Wie funktioniert NFC?

Sie bezahlen am Kassenterminal im Supermarkt, ohne die Karte einstecken zu müssen? Wie geht das denn? Informieren Sie sich über NFC, die Technologie, die dahintersteckt.

Frau bezahlt im Weinladen mit Smartphone

Wissenswertes zur Near Field Communication

Die Abkürzung NFC steht für Near Field Communication (Nahfeldkommunikation). Dabei handelt es sich um einen internationalen Übertragungsstandard zum kontaktlosen Datenaustausch. Die Datenübertragung basiert auf Funktechnik über kurze Distanzen von wenigen Zentimetern.

Aktuell wird diese Technik vor allem für die rasche und unkomplizierte bargeldlose Bezahlung von kleinen Geldbeträgen (Micropayment) verwendet.  

Sicherheit hat Vorrang

Sicherheit beim kontaktlosen Bezahlen hat höchste Priorität. Es gelten die gleichen Standards wie bei allen anderen österreichischen Bankkarten. Kartenzahlungen funktionieren nur bei registrierten Händlern und deren Kassenterminals. Darüber hinaus muss nach einigen kontaktlosen Bezahlvorgängen ohne PIN-Eingabe die Karte gesteckt und der PIN am Kassenterminal eingegeben werden.

Es ist nicht möglich, durch bloßes Vorbeigehen an Kassenterminals eine Bezahlung auszulösen. Die hohen Sicherheitsstandards verhindern zudem, dass Kartendaten ausgelesen und missbräuchlich für Zahlungen verwendet werden.