Sozialfonds "Mit.Einander helfen"

Grundgedanke:
Soziales Engagement vor Ort ist der Raiffeisenregionalbank Wiener Neustadt ein großes Anliegen, verdanken wir doch unsere Erfolge der Partnerschaft – dem gelebten Miteinander – mit den Menschen in Niederösterreich.
 
Mit der Gründung des regionalen Sozial- und Nothilfefonds unterstützt die Raiffeisenregionalbank Wiener Neustadt die unbürokratische und rasche Hilfestellung für unverschuldet in Not geratene Mitglieder und Einwohner in ihrem Einzugsgebiet.
 
 
Das Konzept:
Auf ein Girokonto der Raiffeisenregionalbank Wiener Neustadt werden bei verschiedenen Anlässen und Initiativen einmalig oder regelmäßig Spendengelder bzw. Dotationsbeträge gut gebracht.
 
Möglichkeiten zur Dotation sind.:
 
*       Betrag aus der Raiffeisenregionalbank Wiener Neustadt
*       Nicht eingelöste R-Punkte aus dem Mit.Einander Konzept
*       Spendenboxen bei Veranstaltungen, Festen, Feiern, etc...
 
Die Abwicklung:
Die Auszahlung erfolgt rasch und unbürokratisch auf Basis definierter Antrags-Modalitäten und nach entsprechender Beschlussfassung des Gremiums.  Das Gremium besteht aus 7 Mitgliedern und es wird einmal im Jahr die Anträge bearbeiten und die Gelder ausbezahlen. Bei dringenden Fällen besteht die Möglichkeit eines Umlaufbeschlusses.
 
Mitglieder des Gremiums:
 
*       Pater Johannes Vrbecky
*       1. Vize BGM Dr. Christian Stocker
*       2. Vize BGM Horst Karas
*       Christian Schützl
*       Obmann Ing. Erich Hütthaler
*       Dir. Mag. Reinhold Soleder
*       Astrid Leitgeb
    Sozialfonds
Anträge können jederzeit von Mitgliedern und Mitarbeitern der Raiffeisenbank in schriftlicher Form gestellt werden. Überschüsse des Fonds werden jährlich fortgeschrieben. Die Anträge bitte per Post an die Raiffeisenregionalbank Wiener Neustadt, z.Hd. Fr. Astrid Leitgeb, Hauptplatz 28, 2700 Wiener Neustadt oder per mail an astrid.leitgeb@rb-32937.raiffeisen.at senden.
 
 
Eine aktive Information in Form eines Kurzberichtes an die Mitglieder und Kunden der Raiffeisenregionalbank Wiener Neustadt ist in der jährlichen Generalversammlung der Bank verpflichtend vorgesehen.
 
Aktuelles Projekt:
Die Tagesstätte Bad Fischau-Brunn wir mit einem jährlichen Betrag von € 1.500,- unterstützt. Zielsetzung der Tagesstätte ist die individuelle Förderung, Fortbildung und Betreuung behinderter Menschen und im Idealfall die Eingliederung ins Berufsleben.