Gold: So investieren Sie richtig

Viel dreht sich beim Thema Geldanlage um das gelbe Edelmetall. Wie viel von Ihrem Geld können Sie in Gold investieren? Und zu welchem Zeitpunkt sollten Sie Goldmünzen oder Goldbarren kaufen? Informieren Sie sich über die wichtigsten Anlagetipps.

Allgemeine Empfehlungen zur Geldanlage

Gesundes Verhältnis

Das Geld, das Sie veranlagen, sollte in einem gesunden Verhältnis zu Ihrer Einkommenssituation stehen. Investieren Sie engagiert, aber überspannen Sie den Bogen nicht.

Liquid bleiben

Gerade wenn es um Sachwerte geht, ist Ihr Geld auf längere Zeit gebunden. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Veranlagung, ob Ihnen noch frei verfügbare Mittel übrigbleiben. 

Reserve einkalkulieren

Kalkulieren Sie bei Ihrer Veranlagung einen Sicherheitspolster mit ein, damit Sie jederzeit eine finanzielle Reserve für unvorhersehbare Ereignisse oder Notfälle besitzen. 

Goldbarren

Wie viel und wann sollten Sie in Gold investieren?

Wie bei vielen Anlageprodukten mit schwankenden Kursentwicklungen ist neben der Frage der Höhe des Investments vor allem das Thema des richtigen Zeitpunkts wesentlich.

  • Die richtige Höhe: Wenn Sie Ihre Geldanlage auf sichere Beine gestellt haben, dann spricht nichts dagegen, einen Teil Ihres Geldes auch in Gold anzulegen. Die gängigsten Empfehlungen lauten auf drei bis fünf Prozent des Portfolios.
  • Der richtige Zeitpunkt: Kaufen Sie Gold in kleineren Tranchen verteilt über einen größeren Zeitraum. So können eventuell Kursschwankungen ausgeglichen werden. 
Goldbarren mit einem Bullen in Gold

Münzen und Barren - was ist zu beachten?

  • Welche Münzen empfehlen sich zur Geldanlage? Wenn bei Ihnen nicht der Sammleraspekt, sondern das Thema Geldanlage im Vordergrund steht, dann investieren Sie in so genannte Anlage- oder Bullionmünzen. Zu den bekanntesten Anlagemünzen zählen die Wiener-Philharmoniker-Goldmünzen und der südafrikanische Krugerrand (Krügerrand).
  • Was ist bei Goldbarren zu beachten? Goldbarren gibt es bereits ab einem Gewicht von 1 Gramm. Die größten angebotenen Barren haben ein Gewicht von 5.000 Gramm. Achten Sie darauf, dass der Goldbarren den Prägestempel einer seriösen Herstellerfirma trägt.

Die richtige Aufbewahrung

Die Frage, wohin mit Goldmünzen und Goldbarren, mag zwar profan erscheinen, sollte aber ebenfalls geklärt werden. Goldmünzen und Goldbarren nehmen zwar nicht viel Platz ein. Aus naheliegenden Gründen müssen diese aber sicher aufbewahrt werden. 
 

Tipp: Checken Sie Ihre Haushaltsversicherung. Überlegen Sie es sich gut, ob Sie Ihr Edelmetall zu Hause lagern wollen und werfen Sie jedenfalls einen Blick in die Versicherungspolizze für Ihre Wohnung: Sind Münzen und Barren gegebenenfalls gegen Sach- oder Einbruchschäden versichert?

Ihre Geldanlage - Ihre Beratung

Wenn Sie Interesse haben, einen Teil Ihres frei verfügbaren Geldes in Gold oder etwa auch Silber anzulegen, dann wenden Sie sich am besten an Ihren Raiffeisenberater. Lassen Sie sich alle Möglichkeiten zeigen und informieren Sie sich darüber, worauf es Edelmetallen ankommt.