Nachwuchs kommt: Tipps für Ihre Finanzen

Wenn die Familie größer wird, dann ist das zuerst einmal ein Grund zur Freude. Irgendwann einmal – am besten früher als später – sind dann auch die Finanzen ein Thema. Müssen Sie hier Anpassungen vornehmen? Wie können Sie bereits in jungen Jahren einen finanziellen Grundstock für Ihren Nachwuchs schaffen? Wir haben einige Anregungen für Sie zusammengestellt. 

Tipps fürs Sparen

Warum sparen?

Steht für Sie die Vorsorge, ein Finanzierungsziel oder ein abstrakter Spargedanke im Vordergrund? Klären Sie die Frage, welches Ziel Sie erreichen möchten?

Frühzeitig beginnen

Je früher Sie beginnen, desto früher erreichen Sie Ihr Sparziel. Bleiben Sie außerdem konsequent und versuchen Sie, regelmäßig zu sparen.

Bindungsfristen nutzen

Gebundene Spareinlagen bringen in der Regel höhere Zinsen. Informieren Sie sich über die aktuellen Angebote Ihrer Raiffeisen Bank Villach.

Baby im Liegen, lachend

Was Kinder wirklich kosten

Natürlich wird man bei der Familienplanung nicht gleich daran denken, was das kostet. Dennoch ist die Kenntnis darüber, wie hoch die kinderbedingten Ausgaben (Kleidung, Schule, Essen, Unterhaltung, Freizeit, …) sind, wichtig. Nicht zuletzt deshalb, damit Sie sich als Familie selbst in Ihrer finanziellen Planung darauf einstellen können. 
 

Studie zu den Kinderkosten

Im Auftrag des Sozialministeriums hat die Statistik Austria nun in einer aktuellen Studie die tatsächlichen Kinderkosten erhoben. Demnach betragen die Ausgaben für ein Kind in einem Haushalt mit zwei Erwachsenen im Schnitt monatlich EUR 494,- . Bei Alleinerziehenden sind die Kosten höher, da sie die anfallenden Fixkosten (Wohnen, Energie, …) alleine tragen müssen. 

Vater trägt Tochter auf dem Rücken

Ihre Möglichkeiten zum Sparen

  • Die finanzielle Bilanz: Die erhobenen Kinderkosten bieten Ihnen einen Anhaltspunkt dafür, wie Sie Ihr Familienbudget eventuell neu ausrichten sollten. Ein Blick in den Finanzmanager in Mein ELBA zeigt Ihnen, in welche Kategorien Ihre Ausgaben fließen und wo Sie eventuell Spar- oder Umschichtungspotenzial haben. 
  • Für die Kinder sparen: Beginnen Sie frühzeitig damit, nicht nur wegen der Kinder, sondern für Ihre Kinder zu sparen – etwa für eine spätere Ausbildung oder um für sie einen finanziellen Grundstock im Erwachsenenalter zu schaffen. Dazu bieten sich die verschiedenen Sparformen wie etwa Raiffeisen Sparbuch, Raiffeisen Online Sparen oder Raiffeisen Bausparen an. 

Ihr Berater in der Raiffeisen Bank Villach an Ihrer Seite

Was immer auch Ihr Anliegen ist – ob es ums Sparen, Anlegen oder auch Vorsorgen für sich und Ihre Familie geht: Ihr Raiffeisenberater steht Ihnen für Ihre diesbezüglichen Wünsche gerne zur Verfügung und informiert Sie über die passenden Angebote Ihrer Raiffeisen Bank Villach. Wenn Sie wollen, dann können Sie gleich jetzt online einen Beratungstermin vereinbaren.