Raiffeisen hilft Opfern der Unwetter. Helfen auch Sie!

Raiffeisen-Spendenkonto: AT30 3800 0000 0444 4444

Raiffeisen Unwetterhilfe

Die jüngsten schweren Unwetter in einigen Regionen der Steiermark haben große Schäden bei heimischen Betrieben und Privathaushalten verursacht. Überflutungen, Hangrutschungen oder Vermurungen ziehen oft umfangreiche Sanierungen hinter sich, in manchen Fällen könnten Häuser und Wirtschaftsgebäude gar nicht mehr benutzbar sein. Dies zieht auch finanzielle Probleme mit sich.


RLB-Generaldirektor Martin Schaller: „Raiffeisen wird den Betroffenen in dieser schwierigen Situation zur Seite stehen, um die finanziellen Folgen bestmöglich abzufedern.“ 

Die Erfahrungen aus bisherigen witterungsbedingten Situationen zeigen, dass vor allem Überbrückungsfinanzierungen zur Stärkung der Zahlungsfähigkeit, Finanzierungen für Ersatzinvestitionen sowie manchmal auch Stundungen bei laufenden Krediten benötigt werden. 

„Jede Situation ist individuell zu betrachten. Die Raiffeisenbanken sind dazu jedenfalls bereit und werden gemeinsam unbürokratische Lösungen für die betroffenen Betriebe und Privathaushalte finden. Ziel ist, existenzbedrohliche Situationen gemeinsam abzuwenden und die finanzielle Zukunft zu sichern“, betont Schaller.
 

Spendenkonto eingerichtet

Die Solidarität mit den Betroffenen ist landesweit groß. Raiffeisen hat daher auch ein Spendenkonto eingerichtet.

Empfänger: Österr. Rotes Kreuz - Steiermark
IBAN: AT30 3800 0000 0444 4444
Verwendungszweck: Katastrophenhilfe Steiermark


Raiffeisen und das Rote Kreuz garantieren, dass die Spenden zu 100 Prozent dort ankommen, wo sie am dringendsten gebraucht werden.
 

Jetzt spenden