Generalversammlung 2017

Generalversammlung 2017

Im Leopold Grünzweig-Zentrum fand am 19. Mai 2017 die Generalversammlung des Geschäftsjahres 2016 der Raiffeisenregionalbank Wiener Neustadt statt.

 

Rund 250 Besucher, darunter eine hohe Anzahl an Ehrengästen, wie etwa, Bezirkshauptmann Mag. Ernst Anzeletti, Bürgermeister der Marktgemeinde Sollenau Stefan Wöckl, sowie Vizebürgermeister Dr. Christian Stocker als Vertreter der Stadt Wiener Neustadt konnten bei der diesjährigen Generalversammlung von Obmann Ing. Erich Hütthaler begrüßt werden.

 

Als Gastreferent konnte heuer Dr. Johann Strobl, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Bank International gewonnen werden.

In seinem Referat berichtete er über die RBI im Überblick, über die Verschmelzung der RBI und der RZB sowie über die aktuelle Entwicklung und wagte auch einen Ausblick auf die Zukunft.

Im Anschluss beantwortete Dr. Strobl die interessanten Fragen der Besucher.

 

Im Rückblick auf 2016 präsentierte Obmann Ing. Erich Hütthaler die Förderungen der Mitglieder, wie etwa den Mitgliederausflug - 2016 nach Carnuntum und in die Donauauen - der bei den Kundinnen und Kunden wieder sehr gut angekommen ist.

Mit der Gründung des regionalen Sozialfonds unterstützt die Raiffeisenregionalbank Wiener Neustadt unverschuldet in Not geratene Mitglieder und Kunden in ihrem Einzugsgebiet. 2016 wurden rd. € 4.000,--ausbezahlt.

 

Die Geschäftsleiter Dir. Mag. Reinhold Soleder und Dir. Gerhard Gabriel präsentierten das erfolgreiche Geschäftsjahr 2016.

Die Raiffeisenregionalbank Wiener Neustadt mit ihren 14 Bankstellen, wies per Ende 2016 eine Bilanzsumme von rd. 451 Millionen Euro (Vergleich 2015: 442 Mio. Euro) aus. Das Betriebsergebnis konnte auf rund 3,7 Millionen Euro erhöht werden (Vergleich 2015: 3,2 Mio. Euro). Durch die sehr gute Eigenmittelausstattung (Eigenmittelquote von 18,26%) werden die Basel III-Bestimmungen bei weitem erfüllt.

Die RRB Wiener Neustadt verzeichnete 2016 mehr als 12.300 Mitglieder und beschäftigte 102 Mitarbeiter.

 

Im Anschluss konnten sich die Gäste beim köstlichen Buffet vom Heurigen Schneller aus Sollenau stärken.

 

Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgte der Musikverein Lichtenwörth.