Die Partnerschaft beim Finanzieren

Gemeinsam geht manches leichter und besser – das gilt auch beim Finanzieren. Wenn Sie zu zweit sind, dann erhöht dies jedenfalls Ihre Kreditwürdigkeit. Worauf kommt es beim Finanzieren im Paarlauf an? Informieren Sie sich in unserem Überblick.

Allgemeine Tipps zum Finanzieren

Solide kalkulieren

Überschätzen Sie nicht Ihre eigene finanzielle Leistungsfähigkeit und unterschätzen Sie nicht die tatsächlichen Kosten.

Gesichertes Fundament

Eigenmittel sind das sichere Fundament, mit dem Sie den Grundstein vor allem bei umfangreicheren Finanzierungsvorhaben legen.

Existenz absichern

Sichern Sie etwa mit einer Ablebensversicherung Ihre eigene Existenz ab – damit im Fall des Falles Ihre Familie nicht mit den Schulden zurückbleibt.

Glückliche Familie vor Haus

Gemeinsam erwerben

Eine Finanzierung zu zweit ist vor allem dort von Bedeutung, wo gemeinsam eine Immobilie erworben wird. Beim Wohnungseigentum heißt das, dass jeder der beiden Partner exakt 50 Prozent der jeweiligen Immobilie erwirbt und auch entsprechend diesem Anteil im Grundbuch eingetragen wird. 

Der gemeinsame Erwerb ist nicht nur Eheleuten und eingetragenen Partnern möglich. Für eine so genannte Eigentümerpartnerschaft ist das Verhältnis der beiden Partner zueinander völlig unerheblich. Einzige Voraussetzung ist, dass es zwei Personen sind und dass es sich um natürliche Personen handelt (also etwa keine Firmen). 

Junges Paar im Park

Gemeinsam finanzieren

Die Notwendigkeit: Die gemeinsame Finanzierung ist, wenn es um Wohnungseigentum geht, eine Notwendigkeit. Beide Partner sind dann auch entsprechend mit genau der Hälfte der Anteile im Grundbuch eingetragen.

Die Vorteile: Die gemeinsame Finanzierung hat Vorteile: Wenn Sie zu zweit als Schuldner auftreten und beide berufstätig sind, dann erhöht dies Ihre Kreditwürdigkeit. Und eine höhere Kreditwürdigkeit kann sich auch in den Konditionen für das Darlehen niederschlagen. 

Berater mit Paar

Die gemeinsamen Schulden

Als Partner bei der Finanzierung haften Sie im "Außenverhältnis" gemeinsam für Schulden aus dem Wohnungseigentum (also etwa für den Wohnungskredit oder auch für die regelmäßigen Betriebskosten). 

Wie Sie die finanziellen Verpflichtungen untereinander aufteilen, ist Ihre persönliche Angelegenheit. Sie können oder werden dies unter Umständen auch schriftlich festhalten. Solche schriftlichen Vereinbarungen können übrigens auch nützlich sein, wenn es um Scheidung oder Trennung geht, also um etwas, an das man naturgemäß am Beginn seines gemeinsamen Weges gar nicht denken will. 

Ihre Finanzierungsberatung

Ob Sie zu zweit oder eventuell alleine eine Finanzierung benötigen – Ihre Raiffeisenbank ist der kompetente und verlässliche Finanzierungspartner an Ihrer Seite. Besprechen Sie mit Ihrem Raiffeisenberater, bis zu welcher Höhe eine Finanzierung möglich ist und welche Finanzierungslösungen für Sie in Frage kommen.