirtschaft in der Region Stabilität und Sicherheit. Den 16.107 Kunden stehen 12 Bankstellen im nordöstlichen Weinviertel mit insgesamt 57 Mitarbeitern zur Verfügung. (Stand 31.12.2016)

Dr. Manfred Strommer vom Raiffeisen Revisionsverband bestätigte die risikobewusste Geschäftspolitik der Raiffeisenkasse, womit die Förderung der Mitglieder als Hauptziel erreicht werden konnte.

Bei den Neuwahlen der Vorstands- bzw. Aufsichtsratsmitglieder (Funktionäre) wurde der Vorschlag der Raiffeisenkasse Zistersdorf-Dürnkrut bestätigt.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Herbert Kowar (Mitglied seit 1956), Theresia Halzl (Mitglied seit 1959) und Johann Feist (Mitglied seit 1962) mit einer Ehrenurkunde und je einem Goldbarren ausgezeichnet.

Für langjährige Mitarbeiter wurden Dank- und Anerkennungsurkunden überreicht:
10 Jahre: Martin Arthold
20 Jahre: Gerda Wiesinger, Edwin Strahner
30 Jahre: Gabriele Semmler, Christa Schuckert
35 Jahre: Anita Lehner, Gottfried Berghofer, Klaus Höß
40 Jahre: Siegfried Mammerler, Karl Schödl, Felix Koller
45 Jahre: Alois Fischer

Die ausscheidenden Funktionäre (Karl Stoiber, Rudolf Aichberger und Helene Ranosz, ) erhielten die Raiffeisenmedaille in Silber. Franz Bartl eine Dank- und Anerkennungsurkunde.

Die Förderung regionaler Organisationen und Vereine ist ein großes Anliegen der Raiffeisenkasse.
Spendenschecks wurden an den Kindergarten (Judith Vogg), an die Volksschule (Dir. Andreas Huysza), an die Freiwillige Feuerwehr Ebenthal (Kdt. Andreas Jony), an die Pfarre (Dechant Pater Karl Seethaler), an den Musikverein (Obmann Werner Trunner) und an die Jugend (Obmann Thomas Hrubant) überreicht.

Zum Abschluss waren alle Mitglieder und Kunden zu einem Imbiss und gemütlichen Beisammensein eingeladen. Wir danken unseren Mitgliedern und Kunden für die sehr gute Zusammenarbeit und ersuchen weiter um Ihr Vertrauen.

 

GV_2017