Barrierefrei bei Raiffeisen

Raiffeisen ist bemüht, das Online Angebot auch für blinde und sehbehinderte Menschen möglichst leicht zugänglich zu machen.

 

Accessibility (Barrierefreiheit) bedeutet für uns mehr, als nur die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Denn wir sind grundsätzlich der Meinung, dass Benutzeroberflächen (Interfaces) und interaktive Systeme für alle Menschen nutzbar sein müssen – unabhängig von Sprache, Kultur, Ort, physischen oder kognitiven Fähigkeiten. 

Hier finden Sie eine Übersicht der bereits umgesetzten Maßnahmen für unsere Websites und einen Status zur barrierefreien Umsetzung in der Mein ELBA Webversion.

Blinder Mann schreibt auf Laptop mit Braille-Tastatur

WEBSITES

  • Aussagekräftige und gleichwertige Textalternativen für Bilder und Grafiken
  • Strukturierung der Informationen: Überschriften sind ausgezeichnet, Aufzählungen als Listen, logische Gruppierungen in mehrteiligen Formularen
  • Unterscheidbarkeit von Informationen: Information wird nicht nur durch Farben allein vermittelt (z. B. durch Vorlesen von Links, Kennzeichnung von Überschriften in Listen etc.)
  • Seitenfunktionen und Elemente, Eingabefelder sowie Kontrollelemente können über die Tastatur bedient werden. Jedes Element kann mit der Tastatur angesteuert und verlassen werden.
  • Sprungmarken zum Umgehen von sich wiederholenden Inhaltsblöcken, Informationsblöcke sind gruppiert und durch Überschriften gekennzeichnet
  • Logische Reihenfolge der Links in der Navigation und im Inhalt
  • Kein automatischer Wechsel des Inhalts ohne vorherige Ankündigung, wenn der Benutzer eine Eingabe tätigt


MEIN ELBA WEBVERSION

In der aktuellen Fassung ist Mein ELBA noch nicht barrierefrei umgesetzt. Die untenstehende Anleitung soll bei der Nutzung der wichtigsten Banking-Funktionen mit Screenreader unterstützen und gibt praktische Tipps, wie Funktionen einfacher bedient werden können. Weitere Verbesserungen sind geplant.