Wichtige Förderungen und Förderstellen

Die wichtigsten Förderungen und Förderstellen

In Österreich steht eine ganze Reihe an Fördertöpfen zur Verfügung. Erkundigen Sie sich, ob Ihr Vorhaben Chance auf eine Förderung hat. Hier finden Sie die wichtigsten Förderungen, relevante Förderstellen und eine Liste der für einen Antrag benötigten Unterlagen.

Wenn Sie als bestehendes oder neu gegründetes österreichisches Unternehmen eine Investition planen, können Sie auf ein breites Angebot an öffentlichen Förderungen heimischer Förderstellen zurückgreifen. Sprechen Sie mit Ihrem Berater und klären Sie gemeinsam ab, welche Förderung für Ihr Vorhaben in Frage kommt.

Sie wollen sich vorab über Fördereinrichtungen informieren? Hier finden Sie eine Auflistung relevanter Förderstellen sowie nützliche Links zum Thema Förderungen:
 

Die wichtigsten Förderstellen und Förderungen

Austria Wirtschaftsservice (aws): Gründungsförderungen, Investitionsförderungen, Restrukturierungsförderungen, Technologieförderungen für Unternehmen

Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (ffg): Forschungsförderungen und Entwicklungsförderungen (F&E) für Unternehmen; Kooperationsförderungen und Gründungsförderungen für Unternehmen mit Universitäten, Forschungsinstituten, Fachhochschulen sowie Technologie- und Gründerzentren

Kommunalkredit Austria AG: Umweltförderungen und Wirtschaftsförderungen für den öffentlichen Sektor

Österreichische Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. (öht): Tourismusförderungen für Tourismusbetriebe

Benötigte Unterlagen

Beachten Sie, dass der Förderungsantrag bei den meisten Projekten vor Projektbeginn bzw. der Investition erfolgen muss. Durchaus sinnvoll kann es auch sein, bei mehreren Stellen um eine Förderung anzusuchen.

Vor dem Weg zu der Förderstelle sollten Sie sich sehr genau vorbereiten. Neben dem Konzept und einem Kostenvoranschlag für die geplanten Investitionen sind in der Regel folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Businessplan
  • Gesellschaftsvertrag
  • Gewerbeschein
  • Firmenbuchauszug
  • Finanzamts- und Gebietskrankenkassenauszug
  • aktueller Kontostand sowie Verbindlichkeiten
  • die letzte Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung

Sprechen Sie schon frühzeitig mit Ihrem Berater und beziehen Sie ihn von Anfang an in Ihre Planung mit ein. So kann er Sie optimal durch den "Förderdschungel" begleiten!