Kreditsicherheiten im Überblick

Die Grundlagen jeder Finanzierung sind eine seriöse Kalkulation ("Wie viel kann ich mir wirklich leisten?") und Eigenmittel. Darüber hinaus benötigen Sie Sicherheiten für Ihr Darlehen. Was sind die gängigsten Sicherheiten?

Warum sind Sicherheiten so wichtig?

Ohne Sicherheiten geht es bei der Finanzierung nicht. Sicherheit ist bei der Finanzierung keine Einbahnstraße. Einerseits geht es um die Absicherung des Gläubigers, andererseits darum, dass auch Sie sich als Kreditnehmer gegen allfällige Widrigkeiten absichern.

Lachender Mann vor Laptop

Bürgschaft

Grundsätzlich dient eine Bürgschaft der Sicherstellung einer Forderung. Der Bürge verpflichtet sich, Ansprüche des Gläubigers zu befriedigen, wenn der Schuldner seine Verbindlichkeiten nicht erfüllt. Je nach Haftungsvoraussetzung wird zwischen den verschiedenen Arten der Bürgschaft unterschieden.

  • Bei der "normalen Bürgschaft" kann der Bürge erst dann belangt werden, wenn der Hauptschuldner erfolglos gemahnt wurde.
  • Die Ausfallsbürgschaft ist eine eingeschränkte Form der Sicherstellung einer Schuld. Hier kann der Kreditgeber erst dann auf den Ausfallsbürgen zugreifen, wenn die Eintreibung der Schulden beim Hauptschuldner erfolglos war.
  • Bei der Bürgschaft als "Bürge und Zahler", die am häufigsten bei der Besicherung von Bankkrediten verwendet wird, haftet der Bürge als Mitschuldner für die gesamte Schuld.
Makler übergibt Paar Schlüssel

Verpfändung und Hypothek

Verpfändet werden können etwa Sparbücher, Wertpapiere oder Lebensversicherungen. Wenn der Schuldner seinen Zahlungsverpflichtungen nicht vereinbarungsgemäß nachkommt, hat die Bank das Recht, aus verpfändeten Sachen oder Rechten Geld zur Tilgung der Kreditraten zu beziehen. Grundsätzlich wird zwischen Festbetragshypothek (zur Sicherstellung einer bestimmten Summe) und Höchstbetragshypothek bei Rahmenkrediten unterschieden.
 

Hypothek

Wird eine Liegenschaft (ein Grundstück, ein Gebäude oder eine Wohnung) verpfändet, so spricht man von Hypothek. Diese wird im Grundbuch eingetragen.

Ihre eigene Absicherung

Sichern Sie sich selbst als Kreditnehmer gegen alle eventuellen Widrigkeiten ab. Mit einer Lebensversicherung können Sie die Finanzierung und damit Ihr Eigentum und Ihre Angehörigen entsprechend absichern.

"Meine Ablebensversicherung" der Raiffeisen Versicherung stellt sicher, dass Ihre Angehörigen auch im Fall des Falles finanziell gut versorgt sind. Die klassische Anwendung findet die Ablebensversicherung in der Kreditbesicherung bei der Finanzierung von Immobilien. Sie sorgt dafür, dass im Todesfall eines Versicherten der Kredit getilgt wird und Ihre Angehörigen die Wohnung oder das Haus behalten können.

Ihre Finanzierungsberatung

Ihr Berater in der Raiffeisenbank Oberdrautal-Weissensee steht Ihnen in allen Finanzierungsfragen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Bereiten Sie sich auf das Finanzierungsgespräch vor, indem Sie alle notwendigen Unterlagen – vor allem auch die Unterlagen zu den Sicherheiten - zusammenstellen. Gemeinsam mit Ihrem Berater in der Raiffeisenbank Oberdrautal-Weissensee finden Sie eine Finanzierungslösung, die gut zu Ihrem Vorhaben passt und auf Ihre persönlichen Verhältnisse zugeschnitten ist.