Fachbegriffe beim Finanzieren

Fachausdrücke sind nützlich, aber nicht immer allgemein verständlich. Entschlüsseln Sie mit uns die gängigsten Fachausdrücke beim Thema Finanzieren.

Die wichtigsten Tipps beim Finanzieren

Die Kalkulation

Eine solide Kalkulation sorgt dafür, dass die Finanzierung auch für einen längeren Zeitraum "hält". 

Der Finanzierungsbedarf

Berechnen Sie den Finanzierungsbedarf ganz genau und denken Sie – besonders bei Immobilien – auch an die Nebenkosten.

Die Absicherung

Vergessen Sie nicht auf die Absicherung Ihrer Familie, damit diese im Fall des Falles mit den Schulden nicht alleine bleibt.

Mitarbeiterin im Call Center am Arbeitsplatz
©Syda Productions - stock.adobe.com

Fachbegriffe zu den Zinsen

Beim Finanzieren spielen Zinsen eine entscheidende Rolle. Wir haben einige Begriffe zum Thema ausgewählt:

  • Effektivzinssatz: Im Effektivzinssatz sind nicht nur die "normalen" Zinsen berücksichtigt, sondern etwa auch anfallende Bankspesen. 
  • EURIBOR: "Der Zinssatz orientiert sich am Euribor", heißt es in vielen Kreditverträgen. Der EURIBOR ist der Zinssatz, zu dem sich die Banken untereinander kurzfristig (bis zu zwölf Monate) Geld leihen. 
  • Nominalzinssatz: Im Nominalzinssatz sind Nebenkosten bzw. Gebühren nicht berücksichtigt.
  • Zinscap:  Erkundigen Sie sich, zu welchen Konditionen Sie eine Zinssatzobergrenze (Zinscap) vereinbaren können. Bei der Raiffeisen Bausparfinanzierung ist die Zinssatzobergrenze kostenlos inkludiert. Diese gibt es bis 20 Jahre ab Zuteilung des Bauspardarlehens.
Mann und Frau vor Laptop im Büro

Weitere Fachbegriffe

  • Bürgschaft: Bei der Bürgschaft verpflichtet sich ein Dritter (der Bürge) gegenüber der Bank, die Schuld zu zahlen, falls der ursprüngliche Kreditnehmer seiner Verpflichtung nicht nachkommen kann.
  • Gesamtbelastung: Das sind alle Zahlungen, die über die Laufzeit des Darlehens anfallen. Dazu zählen sowohl die Ratenzahlungen (Tilgung und Zinsen) als auch sämtliche Gebühren.
  • Hypothek: Beim Kauf einer Wohnung, eines Grundstückes oder eines Hauses dient die betreffende Immobilie als Sicherheit. Dies wird als Hypothek bezeichnet. Die Hypothek wird im Grundbuch eingetragen und ist ein Pfandrecht auf das Haus, die Wohnung oder das Grundstück.
  • Promesse: Darunter versteht man die schriftliche Kreditzusage durch Ihre Bank.

Was ist eine Stundung?

Bei einer Stundung müssen Sie für einen gewissen Zeitraum keine Kreditraten bezahlen. Die Forderung verfällt aber nicht, sondern wird zeitlich nach hinten verschoben.
 

Aktuell gibt es aufgrund der Corona-Krise für Privatpersonen und Kleinstunternehmen die Möglichkeit, eine Stundung für fällige Kreditraten für den Zeitraum vom 01.04 bis zum 30.06.2020 zu beantragen. Voraussetzung ist, dass Sie wegen der Corona-Krise Einkommensausfälle haben und Ihnen die Erbringung der geschuldeten Zahlungen derzeit nicht zumutbar ist.