Neues Gewand für Banknoten

Seit 2013 bekommen alle Euro-Banknoten Schritt für Schritt ein neues Aussehen. Zum Abschluss der sogenannten Europaserie wurden nun die neuen 100- und 200-Euro-Banknoten präsentiert.

Das ist neu
Die Farben wurden leicht angepasst und in ein modernes Design verpackt. Die beiden neuen Banknoten wurden im Format abgeändert und haben nun die gleiche Höhe wie die 50-Euro-Banknote. Das Relief an beiden Rändern ist bei der 100-Euro-Banknote einmal und bei der 200-Euro-Banknote zweimal unterbrochen. Auf beiden Banknoten sind auf der Smaragdzahl €-Symbole zu erkennen. Darüber hinaus zeigt der Folienstreifen im rechten Teil beider Banknoten ein Porträt-Fenster mit der mythologischen Gestalt Europa, das Satelliten-Hologramm, das Hauptmotiv der Banknote und ein großes €-Symbol. Im Satelliten-Hologramm bewegen sich durch Kippen der Banknote €-Symbole um die Wertzahl.

OeNB: Europa-Serie

 

Sehen - Fühlen - Kippen
Die 3 Prüfschritte, um die Echtheit einer Banknote zu erkennen, bleiben bestehen. Alle Banknoten der Europa-Serie lassen sich weiterhin mit Hilfe der drei Prüfschritte FÜHLEN - SEHEN - KIPPEN ohne technische Geräte jederzeit auf ihre Echtheit überprüfen: Neben einem fühlbaren Relief dienen auch Porträt-Fenster und -Wasserzeichen sowie das Satelliten-Hologramm und die Smaragdzahl unter anderem als Nachweis der Echtheit der neuen Euro-Banknoten.

Die neuen Banknoten werden ab 28. Mai 2019 als Zahlungsmittel zur Verfügung stehen.

Weitere Infos finden Sie hier.

 

Quelle und Fotos: OeNB