Generalversammlung 2015

Generalversammlung 2015
der Raiffeisenregionalbank Wiener Neustadt

Im Kurt Schedler-Zentrum in Eggendorf/Siedlung Maria Theresia fand am 13. Mai 2015 die Generalversammlung des Geschäftsjahres 2014 der Raíffeisenregionalbank Wiener Neustadt statt.

Rund 300 Besucher, darunter eine hohe Anzahl an Ehrengästen, wie etwa Landtagsabgeordneter Ing. Franz Rennhofer, Bezirkshauptmann Mag. Ernst Anzeletti und  Hausherr Bürgermeister Thomas Pollak konnten bei der diesjährigen Generalversammlung von Obmann Ing. Erich Hütthaler begrüßt werden.

Als Stargast konnte heuer der Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres Sebastian Kurz gewonnen werden. Der Bundesminister berichtete über außenpolitische Themen und stellte sich dann den zahlreichen Fragen des Publikums.

Im Rückblick auf 2014 präsentierte Obmann Ing. Erich Hütthaler die Förderungen der Mitglieder, wie etwa den Mitgliederausflug - 2014 nach Mailand - der aufgrund des sehr großen Anklangs auch 2015 geplant ist. Mit der Gründung des regionalen Sozial- und Nothilfefonds unterstützt die Raiffeisenregionalbank Wiener Neustadt unverschuldet in Not geratene Mitglieder und Kunden in ihrem Einzugsgebiet. 2014 wurden € 9.500,-- ausbezahlt.

Die Geschäftsleiter Dir. Mag. Reinhold Soleder und Dir. Gerhard Gabriel präsentierten das erfolgreiche Geschäftsjahr 2014. Die Raiffeisenregionalbank Wiener Neustadt mit ihren 14 Bankstellen wies per Ende 2014 eine Bilanzsumme von rd. 426,97 Millionen Euro (Vergleich 2013: 424,85 Mio. Euro) aus. Das Betriebsergebnis konnte auf rund 2,54 Millionen Euro erhöht werden. (Vergleich 2013: 2,19 Mio. Euro). Durch die sehr gute Eigenmittelausstattung (Eigenmittelquote von 16,6%) werden die Basel III-Bestimmungen bei weitem erfüllt. Die RRB Wiener Neustadt verzeichnete 2014 mehr als 13.400 Mitglieder und beschäftigte 99 Mitarbeiter.

Ein Grund, warum die diesjährige Generalversammlung in Eggendorf stattfand, war das 120-Jahr Jubiläum der örtlichen Bankstelle. Die Raiffeisenkasse Eggendorf wurde am 18.01.1895 gegründet. Seither sind viele Jahre vergangen, doch die Bankstelle Eggendorf ist immer noch der Nahversorger vor Ort, und wird es auch bleiben.

Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgte der Musikverein Zillingdorf-Eggendorf. Beim anschließenden Buffet wurde noch bis spät in die Nacht diskutiert und Gedanken ausgetauscht.